1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von BaJo0512 am 09.10.2012, 18:12 Uhr

brauche HILFE von erfahrenen mamas mit bummelkindern...sorry langer text

mein sohn ist jetzt schulkind seit 5 wochen und er hat das problem das er immer bummelt und trödelt, zum beispiel beim an oder ausziehen...

beim erledigen der hausaufgaben ist er auch meistens der letzte, aber dafür macht er es eben ordentlich, wo es bei andren kindern aussieht wie sau, weil diese eben husch husch gemacht haben.

jetzt zur situation, die lehrerin meines sohnes hat ein system, und zwar haben die so ne art pinnwand mit senkrechten streifen im klassenzimmer hängen, oben ein grüner streifen, dann ein gelber, orange und ganz unten rot...

und an dieser pinnwand hat jedes kind einen bären mit dem namen drauf, diesen kann man verschieben.
wenn alles gut ist und die kinder sich benehmen bleiben die bären auf dem grünen streifen, heißt also für die kinder, alles ist gut.
wenn aber irgendwas vorgefallen ist rutschen die bären runter, also zum beispiel wenn ein kind wiederholt redet oder den unterricht stört, rutscht dessen bär einen streifen runter, das kind weiß dann, oh ich muss mir mühe geben um nicht noch weiter runterzurutschen, weil wenn man auf rot landet gibt es am freitag einen traurigen smily-stempel ins hausaufgabenheft. dies kam schon bei anderen vor. mein sohn hate bisher, also die 5 wochen immer den lächelnden smily, also war alles gut, das ist für uns zu hause die rückmeldung, damit die eltern wissen, obs geklappt hat.

nun ist mein sohn letzte woche donnerstag mit seinem bären auf den gelben streifen gerutscht, auf nachfrage meinerseits warum das passiert ist, meinte er weil er gebummelt hat beim anziehen und als letzter fertig wurde. wir haben drüber gesprochen, das er sich mehr beeilen muss, damit das nicht wieder passiert.
am wochenanfang, also montags rutschen alle bären wieder auf grün...und heute sagt mir mein sohn das er wieder auf gelb gerutscht ist weil er wieder gebummelt hat nach schulschluss.

ich muss euch ehrlich sagen, es ist schon mmer so, das wir ihm alles mindestens zweimal sagen müssen, eh was losgeht, also beim anziehen oder anderen dingen ich weiß nicht mit welchen konsequenzen ich kommen soll, damit ich hm begreiflich machen kann, das er sich mehr beeilen muss...

habt ihr tipps für mich, denn wenn die später mal eine arbeit schreiben, habe ich angst das er nicht fertig wird und sich damit die noten versaut.

 
13 Antworten:

Re: brauche HILFE von erfahrenen mamas mit bummelkindern...sorry langer text

Antwort von tanjamitteresa am 09.10.2012, 19:29 Uhr

Hallo,
hmmm, ich kann dir jetzt leider keine Tips geben, denn ich bin leider in einer ähnlichen Situation :-( Meine Tochter ist eine sehr gemütliche Persönlichkeit!! Also sie schaut in Seelenruhe rum, sieht sich alles gemütlich an, malt sehr genau und sauber (und daher auch zu langsam). Ich bin selbst schon am verzweifeln, weil die Lehrerin auch schon mal eine Bemerkung aufs Blatt schrieb "Du musst flotter arbeiten"! Selber merke ich es auch auf Arbeitsblättern, da ist sie mal nicht fertig geworden, oder sie hat es nicht mehr geschafft die Hausaufgaben aufzuschreiben.......
Allerdings möchte ich noch erwähnen, das meine Tochter den Stift nicht richtig hält und die Lehrerin sie öfters ermahnt sie solle den Stift richtig nehmen und sie dadurch natürlich abgelenkt ist, weil sich ihre Konzentration an den Stift festlegt.
Haben nun eine Ergotherapie begonnen. Ich weiß auch nicht, ich sag ihr öfters: Bitte sei flott und pass genau auf was die Lehrerin sagt.
Sie ist immer schon eine kleine stille Beobachterin. Ich weiß auch nicht.....:-(

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: brauche HILFE von erfahrenen mamas mit bummelkindern...sorry langer text

Antwort von ansaluli am 10.10.2012, 8:29 Uhr

Hallo,

ich kann dir leider auch keinen Rat geben, denn aus einem "Trödelkind" wird nicht über Nacht ein Schnellstarter. Es gibt nun mal Kinder, die alles etwas langsamer angehen. Ich habe hier einen Hektiker und einen Trödler, das ist Veranlagung und ganz bekommt man das wahrscheinlich nie raus, weder das eine noch das andere. Von daher finde ich es pädagogisch ziemlich unsinng, wenn dein Sohn dafür ständig mit seinem Bären die Leiste runterrutscht. Ich kann mir vorstellen, dass er dadurch nach einer Weile äußerst demotiviert ist, er kann ja sonst alles supergut machen, ist aber nie auf grün am Ende der Woche, weil er trödelt. Solche "Belohnungs- und Bewertungssysteme" haben eigentlich einen ganz anderen Sinn und sind meiner Meinung nach in der ersten Klasse völlig fehl am Platz.

