Teenies

Teenies

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Maike 4 am 16.06.2007, 10:30 Uhr

Meine Tochter bringt mich zur weißglut

Hallo

Meine Tochter fast 12 Jahre, bringt mich im Moment immer zur Weißglut.
Den ganzen Tag zangt sie sich mit Ihrer einen Schwester(10), sie macht ihre Aufgaben nicht, oder nicht ordendlich, obwohl sie wirklich nicht viel machen muß, nur ihr Zimmer Sauber halten.Wenn ihr irgendwas nicht passt oder so, dann redet sie mit einer Tonart mit mir, wo ich sage, so redet man nicht mit seiner Mama, und ich will diese Tonart auch nicht dulden.Wenn man eine Strafe verhängt, dann versucht sie nur zu diskutieren,oder kommt alle Nase lang an, und will mich dieses und jenes fragen, was mich dann noch wütender macht.
Klappt es einen Tag, und man lässt sie wieder, geht spätestens das ganze Theater am nächsten Tag wieder los. Ich kann manchmal einfach nicht mehr, ich habe schließlich nicht nur diese eine Tochter, sondern noch drei( 10,6, 1 ) weitere, um die ich mich auch kümmern muß.Bin manchmal schon Nachmittags fix und fertig, weiß schon nicht mehr was ich machen soll.
Wenn ich dran denke das auch bald noch Ferien sind, da graußt es mir schon vor.
Vielleicht hat ja einer von euch einen Rat für mich, was ich tun kann, oder was macht ihr in solchen Situaionen ?
Danke für´s zuhören.

LG
Maike 4

 
8 Antworten:

Re: Meine Tochter bringt mich zur weißglut

Antwort von Lo am 16.06.2007, 11:49 Uhr

Hallo,

bei uns sieht es ähnlich aus wie bei Dir.

Nur ist es bei uns schon seit etwa drei Jahren so (hat sich aber in der letzten Zeit verschlimmert, da die Schwester pubertär nachkommt).

Unsere Älteste ist 15 und denkt, sie sei voll erwachsen. Rechte alle - Pflichten keine.

Sie diskutiert bis aufs Messer um Ausgangszeit, Mithilfe und vieles mehr.

Mit ihrer Schwester teilt sie sich ein Zimmer (da wir auch vier Kinder haben und unser Sohn und die kleinste ein eigenes Zimmer haben), was zu erheblichen Schwierigkeiten führt, da sie überhaupt keine Rücksichtsnahme kennt.

Wir haben zwei Badezimmer und eins ist von ihr dauerbesetzt. Unter drei Stunden am Tag (morgens, mittags und abends) geht überhaupt nichts. Das Bad wird als Telefonort ausgewählt.

Mein Mann streitet mit ihr und ich versuche erst garnicht mit ihr zu diskutieren sonder bin soweit es geht konsequent mit meiner Erziehung, dass ich die Vorgaben gebe und sie sie einhalten muss.

Stellt mich immer zufrieden, wenn ich höre, dass es in anderen Familien mit mehreren Kindern ähnlich ist. Bei einem Kind fällt es nicht so auf, da man mehr Zeit dafür aufbringen kann und die familiäre Anpassung geringer ist, da weniger Personen im Haushalt leben.

Wird aber mit den Jahren wohl besser - wenn die Reife kommt - hoffe ich.

Gruß und gute Nerven
Lo

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Meine Tochter bringt mich zur weißglut

Antwort von Arthouse am 16.06.2007, 12:23 Uhr

Hihi....meint Ihr, dass es mit Jungs in dem Alter anders ist?
Lach, habe 2 Teenies im Alter von 14 + 15 Jahren.

Geduld + Spucke, das ist das Zauberwort.
Nicht provozieren lassen, das andere.
Nicht immer leicht doch möglich.

Unsere Backfische brauchen uns noch, nur das wissen sie nicht, dafür aber wir.
Wer wäscht denn die schmutzige Wäsche?
Wer kocht denn und sieht zu, dass alles andere auch ok ist?
Wer hilft bei den Schulaufgaben und redet mit den Lehrern?
Wer gestaltet ihnen denn das Leben angenehm?..usw.
WIR =ELTERN!!!!!!!!

