kostenlos anmeldenLog in
 
 

Anzeige

Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Franz Josef Neffe am 21.06.2010, 12:07 Uhr zurück

Den guten Kräften zumDurchbruch verhelfen

Deine Geschichte geht wie die Katze um den heißen Brei und vermeidet die Frage: "Was hat DIE SCHULE bloß verkehrt gemacht?"
Die Lehrerin sucht (wie sich das für eine brave Unterrichtsvollzugsbeamtin gehört) die Probleme nur im Kind, um das Kind besser fördern zu können, also um ihren Dienstauftrag brav abwickeln zu können.
Die Pädagogik ist aber auf einem Auge blind, auf dem Lehrerauge, und verwechselt infolgedessen den (oft noch nicht einmal vorhandenen) Splitter im Auge des Kindes mitdem Balken im eigenen Auge. Pädagogik könnte eineintelligente Sache sein, wenn sie nicht so grundlegend doof angelegt wäre.
Du siehst ja, dass Dein Kind in der Familie OK ist. Statt aber die Lösung der Familie in die Schule tragen zu wollen, ordnest Du Dich unter und übernimmst das Problemewälzen der Schule. Das ist wirklich ein Fehler, und Du merkst es, weil Dir Dir in derFolge was FEHLT.
Es gibt einen langen, mühsamen Weg der Problemlösung über den begrenzten, eitlen bewussten Verstand. Als Ich-kann-Schule-Lehrer schlage ich Dir den kurzen, tiefgreifenden und schnell wirksamen Weg über das UNBEWUSSTE vor. Das Unbewusste ist die Instanz, die alle unsere Lebensfunktionen, Talente, Kräfte, lenkt. Mit ihm und den Talenten kann man reden. Ganz einfach und direkt. Am leichtesten geht es, wenn der Verstand nicht dauernd daziwschenplappert, und das ist im Schlaf.
Die Schlafsuggestion (s.Coué-Brief 9) ist ein gutes, gezieltes, entspanntes Gespräch mit den tatsächlich zuständigen Kräften und Talenten. Wenn Dein Kind schläft, kannst Du seinen Kräften ihre Güte bestätigen, kannst ihnen Achtung und Anerkennung zusprechen, sie ermutigen und bestärken, ihnen ihre gute Entwicklung ausmalen, Dich klar auf die Seite dieser, ihrer guten Entwicklung stellen und ihnen einen klaren Auftrag dafür geben. Jeden Abend ein paar Minuteb. Die Wirkung werdet Ihr bald spüren.
Dann könnt Ihr als Zweites ein wenig "zaubern" und den Kräften und Talenten der Lehrerin, die noch zu wünschen übrig lassen, im GEISTE alles schicken, was ihnen fehlt, um ihre Sache GUT zu machen. Dieses Ich-kann-Schule-Experiment mache ich besonders gern und es klappt immer: Einfach im Geiste all das schicken, was zum GUTsein und GUThandeln fehlte. Ich freue mich auf Euren Erfolg.
Franz Josef Neffe

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht