Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Forum Schwanger - wer noch?
Infobereich Schwangerschaft
Schwangerschafts-Newsletter
Forum Vornamen
Kaiserschnitt
Infobereich Babypflege
 
 
 
 
  Dr. med. Stefan Kniesburges, Frauenarzt

Dr. med. Stefan Kniesburges
Geburt und die Versorgung danach

  Zurück

Mastitis und geplatzte Milchdrüse?

Guten Abend!
Ich hab ein kleines Problem und weiß nicht so ganz wohin mit meiner Frage, vielleicht können Sie mir weiterhelfen. Mein sieben Wochen alter Sohn hat mich beim Stillen am letzten Sonntag an der Brustwarze gekratzt, wobei offenbar Erreger in die Brust gekommen sind, die dann am nächsten Tag fast den ganzen Tag über sehr prall und heiß war, trotz regelmäßigen Stillen. Außerdem hat das Stillen zunehmend weh getan. Am Abend begann ich daher die Brust auszusprechen, wobei ich etwas fester strich da sie schon sehr gespannt war. Dabei hatte ich plötzlich das Gefühl, dass etwas geplatzt war und danach ein kaltes Prickeln. In der Nacht bekam ich dann Fieber und Gliederschmerzen, weshalb ich am Dienstag beim praktischen Arzt war wegen dem Verdacht einer Mastitis. Der hat mir dann auch tatsächlich ein Antibiotikum (Zinat) und Ibuprofen verschreiben. Mit der Einnahme sind die Schmerzen und das Fieber relativ rasch verschwunden, was allerdings noch geblieben ist, ist eine relativ großflächige Verhärtung der Brust. Kann das eine geplatzte Milchdrüse sein, und wenn ja was soll ich dann tun? Ist das gefährlich?
Mit bestem Dank für Ihre Antwort und besten Grüßen
Pluto


von pluto am 30.09.2017

 GeburtWeitere Informationen finden sie in unserem Special Geburt
Frage beantworten
 
Frage stellen

Antwort:

Re: Mastitis und geplatzte Milchdrüse?

Hallo,
Im herkömmlichen Sinne platzen kann die Brustdrüse nicht. Im Rahmen einer Stauung oder Entzündung kann es aber dazu kommen, dass Milch in das umliegende Gewebe Übertritt, was dann wieder eine Entzündungsreaktion hervorruft. Bei der Verhärtung könnte es sich um eine solche Gewebereaktion handeln, es kann sich aber auch um einen Milchstau handeln. Wenn die vVerhärtung nicht von alleine weggeht, sollte der Befund ärztlich abgeklärt werden.

Antwort von Dr. Stefan Kniesburges am 30.09.2017
Ähnliche FragenÄhnliche Fragen an Dr. Kniesburges und Hebamme Silke Westerhausen:

Mastitis

Sehr geehrtes Beratungsteam, ich weiss, dass meine Frage nicht so wirklich hier hin gehört, aber ich hoffe trotzdem, dass Sie mir vielleicht weiterhelfen können. Ich weiss gerade wirklich nicht mehr, was ich noch machen soll. Ich stille meinen Sohn (11 Wochen alt) seit Geburt ...

baby0308   20.10.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Mastitis
 

Mastitis/ Endometritis nach Kaiserschnitt?

Hallo :) Erst einmal bin ich sehr froh, dass man in diesem Forum Fragen an Fachleute stellen darf. Ich hatte vor gut fünf Wochen einen Kaiserschnitt. Nach der OP war ich am Unterbauch und am Scheidenhügel blitzeblau, habe auch noch ein Hämatom am Blasendach. Vor einer ...

Angel73   15.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Mastitis
    Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Stefan Kniesburges und Silke Westerhausen
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2017 USMedia