*
Stillberaterin Kristina Wrede

Stillberatung

Kristina Wrede

   

 

Seltener Stillen

Hallo, mein Baby ist fast 8 Monate und er bekommt demnächst seine dritte Breimahlzeit. Nach dem Mittagsbrei stille ich ihn aktuell nicht mehr und abends gibt es einen Wasser Getreidebrei und danach stille ich noch. Das heißt ich komme aktuell auf 4 Mal stillen, wenn ich bei dem dritten Brei bin komme ich nur noch auf zwei bis dreimal. Ich vermisse es jetzt schon denn irgendwie kam ich ganz früher auf 10 mal das ist so drastisch weniger. Früher wollte er alle drei Stunden etwas aber seit es diese Breimahlzeiten gibt weiß ich überhaupt gar nicht mehr wann er wieder Hunger hat muss ich jetzt warten bis er weint und unruhig wird? Ich möchte ihn auch nicht überfüttern denn ich habe den Eindruck dass er die Brust eigentlich nie ablehnt. Außerdem soll man ja bald auch Wasser geben auch da habe ich Angst dass er dann zu viel Flüssigkeit bekommt, ich weiß halt einfach nicht wie das Maß ist und habe das Gefühl dass er wie gesagt nie Nein sagt weil es immer heißt er wüsste schon was er will und wie viel. einmal habe ich ihn nach dem Brei und Obstmus gestillt um das zu testen und er hat wieder gefuttert und getrunken er weiß ich einfach nicht mehr wie viel er braucht. es heißt darstellen auch nie und Geborgenheit gibt aber trinkt man denn dann auch so viel? wie geht es weiter mit dem Stillen wenn ich eigentlich nicht aufhören möchte und er irgendwann Familienkost bekommt?

von AA19 am 10.08.2018, 18:44 Uhr

 

Antwort:

Seltener Stillen

LIebe AA19,

was du tun kannst, ist ihn VOR dem Brei stillen. Denn grundsätzlich gilt, dass im gesamten ersten Lebensjahr das Stillen die Basis der Ernährung bleiben sollte, und es keinesfalls darum geht, eine Stillmahlzeit durch einen Brei zu ersetzen!

Du brauchst ihm auch kein Wasser zu geben, wenn er weiterhin gestillt wird, wann immer er es möchte. Er holt sich dann schon, was er braucht. Du kannst da gar nicht so viel falsch machen, wie du im Moment denkst ;-)

Wie es weitergeht entscheidet ihr dann. Entweder mag er irgendwann ganz von alleine nicht mehr - das ist natürlicherweise in der Regel erst so im dritten Lebensjahr (völlig normal und keinesfalls untypisch), oder du entscheidest irgendwann, dass es bestimmte Zeiten gibt, in denen nicht mehr gestillt werden soll. Mit 8 Monaten wäre das aber noch nicht empfehlenswert.

Lieben Gruß,
Kristina

von Kristina Wrede am 11.08.2018

Die letzten 10 Fragen an Biggi Welter und Kristina Wrede
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.