Biggi Welter

Biggi Welter

Stillberaterin

Biggi Welter absolvierte ab 1996 ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Biggi Welter viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. Ab 1999 übernahm sie zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de, die sie heute noch leitet. Ihre Beratungen bei Rund-ums-Baby.de werden jeden Monat hunderttausendfach weltweit von stillenden Müttern gelesen. Ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit Kindern liegt ihr am Herzen.

Biggi Welter

Vielen Dank! - Weitere Nachfrage

Antwort von Biggi Welter, Stillberaterin

Frage:

Vielen Dank für die Antwort und die Tipps von eben.
Eigentlich sprechen Sie mir aus der Seele. Aber nun schließt sich eine weitere Frage an. In den letzten Tagen beobachte ich, dass sie mein Sohn manchmal besser beruhigt, wenn er mit Schnuller irgendwo liegt (z.B. auf dem Sofa). Wenn ich ihn hochnehme und auf dem Arm beruhigen will, schreit er los. Woran kann das liegen?

von Navina am 28.05.2012, 20:53 Uhr

 

Antwort auf:

Vielen Dank! - Weitere Nachfrage

Liebe Navina,

Ihr Sohn möchte ja saugen, aber er hat sich an den Schnuller gewöhnt.
Ich zitiere zum Thema aus dem "Handbuch für die Stillberatung" von La Leche Liga:

"Viele Stillexperten haben beobachtet, dass ein
Neugeborenes auf den Wechsel zwischen Brust und Flasche während der
ersten Lebenswochen mit Verwirrung reagieren kann (Neifert, 1995). Diese
Verwirrung kann dadurch verursacht werden, dass das Baby seine Zunge, seinen Kiefer und seinen Mund beim Stillen anders bewegt als beim Saugen an einer Flasche, einem Beruhigungssauger (chnuller) und den meisten Formen der Stillhütchen (Newman, 1990). In einer Studie zeigte sich, dass 30 % der Mütter, deren Babys im Krankenhaus Flaschen erhalten hatten, von ernsthaften Stillproblemen berichteten, gegenüber 14 % der Mütter, deren Babys keine Flasche erhalten hatten (Cronenwett, 1992).
Kittie Frantz, eine frühere LLL Stillberaterin, Kinderkrankenschwester
und Ausbilderin für Stillberatungskurse an der Universität von Kalifornien,
Los Angeles, schätzt, dass künstliche Sauger während der ersten drei bis vier Wochen bei 95 % der Babys zu einer Saugverwirrung führen. Manche Babys reagieren nach einer Woche, während der sie mit der Flasche gefüttert wurden, mit einer Saugverwirrung, andere bereits nach ein oder zwei Flaschen - oder anderen künstlichen Saugern. Ein Baby, das in den ersten drei oder vier Wochen gut an der Brust trinken gelernt hat, ist weniger anfällig für eine Saugverwirrung.
...
Dr. Ruth Lawrence warnt vor dem Gebrauch eines Beruhigungssaugers
während der ersten Lebenswochen, weil die Möglichkeit besteht, dass das
Baby auf den Sauger "geprägt" werden kann. Diese "Prägung" kann dazu
führen, dass das Baby eine Vorliebe für feste und unnatürlich geformte Sauger entwickelt. Der Begriff "Prägung" wird auch benutzt, um die Bindung zu beschreiben, die manche Tiere zu dem ersten Objekt oder Lebewesen aufbauen, das sie zu Gesicht bekommen. "Das Saugen am Daumen oder Beruhigungssauger stellt eine Ersatzhandlung dar für etwas, was normalerweise zu einer Prägung auf die mütterliche Brustwarze führt. ...
Auch wenn der Begriff ›Saugverwirrung‹ noch keinen Eingang in die medizinische Literatur gefunden hat, gibt es eindeutige psychosomatische Beweise dafür, dass die Prägung eines Menschen durch die Einführung eines Fremdobjektes während der Prägephase verändert werden kann" ."

Die nächsten Tage werden sicherlich nicht leicht werden, aber es lohnt sich!

LLLiebe Grüße,
Biggi

von Biggi Welter, Stillberaterin am 28.05.2012

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Nachfrage Stillen

Hallo nochmal, DANKE fuer die Antwort. Habe ich es gut verstanden, mit der Beikost ist es egal, ob ich vorher oder nachher stille oder danach paar Stunden warte *wenns geht* ? Und macht es was, wenn unser Kleiner zwischendrin viel Wasser trinkt? Also manchmal mag er ...

von Art 11.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nachfrage

Nachfrage zur Beikostfrage vom 04.04.

Hallo Biggi, danke für den Tip mit den Kartoffeln und der Muttermilchbeigabe. Werde ich mal testen.... Verstehe ich Deine Antwort richtig, dass es tatsächlich besser ist, erst den Gemüsebrei (mit Kartoffeln und später Fleisch) einzuführen und dann erst den ...

von Eulenkind 05.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nachfrage

Kritische Nachfrage

Habe ein paar Fargen weiter unten einen Beitrag einer Userin gelesen, dass sie das Gefühl hat, ihr 4 Wochen altes Baby wird nicht satt. Nach einem Fläschchen war der Wurm dann endlich zufrieden. Sie gaben unter anderem die Antwort: "Die Flasche ist kein zuverlässiger ...

von katzenmama77 04.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nachfrage

Nachfrage zu "Milchmenge während eines Tages"

Hi Biggi, danke für Deine Antwort!! ...Aber was hat der Artikel "Mindestabstand" mit meinem "Problem" zu tun? Vllt. hast Du es in meinem Roman falsch gelesen: ich halte KEINEN Mindestabstand zwischen den Stillmahlzeiten ein, sondern meine Brüste haben testweise eine ...

von Olivia81 05.04.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nachfrage

Zeit erhöhter Nachfrage oder Zeit für Beikost?

Liebe Stillberaterinnen und erfahrene Mütter, mein Sohn ist fast fünf Monate alt und bislang voll gestillt. Ich hatte angedacht mit Beikost erst nach den empfohlenen sechs Monaten zu beginnen. Seit drei Tagen ist er sehr häufig am Trinken. Kann es sich nochmal um einen Schub ...

von Maria_123 14.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nachfrage

Stuhlgang bei Baby - Nachfrage

Hallo Biggi, wir waren heute beim Kinderarzt. Alles soweit ok, soll wohl ein Virus sein. Als Beikost sollen wir nun Karotten pur, statt Pastinake und Milchbrei nehmen. Er ist nicht ausgetrocknet und soll viel trinken (stillen). Wasser sei nicht nötig. Ich habe jedoch gar ...

von KrümelsMami2009 02.07.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nachfrage

nachfrage zu kein hunger

hallo nochmal, sicherlich soll unser sohn noch nicht gänzlich beikost bekommen, aber die zwei mahlzeiten, die er schon so gut und gern angenommen hat sollten schon bestehen bleiben, oder? verstehe ich sie richtig, dass sie uns raten, ihn nach verschmähtem brei direkt die ...

von 2buam 14.01.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nachfrage

Nachfrage zu Brei erst hui, dann pfui

Hallo, und vielen Dank für die ausführlich Antwort, dennoch ist mir noch unklar, wie ich vorgehen kann, um eine Mahlzeit komplett allmählich zu ersetzen, da ich nicht LZ-Stillen möchte und ab wann Fleisch nötig ist. Natürlich möchte ich das Abstillen langsam, aber dennoch ...

von 2buam 25.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nachfrage

Anzeige

Stillkissen von Zöllner

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.