Forum Babypflege
Forum Sandmännchen
Forum 2 unter 2
Forum Haushalt
Forum Garten
Flohmarkt
Ecards
Umfrageteam
 
 
Medela Swing BiGaia
Stillen - Tipps, Erfahrungen und Austausch für stillende Mütter Stillen - Tipps, Erfahrungen und Austausch für stillende Mütter
zurück

Stillprobleme geht Abpumpen?

Huhu
Unser Sohn ist 18 1/2wochen und seit 4tagen haben wir mittags abends.
er kneift, haut, zappelt, weint, brummt, geht ran wieder ab egal ob mit oder ohne hütchen Stille.
Ich hab schon Kratzer und blaue Flecken auf der brust :(
Dann schreit er nur noch !!!
Dann nach 1std probieren mit Seiten wechsel an Regen usw.... gehe ich mit einer Spritze ran damit er weiter saugt dann ist er erstmal zufrieden solange wie immer was kommt.
Hab ich nachmittags keine Milch mehr?
Ich Stille meist 40min bis 1std 20min Abständen.
Nun löst er immer weniger den milchspendereflex aus.
Seit dem schläft er auch nicht mehr durch (23-4uhr)
Hab seit gestern eine elektrische Pumpe medela.
Meine Hebamme hat keine Zeit, stillberaterin im Urlaub bzw erreiche sie nicht.
Hab schon 2stk in der Nähe gefunden.
Bin am Ende jetzt und überlege nur noch abzupumpen und per Flasche.
Aber es kommt immer so wenig und wie bekomme ich 12volle flaschen ?????
Hat jemand Erfahrung?

von Mukki190589 am 12.09.2017, 9:57 Uhr

 
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
*4 Antworten:

Re: Stillprobleme geht Abpumpen?

Antwort von LanaMama am 12.09.2017, 10:41 Uhr

Hallo,

Ich würde es Tag für Tag nehmen, und weniger im Konzeot denken. Hauotsache Dein Kind wird satt! Es klingt, als habe er Hunger. Die Pumpe würde ich auf jeden Fall probieren.
ich habe auch lange gepumpt und dann wieder vollgestillt, da war mein Sohn aber deutlich jünger. Vielleicht ist Deienr auch ein Frühstarterkandidat für Beikost.

 

Re: Stillprobleme geht Abpumpen?

Antwort von emilie.d. am 12.09.2017, 11:38 Uhr

Milch ist nicht einfach weg. Wenn er gerade im Schub ist, dann kommt er in kürzeren Abständen und kurbelt die Milchproduktion so an. Ich würde versuchen, möglichst viel Zeit mit ihm auf der Coach zu verbringen, ihn viel anlegen und den Stress rauszunehmen.

Den Stress zu pumpen werde ich mir in meinem Leben nicht mehr geben. Ich kann das überhaupt nicht, pumpe stundenlang und bekomme 20 ml zusammen, weil ich dek MSR so nicht vernünftig ausgelöst bekomme.

Wenn er sich an den stetigen Milchfluss aus der Flasche gewöhnt, ist es meist noch schwerer, ihn wieder an die Brust zu bekommen. Du solltest Dir einfach überlegen, ob Du lieber abstillen möchtest oder nicht. Ausschließliches Pumpstillen machen die meisten Frauen nicht lange, weil es schwer ist, mit einer Pumpe genügend Milch zusammen zu bekommen.

 

Re: Stillprobleme geht Abpumpen?

Antwort von Mukki190589 am 12.09.2017, 12:44 Uhr

Seit seiner Geburt Stille ich in kurzen Abständen 40min bis Max 1std 20min.
Hab sogar 3tage in 30min Abständen gestillt und malzbier und bockhornklee aber irgendwie klappt's nicht mehr.
Laut wiege Probe bekommt er ca 50ml nach ca 20min.

Möchte weiter stillen aber es reicht wohl momentan nicht mehr.
Sein Gewicht in 3wochen sind 200g und eig hätte er sein Gewicht verdoppeln müssen.

Irgendwie ist in meinen Kopf wenn ich nicht weiter muttermilch gebe ist er später vielleicht mehr krank oder Allergien usw......

Ich bin auch entspannt beim stillen.

 

Re: Stillprobleme geht Abpumpen?

