Biggi Welter

Biggi Welter

Stillberaterin

Biggi Welter absolvierte ab 1996 ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Biggi Welter viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. Ab 1999 übernahm sie zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de, die sie heute noch leitet. Ihre Beratungen bei Rund-ums-Baby.de werden jeden Monat hunderttausendfach weltweit von stillenden Müttern gelesen. Ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit Kindern liegt ihr am Herzen.

Biggi Welter

Ich möchte Mut machen!

Antwort von Biggi Welter, Stillberaterin

Frage:

Liebe Biggi und liebe Stillende!

Also ich wollte nur mal schnell kurz berichten wie sehr es sich gelohnt hat, durchzuhalten, mir immer wieder hier im Forum Rat zu holen und nicht auf andere "gutgemeinte" Worte aus dem Umfeld zu hören!
Mein kleiner Schatz ist nun 13 Monate alt und wie oft war ich wegen dem nächtlichen Stillen am Ende meiner Kräfte - alle 2 Stunden, manchmal jede Stunde mußte ich meinen Sohn noch mit einem knappen Jahr jede Nacht zur Beruhigung stillen! Sehr oft war ich verzweifelt, weil ich doch kein anderes Kind kannte, das nachts so anstrengend war! Oft habe ich geweint und mich gefragt was um himmelswillen ich denn falsch gemacht habe und ob das jemals besser werden würde! Hier im Forum konnte ich immer wieder neuen Mut schöpfen, um weiterzumachen - und vorallem Ratschläge wie Schreienlassen und sofort komplett Abstillen zu ignorieren! Und irgendwann hatte ich meinen inneren Frieden mit diesem Extremstillen in der Nacht gefunden - mein Kind lag neben mir im großen Bett und durfte nuckeln wann immer es wollte und es war in Ordnung so!
Und siehe da - diese Geduld hat sich ausgezahlt! Mein Sohn ist nun ein gutes Jahr alt und ich konnte solchen Schilderungen bisher selbst nie glauben - aber er hat von einer Nacht auf die andere plötzlich durchgeschlafen! 8 Stunden am Stück! Und nun bin ich diejenige, die noch aus Gewohnheit alle 2 Stunden in der Nacht erwacht und feststellen muß, dass der kleine Schatz friedlich schlummert und plötzlich war die Traurigkeit da, dass diese so zermürbende aber doch irgendwie dann schöne Zeit des Stillens abrupt ein Ende fand!
Also liebe Mamis, die ihr des Nächtens Dauerstillen müßt, laßt Euch nicht unterkriegen! Es wird besser! Und plötzlich müßt Ihr feststellen, dass Euer Baby Euch nachts plötzlich nicht mehr zum Weiterschlafen braucht! Also genießt es noch! :-) Auch wenn es blöd klingt, wenn man in der Situation des nächtlichen Dauerstillens ist - ich weiß das nur zu gut!
Dir liebe Biggi ganz besonderen Dank - ohne Dich wär ich manches Mal ganz verzweifelt!

Ganz liebe Grüße!
Anne

von Büble08 am 12.08.2009, 12:37 Uhr

 

Antwort auf:

Ich möchte Mut machen!

Liebe Anne,

hab ganz herzlichen Dank für deine lieben Zeilen und dein Lob, es freut mich, dass Du so wunderbare Worte gefunden hast und Du so versöhnt bist mit der doch sehr anstrengenden Zeit!

Alles Gute weiterhin, ich wünsche dir, dass die Nächte so lang bleiben ;-).

LLLiebe Grüße,
Biggi

von Biggi Welter, Stillberaterin am 12.08.2009

Antwort auf:

Ich möchte Mut machen!

Vielen Dank - das macht mir wirklich Mut :-)

von Churbu am 12.08.2009

Antwort auf:

Ich möchte Mut machen!

Ja, muss auch Danke sagen. Unsere ist derzeit 8 Mon. und kommt alle 2 Stunden.

Denke über nächtl. Brustentwöhnung nach, weil es doch eigentlich heißt, dass die Kinder abends ausreichend essen sollen. Nur leider mag unsere schon mittags keinen Brei bzw. weeeenig. Bin deswegen nun total unsicher....Und wenn ich nachts nicht mehr stille, wie sieht es am Tag aus? Hat jemand noch Erfahrung?

LG Nicole

von mini_maus am 13.08.2009

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.