Alle Teeager wollen jetzt schon erwachsen sein, das war bei uns Alten auch nicht anders. Wer das sagt, verleugnet seine Jugend.
Die Teenies wollen ihre Freiheiten..sollen sie auch bekommen, doch nur wenn sie ihre Pflichten erfüllen, wie das halt in einer Gemeinschaft üblich ist.
Mit ihnen darüber zu diskutieren, ist zwecklos.
Ihnen Konsequenzen ihres aufmüpfigen Verhaltens aufzeigen wirkt besser.Aber nicht, das Fernsehen - Handy - oder dergleichen sperren. Darüber wird gelacht und Ende.
Nein, ich meine folgendes (von mir schon mehrfach erfolgreich probiert):
Bringen meine Jungs ihre schmutzige Wäsche nicht ins Bad, kann sie nicht gewaschen werden. Ist der Wäscheschrank nicht wieder aufgefüllt, da die Wäsche ja nicht gewaschen werden konnte (besonders die Socken betreffend), müssen sie halt sehen, wie sie draußen rumlaufen. Funktioniert!
Oder:
Ich war einkaufen und die Waren liegen ewig im Kofferraum, meine Jungs haben Hunger. Tja...ohne, das die Einkäufe nicht in der Küche sind, gibt es halt nix!
Das hört sich knallhart an, aber ist sehr wirkungsvoll.

Liebe Grüße
Arthouse

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Meine Tochter bringt mich zur weißglut

Antwort von Andrea80 am 16.06.2007, 17:04 Uhr

muss jetzt auch mal was sagen... auch wenn ich "erst" 27 bin ;)

Ich könnte dir nämlich auch so ein Exemplar anbieten: meine Schwester... sie ist jetzt 13 und somit fast 14 Jahre jünger als ich!! Ich wohne mit meinem Mann und unserer Tochter im gleichen Haus mit meinen Eltern und Geschwistern (hab noch einen Bruder der ist 25). Wir haben zwar 2 Wohnungen, frühstücken aber alle zusammen, bzw. mit dem Kochen wechseln ich mich mit meiner Mutter wochenweise ab... und meine Schwester ist auch viel bei mir!

Meine schwester hat im Moment auch so eine Phase... ständig diskutiert sie mit meiner Mutter bzw. auch mit mir, wenn ich mal was von ihr haben möchte oder sie mir helfen soll! Sie ist nur noch zickig... hat eine totale 0-Bock-Phase... was jetzt sogar dazu führt, dass sie das Schuljahr wiederholen muss! Ich glaub, diese Phase nennt sich "Pubertät" ;) Meine Mutter meinte, ich hätte das auch gehabt, aber nicht so extrem, wie meine Schwester *mirselberaufdieschulterklopf*
Und meine Schwester hat in einer Woche Ferien... oh mein Gott... das wird so richtig heftig... bestimmt will sie jeden Tag irgendwo anders hin, hier shoppen, da Freibad, und dann abends mit Freundinnen treffen... aber mit 13 muss sie ja noch nicht dauernd unterwegs sein, finde ich zumindest... ab und zu sollte sie auch mal zu Hause sein... na ja und dann will sie sicher auch ständig in ICQ mit ihren Freundinnen chatten... oh mein Gott... hoffentlich sind die Ferien dann bald vorbei... wenn man das, als Schwester, so hautnah mitbekommt ist das echt heftig... also ich kann dich schon irgendwie verstehen... hab zwar ansonsten nur meine 1-jährige Tochter hier... aber beides zusammen ist echt heftig!

So... das wars auch schon ;)

LG, Andrea

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Meine Tochter bringt mich zur weißglut

Antwort von SusanneZ am 16.06.2007, 21:14 Uhr

Naja, wie war denn eure Kommunikation bisher? Strafen bewirken nie ein gutes Verhältnis zueinander und helfen in aller Regel auch nicht dem Kind, wenn sie als Strafen und nicht als Hilfestellung gedacht sind.

Und spätestens jetzt in der Pubertät wird sie Strafen umgehen! Bedenke auch, dass nun eine Phase beginnt in der sie erstmal zu sich selbst finden muss. Es ist ein bedeutender, aber auch schwieriger Schritt. Behandle sie nicht von oben herab, indem du ihr Vorschriften machst oder bestrafst. Kommunikation auf gleicher Ebene und eine Vertrauensbasis zahlen sich jetzt aus.

Was den Streit mit ihrer Schwester anbelangt...was sind denn die Auslöser? Irgendetwas wird sie wohl an ihrer Schwester stören... oder sind es rein innere Auslöser um Spannung abzubauen? Geschwisterrivalität kommt doch in verschiedensten Phasen mal mehr und mal weniger zum Ausbruch... schließlich sind sie sich altersmäßig ziemlich nah, aber die Jüngere ist halt doch etwas jünger und sie vergleicht sich vielleicht mit ihr. Wobei das Resultat zeigt, dass sie sich überlegen fühlt. Dann eben ein bissel zickt als Zeichen ihrer eigenen Unausgeglichenheit... so oder vielleicht auch anders.