Vielleicht redest du mal mit der Lehrerin, was sie damit bezwecken will?

Gruß
Anja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: brauche HILFE von erfahrenen mamas mit bummelkindern...sorry langer text

Antwort von sommersone am 10.10.2012, 9:33 Uhr

Was heisst den zum Schulende? Im klassenzimmer beim Sachen einpacken ? Beim Jacke anziehen ?

Meine ist auch gern am Trödeln aber nicht zum Schulende . Nur auf dem Nachhauseweg

Ausserdem brauchen manche Kinder ein Halbjahr um in der Schule anzukommen .Das System der Lehrerin würde mir nicht gefallen .Druck kommt noch früh genung

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: brauche HILFE von erfahrenen mamas mit bummelkindern...sorry langer text

Antwort von sommersone am 10.10.2012, 9:34 Uhr

Ab der 3 Klasse wurde es besser .

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: brauche HILFE von erfahrenen mamas mit bummelkindern...sorry langer text

Antwort von Drachenmama am 10.10.2012, 9:39 Uhr

wozu der stress? Dein Sohn wird sich schon noch dem Tempo anpassen ach wenn es jetzt nicht danach aussehen mag . Mein Sohn beeilt sich auch nicht so besonders, aussser bei der Klassenarbeit .Weil er sich nicht die Noten versauen will. Er ist in der 4. Klasse. Meine Tochter, 1. Klasse ist einfach schneller als er damals war.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: brauche HILFE von erfahrenen mamas mit bummelkindern...sorry langer text

Antwort von Drachenmama am 10.10.2012, 10:11 Uhr

Ja,das passt.War bei uns auch so

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: brauche HILFE von erfahrenen mamas mit bummelkindern...sorry langer text

Antwort von ClaudiP68 am 10.10.2012, 11:31 Uhr

Hallo!

Ja wäre wohl erstmal zu klären ob es Dinge gibt , die er schnell kann! Also ich hab 2 Trödler zu Hause. Das ist nicht immer einfach. Mein Sohn ist nun 13 und nach langen Therapien (5 Jahre)...er ist immer noch langsam.Aber in allen Sachen also auch nach Schulschluss und bei Aktivitäten die mag. Er hat eine Verarbeitungsgeschwindigkeit von 83 % . Meine Tochter ist 6 und auch nicht die Schnellste. Abwarten und Tee trinken. Man kann spezielle Dinge trainieren aber nicht alle.

Viel Geduld
Claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: brauche HILFE von erfahrenen mamas mit bummelkindern...sorry langer text

Antwort von Miolilo am 10.10.2012, 18:23 Uhr

Diese kontinuierliche Rückmeldung seitens Schule/Lehrerin ist den Kinder gerade in der 1. Klasse eine Hilfe zu erkenne, was noch zu verbessern ist.

Dabei solltest du es zunächst einmal belassen.

Falls es bei den Hausaufgaben auch zu lange dauert ist ein Rückmeldesystem ebenfalls in vielen Fällen sehr hilfreich (Sanduhr o.ä.)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: brauche HILFE von erfahrenen mamas mit bummelkindern...sorry langer text

Antwort von Lian am 11.10.2012, 10:21 Uhr

Hallo,

meine geliebte Erstgeborene ist auch ein kleines Träumerle. Da sowohl mein Mann, als auch ich dazu neigen überrascht das auch nicht.

Morgens wecken wir sie eine Viertelstunde früher, damit sie in Ruhe erst mal aufwachen kann, kuscheln eine Runde und dann ziehen wir uns alle gemeinsam an. Gerade beim Anziehen war das nämlich immer relativ zäh. Seit wir das gemeinsam machen, läuft es etwas besser. Danach verschwindet sie für eine Viertelstunde auf Toilette, singt darauf und macht danach Wasserspiele. So sehr ich ihr ihre Privatsphäre und das Vergnügen lassen möchte, so muss ich dann doch irgendwann mal an die Tür klopfen und daran erinnern, dass sie sich die Hände waschen soll, aber nicht minutenlang dabei zuschauen soll, wie das Wasser abläuft.
An den Hausaufgaben hat sie im Moment noch Spaß und erledigt sie deshalb recht zügig und motiviert. Das wird sich in den nächsten 12 Jahren sicher nochmal ändern.
Zum pädagogischen Wert der Bummelbären kann ich nichts sagen, aber prinzipiell finde ich es schon gut, wenn es nicht nur innerhalb der Familie Rückmeldungen gibt. Wenn ich in der Schule trödele, meine Hausaufgaben nicht mache oder mit der Arbeit nicht fertig werde ist es vielleicht hilfreicher, wenn es eine freundliche Rückmeldung der Lehrerin gibt, als wenn Mama abends den Sprößling ins Gebet nimmt.
Ich baue ein bischen darauf, dass es besser wird, wenn sie die Uhr besser lesen kann. Dann kann sie sich auch leichter orientieren, wenn ich sage, dass wir in zehn Minuten los müssen. Bis jetzt hat sie nämlich noch kein gutes Zeitgefühl, was wohl bei Kindern in dem Alter normal ist.