Antwort von enanita am 13.09.2017, 13:03 Uhr

Hallo,
meine Große hat ungefähr in dem Alter auch für etwa 2 Wochen Theater beim Stillen gemacht, möglicherweise die Brustschimpfphase. Am besten ging es, wenn ich sie durch Rumtragen beruhigt und noch im Stehen angelegt habe. Oder im Liegen und ihr möglichst wenig geholfen, also nicht mehr so viel das Köpfchen gestützt, sondern sie einfach machen lassen.
Wenn es sowas ist, geht das Stillen meist in der Nacht (im Halbschlaf) besser. Und ja, dass Kinder durchschlafen ist leider nicht unbedingt von Dauer. Viele werden wieder zu schlechteren Schläfern, wenn die Welt tagsüber so spannend ist und es immer Neues auszuprobieren gilt.
Wie aktiv ist dein Sohn denn? Sind die Windeln noch genügend nass, ist er fit? Mein Riese hat bis zum 7. Monat nahezu jeden Monat ein gutes kg zugenommen, jetzt ist er dauernd in Bewegung und in den letzten 6 Wochen waren es gerade noch etwa 300 g. Ich hatte da halt eher andere Sorgen, aber hätte so einen rapiden Zunahmestopp nie und nimmer erwartet.

Ähnliche FragenÄhnliche Beiträge im Stillforum - Forum für stillende Mütter:

Muttermilch abpumpen aber mein Baby will nicht trinken

Hallo mamis... Mein Sohn ist schon 1 monate alt. Ich habe ihm seit anfang an immer gestillt. Aber habe ich auch abgepump wenn er z B bis 4 stunden geschlafen hat oder wenn ich fühle mich dass das mein Brust noch "voll" ist. Also jetzt ...

ZweiKidsMami   03.07.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   abpumpen
 

Milch abpumpen

Hallo zusammen Meine Tochter ist knapp 4 Monate alt und wird voll gestillt. Da ab und zu Termine anstehen zu denen ich die Kleine schlecht mitnehmen kann, versuche ich seit ca 1 Monat fast täglich ihr immer mal wieder abgepumpte Milch in der Flasche zu geben. Leider verweigert ...

Stef12   18.11.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   abpumpen
 

Doppelseitig abpumpen

Hallo, ich habe eine frage und hoffe auf erfahrene Mamas. Ich pumpe Milch ab für mein Kind. Sie ist ein Frühchen und ich möchte meinen Milchfluss steigern bzw erhalten. Aus diesem Grund pumpe ich jetzt alle 2-3 Stunden ab. In der Nacht mache ich Pause. Könnt ihr mir verraten wie ...

Da.Le.   02.09.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   abpumpen
 

Abpumpen

Hallo Ich bin frischgebackene Mama und hab ne Frage bezüglich des Stillens: Wenn man gelegentlich abpumpt, regt das die Milchproduktion an, oder ist es eher kontraproduktiv? Momentan stille ich noch mit Stillhütchen. Jetzt wurde mir gesagt, dass das fürs Baby sehr anstrengend ...

fiinchen   20.08.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   abpumpen
 

Milch abpumpen

Hallo liebe Stillmamis ich hätte eine Frage zum Milch abpumpen. Ich hab mir die Handpumpe von Medela zugelegt und wollte jetzt meinem Baby Milch abpumpen, da ich am Mittwoch mit der Rückbildung anfange. Mein Baby bleibt beim Papa und der soll für den Notfall Milch parat ...

from   08.08.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   abpumpen
 

blutige Warzen beim abpumpen

Hallo. Mein zweiter Sohn wurde Mitte März geboren. 24 h nach der Entbindung kam er auf die Früh und Neugeborenen Station weil er nur erbrochen hat und auch nicht an die Brustkrebs ging. Hinzu kam das er sehr viele Sauerstoffsättigungsabfälle hatte, vor allem im Schlaf und ...

pulpy   10.06.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   abpumpen
 

Zu wenig Milch beim Abpumpen

Hallo zusammen Unsere kleine Maus ist nächste Woche 5 Monate alt Sie entwickelt sich sehr gut, hat genügend "Babyspeck" und ist rundum gesund. Vor gut einem Monat habe ich wieder Teilzeit angefangen zu arbeiten. Nun kommt jedoch beim Abpumpen immer weniger Milch, ich ...

soennelig   10.05.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   abpumpen
 

abpumpen

Wie macht ihr das wenn ihr mal weg seit?Eingefroren hab ich zwischen 100 und 130 ml Portionen.Ich nehm dann eine raus und pump noch was in Reserve ab.50 ml.Eine Flasche frisch abgepumptes steht auch noch im Kühlschrank.Das frier ich dann ein wenn es nicht gebraucht wird. Ich ...

Egils   02.03.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   abpumpen
Die letzten 10 Beiträge im Forum Stillen - Tipps, Erfahrungen und Austausch für stillende Mütter
Mobile Ansicht