Stillen

Stillen - Tipps, Erfahrungen und Austausch für stillende Mütter

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Karina Meyer am 01.11.2021, 20:42 Uhr

Ständig Milchstau!

Hallo, ich weiß einfach nicht mehr weiter.
Mein Baby ist nun 6 Monate alt. Es begann erst nach 3 Monaten mit dem ersten Milchstau in der rechten Brust (diese bildet auch mehr Milch). Danach wurde es immer schlimmer. Aktuell habe ich fast jede Woche mit einem Milchstau (in der rechten Brust) zu kämpfen. Kann es sein dass so etwas chronisch werden kann? Ich versuche wirklich alles und frage mich wie ich überhaupt einmal SO abstillen kann..
ich hatte bereits Kontakt zu einer Stillberaterin die letztendlich meinte meine Brust käme nicht damit klar, dass meine Baby immer unterschiedlich viel bzw oft trinkt. An einem Tag trinkt sie super gut und öfter und an dem nächsten wenig und lässt sogar eine Mahlzeit aus. Sobald ich denke meine Brust passt sich etwas an kommt erneut der Milchstau obwohl sie garnicht so extrem voll war.. ich weiß einfach nicht weiter. Kann es wirklich sein dass ich damit leben muss?
Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und wie soll man so bitte abstillen können?

 
7 Antworten:

Re: Ständig Milchstau!

Antwort von Schafi27 am 07.11.2021, 6:06 Uhr

Hallo einen Tipp habe ich nicht wirklich, aber vielleicht hilft dir das:

Ich habe immer sofort ausgestrichen sobald ich merkt habe es beginnt etwas zu spannen. Machmal habe ich auch bisschen abgepumpt bis der Druck weg war. Mir half das sehr.

Alles gute!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ständig Milchstau!

Antwort von Karina Meyer am 07.11.2021, 8:37 Uhr

Vielen Dank für die Antwort. Ja das versuche ich momentan auch… sonst bleibt mir ja nichts übrig.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ständig Milchstau!

Antwort von Faolana am 10.11.2021, 7:56 Uhr

Hey, ja das kenne ich nur allzu gut. Ich produziere zum Beispiel sehr viel Milch (meine Hebamme meinte ich könnte locker noch ein bis zwei Kinder satt bekommen ) . Was ich zum Beispiel mache ist auch austreichen und massieren der Brust. Außerdem(da ich auch einen starken milchspenderelfex habe) halte ich oftmals einen Behälter unter die andere Brust damit es "laufen" kann und ich mich nicht so voll saue. Keine Stilleinlagen helfen .
Manche meinen es würde ein engerer BH helfen, da die Milchproduktion so langsamer wird durch dem Druck, aber das habe ich nie probiert und könnte auch kontraproduktiv sein.
Ansonsten hilft wirklich nur immer wieder austreichen und am besten mit einer Quarkwickel kühlen,kühlen und nochmal kühlen.
Vielleicht ist deine Milch auch zu "dick" und kommt so nicht richtig aus der Brust, bei sowas würde vorher massieren (hauptsächlich hinten) und Lecithin (Vitamin) helfen, das hilft die Milch in Emulsion zu halten und das du dann nicht soviele Reste hast in der Brust.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ständig Milchstau!

Antwort von Karina Meyer am 10.11.2021, 8:31 Uhr

Vielen Dank für die nette Antwort. Darf ich fragen wie alt dein Baby nun ist? Ich finde es halt echt lästig ständig an meiner Brust rumzufummeln… ich kenne es halt durch die ersten drei Monate anders als es noch keine Probleme gab. Bei mir macht nur die eine Brust Probleme, die auch mehr Milch produziert. Hinzu kommt, dass mein Baby an dieser Brust aktuell warum auch immer überhaupt nicht mehr gerne trinkt bzw nicht mehr richtig andockt und nichtmals ansatzweise leer trinkt. (Naja vermutlich durch die ganzen Staus) Aktuell tut es nur noch höllisch weh. Mir wurde jetzt geraten einmal am Tag diese Brust ganz „leer“ zu pumpen. Also irgendwie bekommt man das ja jetzt hin und das gute ist, dass meine Staus auch keine „Nebenwirkungen“ mehr haben wie zbsp Kopfweh etc. Mein Körper scheint sich wohl daran gewöhnt zu haben…. Aber die Frage die ich mir stelle ist halt wie ich irgendwann mal SO abstillen kann. Oder weniger …. Wenn die Brust sich ja jetzt nichtmals einstellt…?
Aber gut zu hören dass auch andere Leute damit zu schaffen haben.. man fühlt sich so alleine mit seinem Problem. Ich jedenfalls. Ich würde mich freuen wenn ich mich etwas mit „Gleichgesinnten“ austauschen kann. :)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ständig Milchstau!

Antwort von Faolana am 10.11.2021, 9:08 Uhr

Meinen Sohn habe ich 6 Monate durchgestillt gehabt und dort habe ich regelmäßig trotzdem gehabt es wurde aber besser und nicht mehr so häufig. Ja als es mit der Beikost anfing war es nochmal extrem hart aber es half nichts als kühlen und austreichen bis es nicht mehr spannte und wirklich weg war meine Milch auch nach 2 Jahren nicht und als dann abgestilltwurde hatte ich jede Woche komplett alles vollgestautund meine Brüsten waren beide Feuer rot. Ich hab dann ganz viel Salbei Tee getrunken und gekühlt, ich lief quasi den ganzen Tag mit einer Quark Wickel rum und irgendwann hörte es auf ,aber trotzdem war die Milch nie ganz weg aber es bildete sich kein Milchstau mehr. Die haben mich damals im Laden angeguckt(Dorf) als ich da fast täglich gefühlt tonnenweise Quark geholt habe . Meine Tochter ist nun 8 Wochen alt und sie trinkt zwar seht gut aber hab trotzdem jetzt schon 4 Stück gehabt.
Das dir die Brust jetzt noch weh tut ist normal sie ist einfach überreizt. Kühl wirklich am besten mit einer Quarkwickel.
Dafür den Quark 10 min vorher rausholen, auf einen Tuch verteilen, dann einklappen und auf die Brust legen und ein trockenes Handtuch noch drüber damit du dir keine Erkältung einfängt. Dann wechseln nach ca 10 bis 15 Minuten.
Manchen soll auch Blockstillen geholfen haben. Das heißt du pumpst beide komplett leer,aber gibt's deinen Baby für ein paar Stunden(vielleicht erstmal nur 4) nur die eine und dann wechselt du die Seite. So wird das auch reguliert, aber mir half das nichts, aber ein Versuch wäre es wert.

Achso und warum dein Baby an der guten Seite gerade nicht trinkt liegt daran, weil die Brust während eines Staus ziemlich fest wird und die Brustwarze schwer zu packen ist, am besten hier auch vorher austreichen bis die geschmeidiger wird und wahrscheinlich hat sie das gerade noch in Erinnerung. Einfach immer weiter probieren.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ständig Milchstau!

Antwort von Faolana am 11.11.2021, 6:54 Uhr

Achso und wenn du keine Quark Wickel machen möchtest gibt es von lansinoh auch noch ThermoPerlen,die wärmen,kühlen und stimulieren die Brust je nachdem was man gerade braucht. Kosten glaub ich um die 11,-€

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ständig Milchstau!

Antwort von Faolana am 13.11.2021, 7:21 Uhr

Noch ein Tipp: Benutze Still BIS OHNE Bügel, weil die Bügel ganz gerne mal die milchkanäle abdrücken.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Stillforum - Forum für stillende Mütter:

Probleme nach Milchstau

Ich brauche Hilfe! Ich hatte schon immer eine gute und eine schlechte Brust. Die eine gibt mehr Milch die andere weniger. Nun hatte ich seit Montag einen Milchstau in der guten Brust, da alles so fest und hart war tat das Anlegen natürlich ziemlich weh und meine Maus hat auch ...

von decemberchen 29.10.2021

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Milchstau

Kann man bei einen Milchstau Fieber bekommen?

Hallo, ich hatte jetzt am Wochenende einen Milchstau. Samstag Abend ging es los. Ich habe unter der Dusche versucht den Stau zu lösen. In der Nacht habe ich dann schon sehr schlecht geschlafen und am Sonntag hatte ich Fieber. Heute ist alles wieder in Ordnung. Kann man denn ...

von Grit05 20.09.2021

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Milchstau

Milchstau

Guten Morgen! Ich habe im April entbunden und stille mein Kind. Ich habe allerdings in der rechten Brust seit circa 3 Monaten einen Milchstau, der sich nicht auflöst. Meine Hebamme hat versucht ihn so gut es geht aufzulösen, allerdings sitzt er so tief und fest, dass er einfach ...

von CarHbr 11.09.2021

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Milchstau

Milchstau

Hallo Ich habe milchstau seid 2,5 Tagen , ich habe 2 Tage Fieber gehabt und dachte ich muss heute zum Arzt. Ab heute habe ich kein Fieber aber trotzdem harte ...

von Tunnel 06.09.2021

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Milchstau

Bei Milchstau immer harte Stellen in der Brust?

Hey ihr, Liege seit drei Tagen mit einer Grippe oder ähnlichem völlig flach. Heute kam Fieber (38,8) dazu und Schmerzen in der linken unteren Brust. Fühlt sich an wie ein heftiger Bluterguss und seit paar Stunden ist diese Stelle auch rot und sehr warm. Habe allerdings keine ...

von Rickabe 21.08.2021

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Milchstau

Was mache ich falsch das ich ständig einen Milchstau bekomme?

Guten Morgen zusammen, ich habe vor ein paar Tagen wieder einen Milchstau gehabt. Die Brust ist das richtig heiß und tut weh. Ich kann den Milchstau durch Wärme und ausstreichen immer selbst wieder lösen, aber es nervt einfach. Meine Tochter ist jetzt 8 Wochen und es war ...

von Theresa95 04.06.2021

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Milchstau

Ständiger Milchstau

Hallo ihr Lieben Mamis, Ich hoffe hier von euren Erfahrungen profitieren zu können Ich Stille mein 3. Kind (2 Monate alt) voll und haben seit Beginn alle 1-3 Wochen einen Milchstau, überwiegend in der rechten ...

von Mina Ida 27.11.2020

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Milchstau

Milchstau ohne Ende

Hallo zusammen, ich wende mich in voller Verzweiflung nun an euch. Kurz vorab an wen ich mich bereits gewendet habe: 4x Frauenarzt (unterschiedliche, da Urlausvertretung/Notdienst/Krankenhaus) unzähliche Male Hebamme 2x Stillberaterinnen (1x online, 1x ...

von Löwenmama2020 28.05.2020

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Milchstau

Die letzten 10 Beiträge im Forum Stillen - Tipps, Erfahrungen und Austausch für stillende Mütter
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2024 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.