1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von emilie.d. am 10.03.2020, 20:50 Uhr

Das kann so vieles sein...

Klar kann es auch an Helikoptereltern liegen, aber Schulphobie kann auch Ausdruck von unbearbeiteten Traumata sein. Eine richtige Schulphobie wird i.G. zu einer Spinnenphobie nicht dadurch besser, dass man das Kind immer wieder der angstmachenden Situation aussetzt. Ich würde das wirklich sicherheitshalber abklären mit jemandem, der sich auskennt.

Ich schreib das nur, weil eine Freundin ein atypisches Aspergerkind hat, die Diagnose wurde erst sehr spät gestellt. Für den waren die ersten Jahre in der Schule eine Tortur und die Eltern haben ständig gesagt bekommen, dass sie dafür verantwortlich sind, dass das Kind sich schreiend wehrt, wenn er in die Schule soll.

Die Geschichte hat erst ein Happy End genommen, als endlich mal ausgebildete Sonderpädagogen das Kind angeschaut haben. Und abgestellt haben, dass er mehr oder weniger gewaltsam in die Klasse gebracht wird etc. Das Kind war völlig fertig, die Angst hatte sich schon auf den Alltag ausgebreitet, der konnte nicht mal mehr Auto fahren, geschweige denn Bus.

Erste Maßnahme war, dass seine Mutter mit in die Schule kam. Das widerspricht erstmal dem gängigen Ductus in der Schule. Als das wieder ging, dann eine Integrationshelferin.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Anzeige

Anzeige

DerDieDas

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.