Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Baby
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Allergien
Frauengesundheit
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Tests
Familie
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
Videos Babymassage
Stillen - so klappt es!
Stillen - so klappt es

Richtige Ernährung in der Stillzeit
Richtige Ernährung
in der Stillzeit
 
 
medela   Babypflege
 
  Stillberatung
  Zurück

Brustschreiphase oder Saugverwirrung?

Hallo!
Unser Sohn ist 12 Wochen alt. Seit 2 Tagen ist das Stillen echt schwierig besonders Abends. Es ist so er trinkt erst richtig gut, dann nach ein paar Minuten fängt er an zu schreien und überstreckt sich. Wechsel ich die Brustseite das selbe Spiel nochmal von vorn. Was kann ich machen damit er genug abends trinkt? Es ist ganz schön anstrengend und ich habe schon überlegt mit dem Stillen aufzuhören. Obwohl ich mir 6 Monate vorgenommen habe. Er hat auch seit 4 Tagen keinen Stuhlgang. Vieleicht spielt das ja auch ne Rolle. Oder der Nuckel den er seit 3 Wochen nach der Geburt nimmt. Sollte es eine Saugverwirrung sein kann man die wieder beheben? Danke für die Antwort.
Mit freundlichen Grüßen Tine


von Tine-80 am 26.11.2009

Frage beantworten
 


*Antwort:

Re: Brustschreiphase oder Saugverwirrung?

Liebe Tine,

das klingt leider schon nach einer Saugverwirrung.

Eine Saugverwirrung entsteht, wenn ein Kind mit dem Wechsel zwischen den Trinktechniken an Brust und künstlichem Sauger (dazu gehören Flaschensauger, Schnuller und Stillhütchen) nicht zurecht kommt und dann die Brust schlussendlich sogar verweigern kann. Das ist ein ernsthaftes Stillproblem, das schon viele Sorgen und Tränen bei Müttern und Kindern verursacht hat. Doch eine Saugverwirrung kann überwunden werden. Dabei ist es die erste Maßnahme, dass sämtliche künstlichen Sauger weggelassen werden. In leichteren Fällen kann dies schon ausreichen.

Am besten besprechen Sie mit einer Stillberaterin in Ihrer Nähe, wie Sie vorgehen können. Die Kollegin kann Ihnen dann im persönlichen Kontakt gezielte Tipps und Hinweise geben, auch zum Thema Steigerung der Milchmenge und Wachstumsschübe.

Adressen von Stillberaterinnen finden Sie im Internet unter:
http://wwwlalecheliga.de (Stillberaterinnen der La Leche Liga), http://www.afs-stillen.de (Stillberaterinnen der Arbeitsgemeinschaft freier Stillgruppen) oder http://www.bdl-stillen.de (Still- und Laktationsberaterinnen IBCLC).

Vorsichtshalber würde ich den Kleinen noch von der Kinderärztin/arzt anschauen lassen, nicht dass doch noch ein anderer Grund dahinter steckt.

LLLiebe Grüße
Biggi Welter

Antwort von Biggi Welter am 26.11.2009
Ähnliche FragenÄhnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede:

Daumennuckeln= saugverwirrung ???

meine tochter lutscht am daumen, so habe ich das heute das erste mal richtig gesehen. sie ist 9 wochen jung. sie trank heute sehr schlecht. immer andocken , los lassen, andocken , loslassen...... und und und ! für ich ist das eine saugverwirrung. sie bekommt weder nuckel ...

die liebe   21.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Saugverwirrung
 

nochmal ich wegen der evtl. saugverwirrung

Was kann ich dagegen machen ???? wie krieg ich ihn dazu wieder richtig den mund aufzumachen und an der brustr zu bleiben ? kann/soll ich dann auf keinen fall mehr einen schnuller geben ? auch nicht ab und zu wenn er unruhig ist ? mein schatz ist erst 6 wochen alt und l möchte ...

streunerin   14.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Saugverwirrung
 

saugverwirrung?

nochmals ich.... Was bedeuted Saugverwirrung eigentlich genau? Kann es sein dass mein Sohn das hat? Wir geben ihm (6 wochen jung) ab und zu einen Schnuller am abend zum einschlafen oder wenn er weint und sich sehr aufregt, das hilft ihm wieder runter zu kommen. Auch hat er ...

streunerin   14.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Saugverwirrung
 

nochmal frage zur saugverwirrung

hallo, ich habe schonmal eine frage gestellt zu diesem thema. wenn mein kind eine saugverwirrung hätte, kann es deswegen verhungern? er hat seit der geburt vor zwei monaten (genau), 2200 gramm zugenommen und trinkt halt gerade häufig sehr kurz. nach langen schlafphasen trinkt ...

erdnusslove   05.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Saugverwirrung
 

Saugverwirrung?

Hallo! Unser kleiner mann ist jetzt 4 monate alt. Wenn wir unterwegs sind würde ich ihm gerne ein schnuller anbieten weil er jetzt immer sein daumen oder sein spucktuch nimmt. Habe nur angst das er vielleicht eine saugverwirrung bekommen könnte,kann das passieren? ...

matthew   21.09.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Saugverwirrung
 

Zu wenig Milch oder eher Saugverwirrung ?

Hallo, mein Sohn (9 Wochen) alt, trinkt in der Nacht sehr gut an der Brust und meist ohne Unterbrechung (ca. 110-160 ml). Nur tagsüber will er nicht so richtig trinken. Oft unterbricht er nach 5 Minuten und schreit ohne ersichtlichen Grund lauthals und lässt sich kaum ...

Anastacia75   12.08.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Saugverwirrung
 

Saugverwirrung - zeitweise?

Hallo Biggi, ich hatte schon einmal geschrieben, weil wir von der Zufütterung gern zum vollstillen kommen würden. Habe auch versucht den Rat zu befolgen, aber die Kleine saugt nicht ausreichend lange und kräftig genug, um die Milchbildung wirklich anzukurbeln - sie schlief ...

Nolli76   30.07.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Saugverwirrung
 

Saugverwirrung

Hallo, ich habe einige Beiträge zum Thema Saugverwirrung gelesen. Zum Teil hatte ich den Eindruck, daß sie über meine Tochter (5 Monate) berichten. Ich stille voll, jedoch nimmt meine Tochter den Schnuller seit sie ca. 2 1/2 Monate ist. Vorher hat sie ihn total abgelehnt. ...

Ines4544   20.07.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Saugverwirrung
 

Saugverwirrung?? Was tun?? Bitte Hilfe!

Liebes Stillteam, mein Sohn ist heute 12 Wochen alt und hat seit einiger Zeit Probleme mit dem Trinken an der Brust. Bis einschließlich 10. Woche war er ausschließlich gestillt worden, doch schon seit der 8. Woche schien er nicht mehr richtig satt zu werden. Schließlich war ...

tanja041170   16.07.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Saugverwirrung
 

saugverwirrung?

Hallo Biggi, meine Tochter ist jetzt 16 wochen alt und bis jetzt lief alles gut, dachte ich. als wir vor 2 wochen bei der Vorsorgeuntersuchung waren, wurde festgestellt, daß sie etwas zu leicht ist. (lag aber immer noch im Normbereich.) Hab dann mit meiner Hebamme ...

alex-philipp   30.06.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Saugverwirrung
    Die letzten 10 Fragen an Biggi Welter und Kristina Wrede  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2014 USMedia