Liebe Grüße
Lian

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: brauche HILFE von erfahrenen mamas mit bummelkindern...sorry langer text

Antwort von Geisterfinger am 11.10.2012, 10:24 Uhr

Komisches Sytem...sagen denn die Lehrer den Kindern, warum sie runterrutschen und was sie tun müssen? nur gelb sagt mir ja noch nicht, ob ich schneller oder sorgfältiger oder leiser sein soll.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: brauche HILFE von erfahrenen mamas mit bummelkindern...sorry langer text

Antwort von Juliaundjerry am 14.10.2012, 13:53 Uhr

Hallo,

meine Maus ist nun schon in der 2. Klasse und ist immer noch Bummelletzter. Ich muss ihr auch ständig sagen, was sie machen soll bzw. dass es vielleicht auch schneller geht. In der Schule muss sie auch die Sachen die sie nicht geschafft hat, zu Hause nachholden und sitzt dann teilweise zwei Stunden. das finde ich auch echt viel. Aber ich kann sie nicht ändern. Sie ist eine Träumerin! Nur wenn sie selbst merkt, wie langsam sie ist, wird sich etwas ändern. Die Lehrerin stöhnt auch immer ganz arg über sie. Aber so ist es nun mal. Nur weil sie langsam ist, heisst das nicht automatisch dass sie dumm ist. Eher im Gegenteil. Ich habe ihr auch schon gesagt, dass wenn sie in der Schule schneller ist, hat sie nicht ganz so viele Hausaufgaben auf. Und siehe da, seit einer Woche gehört sie in der Schule zu den Schnelleren, weil sie ganz alleine kapiert hat, dass sie etwas ändern kann... Was ich eigentlich sagen will ist, akzeptiere Deinen Sohn so wie er ist. Du kannst ihn nicht ändern, nur er kann das tun. Und diese Tafel bei ihm im Klassenraum ist toll. Er sieht dann selbst, ob er etwas ändern muss bzw. was falsch gelaufen ist. Und vielleicht entwickelt er dann auch bald den Ehrgeiz, immer auf dem grünen Streifen zu stehen... Ansonsten finde ich es nicht so schlimm, dass er letzter ist. Kann ja nicht jeder so ein Überflieger sein!

Alles Gute für Euch!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Bummelkindermamas haben Bummelkinder - Mamas haben Kinder

Antwort von Franz Josef Neffe am 16.10.2012, 12:08 Uhr

Bummelkinder bummeln immer bei Bummelkindermamas - oder Bummelkinderlehrern. Bummelkindermamas und Bummelkinderlehrer machen Bummelkinderdruck.
Druck bremst.
Druck komprimiert das Problem und staut es auf.
Unter Druck wächst nichts. Wenn wir einen Stein auf die Wiese legen, geht das Gras darunter ein - auch wenn es ein ganz leichter Stein ist.
Von Pinwänden mit rutschenden, Fehler darstellenden Bären werden die guten Kräfte, die das Problem lösen könnten und sollten, nicht satt sondern matt und platt. Einem dauernd die Fehler unter die Nase zu reiben, ist kein Vorbild dafür wie man es richtig macht.
Mit DRUCK lassen sich die Kräfte nur schwer lenken. Der Bauer weiß das, drum spannt er duie Pferde nicht hinter sondern VOR den Wagen.
Sog löst (Probleme).
Sog richtet auf (statt niederzudrücken).
Sog macht wachsen (statt schwinden).
Mit Sog lassen sich die Kräfte punktgenau lenken.
Sog ist das Grundprinzip der neuen Ich-kann.-Schule.
Dafür lasse ich mir was einfallen, was ZIEHT.
Wo andere z.B. ständig auf den Fehlern herumreiten, lasse ich mir von den Fehlern zeigen, was den genialen Kräften des Kindes fehlt.
Statt diesen Kräften ständig zu sagen, wie schwach sie sind, und sie durch Üben auszulaugen stärke ich sie lieber, indem ich auf sie setze, und gebe ihnen eine wichtigere Rolle. Wenn sie sich wichtig fühlen und so behandelt werden, können sie auf einmal Dinge, die sie nie geübt haben, und "gehen ab wie eine Rakete". Das geht bei Euch auch.
Ich freue mich auf Euren Erfolg.
Franz Josef Neffe

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: brauche HILFE von erfahrenen mamas mit bummelkindern...sorry langer text

Antwort von wickiemama am 17.10.2012, 12:08 Uhr

wird dich nicht beruhigen, aber ich weiß wovon du sprichst.... Dieses Problem verfolgt uns seit der ersten Klasse.
Im allerersten Elterngespräch hat die Lehrerin gesagt daß er unendlich langsam ist...
... jetzt ist er in der fünften und unter der ersten Matheex steht: Du muß schneller arbeiten!
:-(

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.