kostenlos anmeldenLog in
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Nina3 am 03.12.2008, 5:46 Uhr zurück

Auch NEUES, Tests beim Arzt u. eine Frage.

Ich erwähnte auch in einem der Beiträge, dass einer meiner Zwillinge in den Augen der Lehrerin etwas Schwierigkeiten macht. Er hatte nur eine eingeschränkte Schulempfehlung und er hatte anfangs auch Schwierigkeiten, den Stift richtig zu halten, nicht zu fest aufzudrücken oder nicht zu locker - sauber und ordentlich zu malen/schreiben.

Für den anderen Zwilling war das ja nun alles gaaaaaaaar kein Problem, aber mit A. sollte ich ja unbedingt zum Arzt und Ergotherapie verordnen lassen. Die haben wir nicht so ohne weiteres bekommen. Die Ärztin wollte erst diverse Tests durchführen, die Schulhefte sehen und so weiter und so fort.

Also gestern den Termin gehabt, die Ärztin guckt in die Hefte und meint: "WO bitte ist hier jetzt das Problem??? Das ist doch wunderschön!" Las die Kommentare und meinte: "Ähm, man kann sich auch anstellen!" Die Tests sind super ausgefallen, dort war man auch sehr begeistert, weil er Aufgabenstellungen für 2. und. 3. Klässler auch schon problemlos lösen konnte. Die Ärztin meinte, sie hätte etwas ganz anderes erwartet, nach den Schilderungen, die ich von der Lehrerin wider gab. Verschmierte, verkruckelte Schrift oder ähnliches und nicht, dass ein a vielleicht mal nicht unten ganz genau die Linie berührt. Insbesondere wegen der eingeschränkten Schulempfehlung meinte die Ärztin, dass er wirklich großartige Leistungen bringt und sie sehr stark bezweifelt, dass jedes andere Kind mit Schulempfehlung nun besseres leisten würde und er bei den Tests durchgehend sehr konzentriert war.

Ich dachte zuerst wirklich, ich guck mir das "schön", weil ich sehr zufrieden bin, mit dem was A. da zu Papier bringt und ich mir das so hätte nicht träumen lassen. Dachte mir aber, dass ich das jetzt so als Mutter vielleicht nicht neutral werden kann. Aber gestern hatte er z.B. seine Hausaufgaben auch wesentlich ordentlicher wie der Zwillingsbruder, der als leuchtendes Beispiel angeführt wurde.

Tja keine Ergo für uns...... ich schätz die Lehrerin wird das nicht erfreuen, aber ich bin ehrlich gesagt heilfroh, ich hab jetzt schon oft einen 12 Stunden Tag außer Haus und weis nicht, wie ich das hät noch unterkriegen sollen.
Zugegebener Maßen beim Einkreisen von Mengen verzettelt er sich noch oft, bzw. kreist zu umständlich ein, so dass man die Restmenge dann nur mit Müh und Not sehen kann. Da aber sämtliche Hefte und Bücher in der Schule sind und ich auch im Schreibwarenladen hier nicht fündig wurde, möchte ich mal fragen, ob mir irgend jemand etwas empfehlen kann, wo ich da Übungsmaterial her bekommen kann oder mir namentlich ein Heft nennen kann, dass sich schwerpunktmäßig damit befasst?

LG


Nina
Die hofft, das bald "richtig" gerechnet wird, denn das kann er problemlos auch mit großen Summen. Aber dieses übersichtliche Einkreisen liegt ihm wirklich nicht.

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Postfach Mein Postfach 
Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht