kostenlos anmeldenLog in

   
Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Gruppen
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
Videos Babymassage
Stillen - so klappt es!
Stillen - so klappt es

Richtige Ernährung in der Stillzeit
Richtige Ernährung
in der Stillzeit
 
 
 

Anzeige

Anzeige

 
  Biggi Welter - Stillberatung

Biggi Welter
Stillberatung

  Zurück

Ivermectin

Hallo liebe Biggi und Kristina,
nachdem ich leider an Scabies erkrankt war vor einigen Wochen und die Plagegeister immer noch nicht alle weg sind, habe ich nun auch noch unser Kind (1,5 Jahre) angesteckt, welches noch gestillt wird. Weil es so hartnäckig ist, wurde nun Ivermectin oral (1x 4 Tabletten) verschrieben.
Kann ich dies bedenkenlos nehmen?
Ihr habt ja so ein schlaues Buch...

Danke!

Viele Grüße
Nenana


von Nenana am 10.01.2018

 
 
Frage beantworten

Antworten:

Re: Ivermectin

Liebe Nenana,

oh weia, Ihr Armen!

Ich zitiere dir aus "Arzneiverordnung in Schwangerschaft und Stillzeit" Schaefer, Spielmann, Vetter 7. Auflage 2006:

"Mebendazol (z.B. Vermox) ... werden kaum resorbiert und scheinen deshalb in der Stillzeit verträglich zu sein.
...
Empfehlung für die Praxis: Zur Behandlung von Oxyuren sollten Pyrviniumembonat oder Mebendazol eingesetzt werden, bei Bandwurmbefall Niclosamid, im Falle anderer Wurmerkrankungen Mebendazol und bei Echinokokkose auch Albenazol. Ivermectin darf im Bedarfsfall ebenfalls verabreicht werden. Falls es keine Alternative zu Praziquantel gibt, darf auch dieses ohne Einschränkung des Stillens verordnet werden."

Ob und wie Sie Ihr Baby behandeln, sollten Sie mit dem Kinderarzt besprechen.

Gute Besserung und LLLiebe Grüße
Biggi

Antwort von Biggi Welter am 10.01.2018
 

Re: Ivermectin

Danke, Biggi!
Dann bin ich ja beruhigt, dass ich mir wegen dem Stillen keine Sorgen machen muss!

Ich danke Kristina und dir ganz, ganz herzlich für eure Arbeit - ohne euch wäre ich schon so oft verzweifelt und würde bestimmt nicht mehr stillen. Auch wenn ich euch nicht kenne, ist es doch so, dass ich durch das Lesen so zahlreicher Antworten von euch wahnsinnig viel Vertrauen in euch habe und ich auch so unglaublich sicher geworden bin, was das Leben mit Kind und Stillen anbelangt. DANKE!

Liebe Grüße
Nenana

Antwort von Nenana am 10.01.2018
 

Re: Ivermectin

Liebe Nenana,

vielen lieben Dank für diese Zeilen, die uns sehr freuen und uns viel bedeuten.

Danke für Dein Vertrauen :-)

LLLiebe Grüße
Biggi

Antwort von Biggi Welter am 10.01.2018
    Die letzten 10 Fragen an Biggi Welter und Kristina Wrede  
Mobile Ansicht
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2018 USMedia