EntwicklungskalenderBaby und JobReisen mit Baby und KindRund-ums-Baby-Newsletter

  Expertenforen   Foren   Treffpunkte   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Familie Spielen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Finanzen Flohmarkt Infos & Proben
Spielen

Viel Spaß beim Spielen

Spielen ist sehr wichtig für die kindliche
Entwicklung. Kinder spielen mit allen Sinnen
und vollem Einsatz, sie testen und erweitern
dabei ihre Fähigkeiten und ihr Wissen.

Daher wünschen wir auch Ihrem Kind:
viel Spaß beim Spielen!

Forum KigaKids
Forum Vorschule
Forum Erziehung
  Startseite Spielen
Spiele - Beliebte Klassiker

Beliebte Klassiker

Spiele mit Zahlen und Buchstaben

Zahlen & Buchstaben

 

Schneemann bauen und Schlitten fahren: Winter ist super!


In dicken Flocken fällt der Schnee vom Himmel, verwandelt Wiesen und Hügel in Rodelpisten und an den Dächern wachsen große Eiszapfen - Winter ist toll!


Wenn der Schnee sich in seiner weißen Pracht über die Natur legt, zieht es die Kinder nach draußen. Alle zusammen bauen einen riesigen Schneemann, testen, wie man besonders schnell auf dem Schlitten den Berg hinunter rodelt und wer der Beste beim Zielschießen mit einem Schneeball ist. Im Schnee können die Kinder wunderbar toben und tollen, es gibt unzählige Spielideen.

Schnee-Engel zaubern und eine ganze Schneemannfamilie bauen

Schneemann bauen können selbst kleine Kinder und es macht Spaß: Wie wäre es mit einer ganzen Schneefamilie, einem Schneepudel, vielleicht einem kleinen Schneehaus... Wenn genug Schnee liegt, sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Einfach mit Schaufel, Eimerchen und vielleicht ein paar passenden Accessoires ausgestattet ein schönes Plätzchen suchen und los geht`s!

Auch Schnee-Engel zaubern ist lustig: Rückwärts in eine unberührte Schneefläche fallen lassen und die Arme und Beine durch den Schnee kreisend bewegen. Anschließend aufstehen und begutachten, wer den schönsten Engel erschaffen hat.

Der weiße Schnee verlockt zum Malen: Geben Sie Ihren Kindern vier Gläser mit Wasser. Hier dürfen die Kinder Wasserfarben hinein rühren, rot, blau, grün, orange. Gut umrühren, so dass sich das Wasser gleichmäßig verfärbt. Nun nehmen Sie vier leere Sprühflaschen, zum Beispiel Pflanzenbestäuber oder sorgfältig ausgewaschene Putzmittelflaschen und füllen jeweils das bunte Wasser ein. Dann ab in den Schnee, eine große Fläche suchen, den Schnee mit den Händen etwas glatt drücken und dann dürfen die Kinder bunte Muster und Kunstwerke in den Schnee spritzen.

Die Kinder können mit Schneebällen auch ihre Koordination trainieren. Bauen Sie mit Dosen eine Pyramide auf, die es gilt einzuwerfen. Oder ein Topf wird in einigen Metern Abstand aufgestellt, nur wer hier hinein trifft, bekommt einen Punkt. Ziel könnte auch ein Baumstamm sein, der genau an einem bestimmten Punkt getroffen werden muss.

Wichtig - bei allen Spielen im Schnee: Die Kinder sollten entsprechende Winterkleidung tragen, die wasserdicht ist. Warme Handschuhe, eine Mütze und dicke Schuhe - nur gut eingepackt haben die Kleinen auch wirklich Freude im Winter. Wenn das Kind anfängt mit Frieren, so ist eine Pause in der warmen Stube angesagt.

Schneemänner basteln - das geht auch in der Wohnung

Auch drinnen können die Kinder einen Schneemann bauen: Man nehme Alufolie, die zu zwei Bällchen zusammen gerollt werden, natürlich sollte eine Kugel, die untere etwas größer sein. Nun muss Mama helfen und mit dem Messer oder einer dicken Nadel vorsichtig Löcher in die Kugeln einritzen, aber nicht durchstechen. Hier wird ein Holzstiel, zum Beispiel von einem Stieleis, eingesteckt und die Kugeln so miteinander verbunden. Kleben Sie jetzt weiße Watte um die Kugeln, an der Seite jeweils etwas mehr Watte verarbeiten, das sind die Arme. Wackelaugen, die gibt es im Bastelbedarf, werden auf die obere Kugel geklebt, ein Stückchen Orangenschale verleiht dem Schneemann einen Mund. Die Nase wird aus einer kleinen Räucherkerze aufgeklebt oder mit einem Zahnstocher eingesetzt, der mit dunkler Wolle umwickelt ist. Nun muss noch ein Hut her: Vielleicht verwenden Sie einen Puppenstrumpf oder Sie basteln aus Papier einen kleinen Zylinder, der bunt angemalt und auf die obere Kugel gesetzt wird. Ein Stöckchen an die Seite - fertig ist der Schneemann für`s Kinderzimmer.

Wohl die meisten Kinder sind von Tieren begeistert. Im Winter können manche stundenlang aus dem Fenster schauen und fasziniert beobachten, wie sich die Vögel am Vogelhäuschen oder an einem Meisenknödel treffen und das Futter picken.

Wer ist die schnellste Schildkröte?

Wenn es draußen zapfig kalt ist, dann ist die beste Gelegenheit, um mal wieder Halma, "Mensch ärgere dich nicht!" oder Domino auszupacken. Bei einem Schildkrötenrennen durch die Wohnung gewinnt die schnellste Schildkröte: Das Kind geht in den Vierfüßlergang ein Sofakissen wird auf den Rücken gelegt und los geht`s durch einen Zickzackkurs quer durch jedes Zimmer. Aber Vorsicht: Das Kissen, der Schildkrötenpanzer, darf nicht herunter fallen, sonst muss die Schildkröte wieder vom Start loslaufen. Ganz schön anstrengend, wer ist wohl die Schnellste? Ein Fußballspiel bei dem die Puste gefragt ist, können die Kinder direkt am Tisch spielen: Man sitzt sich am Tisch gegenüber, legt ein Spielfeld fest. Stellen Sie mit zwei Papp-Bögen oder Kartons die Fußballtore auf. Ein Tischtennisball kommt in die Mitte, mit dem Startpfiff fangen beide Spieler an zu pusten, na wer kann den Ball in das gegnerische Tor pusten?

Viel Spaß
beim Spielen und Basteln im Winter!