Wenn du da versuchst gegen anzukämpfen, wirst du auf taube Ohren stoßen. Jeder Kampf wird mit Gegenkampf erwidert und aus diesem Kampft geht doch jeder nur als Verlierer raus. Versuch die Dinge doch mal mehr mit Humor zu sehen - muntert deine Tochter bestimmt auch ein bissel auf. Wie schon gesagt, Pubertierende fühlen sich selbst in sich nicht wohl ;-)

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

*MaldieHandreich*

Antwort von muttimal3 am 16.06.2007, 21:34 Uhr

Schreibst du da von meiner entzückenden Tochter????
Die is nämlich haargenauso-Mama is eh doof,kennt sich nicht aus,weiß nix usw...
Phase 2:Mich mag sowieso keiner-verstehen tut mich auch keiner und das Leben (und meine Eltern!) sind ja sooooooo ungerecht...
Waren wir auch mal so?
Ich muss leider gestehen:JA!! (Sorry nochmal Mama,*schäm*!)
Was hilft?
Ruhig bleiben(wenn's irgendwie geht,seufz)
Konsequent bleiben
Tief Luft holen und auf 1000 zählen... :o)
Wenn allerdings so ein Tag ist an dem sich unsere 3 Grazien (11 1/2;9;16 Mon.) abgesprochen haben,bockig zu sein,wird's bei uns auch mal laut,und da ich momentan mit Nr.4 schwanger bin,bin ich ab und an auch mal gereizter....
Aber Gott sei Dank gibt's auch andere Tage,von denen muss man dann halt zehren...
Viele Liebe Grüsse und ich wünsch dir Nerven wie Drahtseile!!!
Yvonne

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Meine Tochter bringt mich zur weißglut

Antwort von 3fachmama am 17.06.2007, 13:09 Uhr

Willkommen im Club.
Hab leider keinen Rat, aber ich bin froh, dass es mir nicht alleine so geht. Meine Große wird auch im Sep. 12, ihre Schwester im Aug. 9, und der Kleine Bruder wurde am Dienstag 3 ( der wird natürlich vergöttert).
Die Mädels streiten auch den ganzen Tag ( Gott sei dank hat jede ihr eigenes Zimmer).
Michele(11) macht uns in der Schule auch probleme. In der Grundschule hatten wir nie welche. Sie hat immer gelernt, ohne aufgefordert, hat ihre Hausaufgaben gemacht...
Vor 5 Wochen hat mich ihre Lehrerin angerufen, sie musste sie ins Klassenbuch eintragen, weil sie mehrmals die Hausaufgaben nicht hatte. Ich bin aus allen Wolken gefallen. Sie musste die Konzequenzen eben ertragen. Allerdings hab ich jetzt schon mehrmals gehört, dass das erste Jahr in einer anderen Schule meistens so verläuft. Trotzdem müssen wir dahinter bleiben.
Mit dem Tonfall ist es bei uns auch so.
Allerdings warnen wir bei so einem Ausbruch nur noch einmal, beim 2. Mal bekommt sie eine Strafe ( Fernsehverbot oder so, kommt auf Situation an).
Das Diskutieren ist so ne Sache. Sie wollen wohl auch ihre Meinung los werden, sie werden so langsam Erwachsen. Aber es kommt drauf an, was zur Diskussion steht. Wenn es mir zu bunt wird, sag ich einfach: ich diskutiere mit dir darüber nicht mehr.
Dann ist die Sache für mich erledigt.
Pubertät müsste verboten werden. Mann, und es wird noch schlimmer. Vor allem haben wir es ja nochmal vor uns.

Leiden wir eben ein bisschen zusammen
Bis zum nächsten mal.
( wird sich bestimmt nicht vermeiden lassen )

LG 3fachmama

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die Pupertät hat die Muter Natur gemacht....

Antwort von muttimal3 am 17.06.2007, 13:32 Uhr

...damit die Mamis ihre Kinder gehen lassen,und die Abnabelung besser funktioniert :o)
Bin ich der festen Überzeugung!
Als ich mit meiner Großen schwanger war,dachte ich damals (mit Tränen in den Augen!!!) Was soll ich nur jemals machen wenn Sie mal von mir weggeht??
Inzwischen ist der Gedanke nicht mehr ganz sooooooooooo schlimm... *g*
LG Yvonne

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@@@MUTTIMAL3......*schnueff* das haste

Antwort von Si+Jo+Jo+Fr am 21.06.2007, 6:23 Uhr

schoen gesagt.....*GG* das muss ich mir direkt mal merken *lach*

LG SIlke

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Teenies
Die ersten Schritte in die Pubertät
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.