1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Banu28 am 01.01.2019, 11:03 Uhr

Die Dorfschule, weil...

Huhu,

das die 1. und 2. Klasse gemeinsam unterrichtet werden, ist ja heute an vielen Schulen üblich. Nicht wegen der kleinen Klassen, sondern als pädagogisches Konzept („Gemeinsame Eingangsstufe“). Das ist an unserer Schule auch so. Das wäre für mich kein Grund, der gegen die Dorfschule spricht.

Ich persönlich würde mich für die Dorfschule entscheiden. Kleine Klassen sind wunderbar zum Lernen, kein Kind geht unter oder wird übersehen, das ist etwas Wertvolles. Viele Eltern wären froh, keine Klassen mit 33 oder mehr Kindern zu haben.

Außerdem: Auch wenn es bisher keine Freundschaften im Dorf gibt, weil der Kiga bei Dir in Arbeitsplatznähe war: Natürlich ist es für ein Kind langfristig schön und wichtig, am Wohnort Freunde zu finden. Man kann sich nachmittags treffen, zum Spielen verabreden, sich die Hausaufgaben vorbeibringen.

Ein Kiga-Kind braucht noch keine engen Freundschaften, ein älteres Kind aber sehr wohl. Und es möchte dort, wo es lebt, auch integriert sein. Du wirst außerdem ja sonst ständig Taxi Mama spielen müssen, um Verabredungen zu ermöglichen, obwohl Du das alles direkt vor der Haustür haben könntest. Und natürlich wird Dein Kind in kurzer Zeit neue Freundschaften knüpfen, das geht ganz schnell, und dafür muss man auch nicht zusammen im Kiga gewesen sein.

LG

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.