Biggi Welter

Biggi Welter

Stillberaterin

Biggi Welter absolvierte ab 1996 ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Biggi Welter viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. Ab 1999 übernahm sie zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de, die sie heute noch leitet. Ihre Beratungen bei Rund-ums-Baby.de werden jeden Monat hunderttausendfach weltweit von stillenden Müttern gelesen. Ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit Kindern liegt ihr am Herzen.

Biggi Welter

Grüner Tee und Rooibush-Tee

Antwort von Biggi Welter, Stillberaterin

Frage:

Liebe Biggi,

ich trinke sehr viel (jeweils mind. 1 l am Tag) grünen Tee bzw. Rooibush-Teel. Ist Dir bekannt, dass davon etwas in die Muttermilch übergeht, was ungesund für das Baby wäre?
Danke für Deine Antwort.

Liebe Grüße
Kiki

von Kiki am 02.08.2001, 13:56 Uhr

 

Antwort auf:

Grüner Tee und Rooibush-Tee

?




Liebe Kiki,

es gilt ganz generell - ob Du stillst oder nicht - dass kein Tee über längere Zeit hinweg in größeren Mengen getrunken werden sollte. Alle Tees haben in irgendeiner Form eine Wirkung und können auch Nebenwirkungen haben (wusstest Du, dass Pfefferminztee in größeren Mengen regelmäßig getrunken zu Herzproblemen führen kann und dass Kamillentee den Magen reizen kann?).

Deshalb sollte beim Teetrinken ebenso wie bei anderen Genussmitteln immer daran gedacht werden, nur in Maßen zu konsumieren und dann kommt es auch nicht zu Problemen beim gestillten Baby.

LLLiebe Grüße
Biggi

von Biggi Welter, Stillberaterin am 02.08.2001

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.