1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Saskia1986 am 16.06.2020, 22:46 Uhr

Bitte un ratschläge

Hallo zusammen
Ich habe ein Problem und hoffe dass ich gute Tipps bekommen kann und mir die Entscheidung leichter fallen wird.
Und zwar bauen wir ein Haus im Nachbarort (4 km) und mein Kind wird zum Sommer 2020 eingeschult. Ist jetzt dort auf einer sehr guten Schule angemeldet wo wir aktuell wohnen. Unser Haus wird schätzungsweise feb/März 2021 fertig
Jetzt stellt sich für uns die Frage ob wir ihn nicht lieber jetzt schon im Nachbarort wo auch unser Haus entsteht anmelden sollen und das halbe Jahr fahren sollen? Wir haben noch ein kleines Baby und wenn er dann in Kita kommt würde es etwas Probleme machen wenn wir nachher dort wohnen und in aktuelles Wohnort Wo wir jetzt noch wohnen fahren müssen. Zum anderen möchten wir auch nicht ihn mitten im Jahr bzw. dann in die 2 klasse auf eine neue Schule schicken. Dachten uns dass es für ihn besser wäre wenn er jetzt schon auf die Schule gehen würde im Ort wo unser Haus entsteht. Zwar kennt er da niemanden aber denke in der 1 klasse findet man schnell Freunde !?
Auf der anderen Seite sind in der Schule wo er jetzt eingeschrieben ist ( aktueller Wohnort ) seine 2-3 Freunde und super tolle Lehrerin.

Ich weis nicht was ich machen soll. Wechsel wäre möglich.

Bitte um hilfreiche tips
Danke


Saskia

 
7 Antworten:

Re: Bitte un ratschläge

Antwort von IngeA am 17.06.2020, 7:05 Uhr

In der Grundschulzeit werden die Kinder zunehmend selbständiger und gehen oft auch selbst ihre Freunde besuchen. Wenn du also nicht für jede Verabredung Mama-Taxi spielen willst (und darauf vertraust, dass die Eltern der Freunde das genau so machen wenn die Kinder sich bei euch treffen wollen), würde ich ihn im neuen Ort an der Schule anmelden.

Es würde sonst auch schwieriger werden im neuen Wohnort Anschluss zu finden.

LG Inge

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bitte un ratschläge

Antwort von SunnyGirl!75 am 17.06.2020, 8:52 Uhr

Das sehe ich genauso! Habe nichts hinzuzufügen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bitte un ratschläge

Antwort von ursel7 am 18.06.2020, 9:08 Uhr

Wenn ihr ihn nicht dauerhaft auf der alten Schule lassen wollt, würde ich ihn gleich in die neue einschulen. Meiner kannte auch keinen und hat sehr schnell Freunde gefunden. Freunde finden ist i.d.R. kein Problem, mich würde die super tolle Lehrerin schwanken lassen, denn die richtigen Lehrer sind aus der Erfahrung mit meinen Kindern extrem wichtig.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bitte un ratschläge

Antwort von cube am 18.06.2020, 10:52 Uhr

Ich würde auch sofort die Schule am zukünftigen Wohnort nehmen.
Supertolle Lehrerin könnte ein Argument sein - aber letztendlich würde er die ja nicht mitnehmen können. Insofern nutzt es ja auch nichts, 1 Jahr lang die Traumlehrerin zu haben und dann erst Recht evt. enttäuscht zu sein, wenn die neue KL nicht genau so toll ist. Und: du findest sie toll - ob euer Kind sie auch so toll findet, weißt du ja noch gar nicht ;-)
Wir hatten zB eine Erzieherin im KiGa, die wir Eltern furchtbar fanden - die Kinder fanden sie toll.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bitte un ratschläge

Antwort von Carmar am 18.06.2020, 23:13 Uhr

Die supertolle Lehrerin kann auch umziehen oder wegen Schwangerschaft ausfallen. Sie sollte also kein Argument sein.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bitte un ratschläge

Antwort von emilie.d. am 19.06.2020, 7:03 Uhr

Ich würde das Kind auf der besseren Schule anmelden und zur Not fahren. Mein Sohn ist einigermaßen begabt und kommt auch mit schlechtem Unterricht zurecht, ohne die Motivation zu verlieren. Das gilt aber beileibe nicht für alle Kinder.

Die Frage ist, wie gut kannst Du beurteilen, welche Schule besser ist? Neben Unterrichtskonzeot ist der Verteiler nicht unwichtig. Wieviel Unterricht läuft z.B. aktuell wegen Corona?

Wenn es schlecht löuft, spart ihr morgens und Mittags 1 h Fahrzeit, aber steckt das dann nachmittags in Hausaufgabenbetreuung.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bitte un ratschläge

Antwort von BreiMitKarotte am 19.06.2020, 9:31 Uhr

Nehmt lieber von Anfang an die neue Schule.
Den Aufwand in den ersten Monaten wird es wert sein, denn gerade im ersten Schuljahr braucht ein Kind stabile Verhältnisse, denke ich.
Und ja, es ist vielleicht ein etwas längerer Weg, aber 4 km sind denke ich noch erträglich.
Und was das Verabreden mit Freunden anbelangt: Manchmal kommt bestimmt auch jemand zu euch, dann müsst ihr gar nicht fahren.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.