*
1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von like am 24.01.2003, 17:29 Uhr

Blödes Gefühl bei Frühförderung

Mein Sohn geht wegen Konzentrationsschwäche zur Frühförderung (zumindest wurde es ihm von dort attestiert).
Nun habe ich immer ein ungutes Gefühl, wenn er dort ist - ich meine immer, hier werden seine Schwächen betont (die er zweifellos hat) und nicht seine Stärken. So fallen beim Abholen z.T. Äußerungen wie: Heute hättest Du einen Preis für Langsamkeit bekommen (er i s t sehr langsam).
Heute hätten wir zählen müssen, wie oft der Würfel vom Tisch gefallen ist (Der Würfel f ä l l t sehr oft vom Tisch).
Heute hat er englisch mit mir geredet - bei mir redet man aber Deutsch, gell?
(er kann einige Wörter auf englisch, z.B. auch zählen bis 10).
Lob kommt manchmal auch, aber recht wenig, zumindest in meinem Beisein.
Ich möchte ihm diese Förderung schon angedeien lassen, aber...?? Ich möchte eigentlich nicht mit der Person darüber reden, denn ich denke, das ändert an der Grundeinstellung zum Kind - vielleicht auch zu allen Kindern, die dorthin kommen (eben negativ, ein Kind mit Schwächen) wohl auch nichts.
Wie seht ihr das?

 
4 Antworten:

Re: Blödes Gefühl bei Frühförderung

Antwort von lucy&timon am 25.01.2003, 12:35 Uhr

Hallo!!
Ich denke, da solltest Du Dich auf Dein Gefühl verlassen! Ich denke es hat wenig Sinn mit der betreffenden Person zu reden. Vielmehr würde ich versuchen eine andere Person zu finden. Denn das Gefühl was Du bei ihr hast überträgt sich ja auf Dein Kind und so ein Verhalten kann man ja nicht einfch abschalten. Es ist eine Grundeinstellung dem Kind gegenüber. Eigentlich wird bei der Ausbildung, ich weiß ja nicht genau was sie ist, immer wieder betont, daß man genau solche Äußerungen vermeiden soll....

Re: Blödes Gefühl bei Frühförderung

Antwort von Germi am 25.01.2003, 15:46 Uhr

Hallo,

Dein Gefühl ist richtig, diese Methode ist Sch... . Ich würde die Person direkt ansprechen. Ich finde es eine Unverschämtheit und Sauerei, wenn Kinder so schwach angeredet werden. Auch kleine Leute haben ein Recht auf Respekt. Manchmal hilft es, wenn man solche unfähigen Personen in der gleichen Art und Weise anredet. Wenn sie dann fragen, was das soll, dann kann man nämlich sagen: "Wenn Sie nicht in dieser Art und Weise angesprochen werden wollen, dann sollten Sie das bei anderen auch nicht tun, auch wenn es sich um ein Kind handelt."
Da bekomm ich echt so eine Wut.
Beschwer Dich, mach ein Faß auf, geh zum Vorgesetzten, setz Dich für Dein Kind und für die anderen Kinder ein, denn nur so ändert sich etwas.
Ärgern ist unproduktiv, tu etwas!!!!!!!!!!! Dein Kind ist es wert, trotz und gerade wegen seiner "Schwächen" vor allem aber wegen seiner Stärken.

Re: Germi puhh!!

Antwort von suermel am 25.01.2003, 22:19 Uhr

puhh ich spühr deine Wut bis zu mir!
ich kann mich dir nur an shcliessen !
und bittte LIke wehr dich und wenn
die deinenm Knd noch mals sagen
das es fürs langsamkeit einen punkt bekommen hätte würde ich auch Punkte verteilen und sagen wenn es Punkte geben würde für kliene Seeln zu beleideigen und zu kränken hätten sie Punkte bekommen! so geht man wirklich nicht um mit Meschen und gar nicht mit so kleinen die neu auf unsere Welt sind und alles noch lernen wollen!
LG silvia

Re: Blödes Gefühl bei Frühförderung

Antwort von like am 31.01.2003, 11:55 Uhr

Danke an alle. Habe die Förderung jetzt gecancelt. Was ich jetzt mache, weiß ich noch nicht - bei uns gibt´s nicht so furchtbar viele Möglichkeiten. Aber besser nichts als sowas!!
Noch ein kleiner Hinweis, wie die Dame auf mein Anliegen reagiert hat, die Frühförderung zu beenden: "Ist in Ordnung." Telefon aufgelegt! Da war wohl wirklich überhaupt kein Interesse an meinem Kind vorhanden!!!

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.