Dr. med. Vincenzo Bluni

HCG hoch, keine Beschwerden, kein Embryo

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Guten Tag,

mittels Ovulationstests weiß ich, dass mein ES etwa am 25.12. war. Am 4.1. war der Frühtest positiv und mein FA stellte einen Blut-Beta-HCG vom 19 fest.
Nun war ich am 20.1. zum US (als etwa bei 5+4). Es war eine ovale Fruchthülle (1,3 cm hoch) zu sehen, aber kein Embryo/Dottersack/Herzschlag. Am gleichen Tag lag der Beta-HCG im Blut bei 11.000.

Meine Ärztin hat mich nun erneut für den 28.1. (ca. 6+5) bestellt. Sie meint, eigentlich hätte man bei diesem Wert einen Embryo mit Herzschlag sehen müssen. Sie befürchtet, es könnte eine ELSS sein (und dass sie evtl. nur eine Zyste gesehen hat) oder aber dass es eine fehlangelegte Schwangerschaft ist.
Ich habe seit Befruchtung keinerlei gravierende Probleme, nicht mal Schmierblutungen. Lediglich leichtes UL-Ziehen, Müdigkeit, gelegentlich Übelkeit, Brustspannen.

Wie schätzen Sie die Situation ein? Habe ich noch Chancen auf eine intakte Schwangerschaft?

Danke und viele Grüße
Antje Scherner

von AntjeSch am 25.01.2011, 09:57 Uhr

 

Antwort auf:

HCG hoch, keine Beschwerden, kein Embryo

Hallo Antje,

die Situation, dass in den heutigen Tagen die Teste immer früher durchgeführt werden und diese dann auch schon früh anschlagen, bringt häufig mehr Verwirrung, Unsicherheit und zusätzliche Diagnostik mit sich, als einem lieb sein kann.

Wenn die Schwangerschaft noch sehr jung ist, kann es sein, dass der Test gerade postitiv ist und man selbst mit einem hochauflösenden Ultraschallgerät nur eine hoch aufgebaute Schleimhaut, aber noch ohne Fruchtsack sieht.

Hier sind dann gegebenenfalls kurzfristige Kontrollen mit dem Ultraschall und eventuell des Verlaufes des Schwangerschaftshormons HCG notwendig, um zu sehen, ob diese Schwangerschaft auch so angelegt ist, wie es sein sollte.

Und dann kann es schon mal 7-14 Tage dauern, dass man absolut sicher ist.

Sofern eindeutig eine Schwangerschaft vorliegt was bei positivem Schwangerschaftstest anzunehmen ist, man in der Gebärmutter aber nichts sieht, ist natürlich immer auch eine Schwangerschaft außerhalb der Gebärmutter auszuschließen; z.B. eine Eileiterschwangerschaft.

Jedoch bedarf es hierfür noch weiterer, klinischer Befunde, ehe man den Verdacht auf eine Eileiterschwangerschaft ausspricht. Als da wären: Verlauf des Hormons HCG, Schmierblutungen, freie Flüssigkeit im Bauch, Schmerzen.

Darüber sollte man mit der Schwangeren offen sprechen.

Es ist richtig: Eine Eileiterschwangerschaft kann, wenn sie nicht zeitig genug erkannt wird und bei der der Eileiter platzt, zu einer starken Blutung führen und deshalb kommt der rechtzeitigen Erkennung eine große Bedeutung bei.

Aber: die Diagnose einer Eileiterschwangerschaft zu einem noch frühen Zeitpunkt erfordert sicher sehr viel klinische Erfahrung und ist nicht immer ganz einfach.

Zum jeweiligen, individuellen Befund kann aber sicher nur der behandelnde Frauenarzt oder Frauenärztin vor Ort etwas sagen.

Wenn die Frau zwischenzeitlich Schmerzen oder Blutungen bekommt, sollte sie sicher kurzfristig einen Frauenarzt aufsuchen.

VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 25.01.2011

Antwort:

Nachtrag

... bitte entschuldigen Sie den Nachtrag: Ich habe vergessen zu erwähnen, dass ich SLE und APS habe, Fragmin P Forte spritze, diverse Immunsuppressiva (Quensyl, Imurek, Cortison) nehme und übergewichtig bin. Also leider nicht gerade optimal. Das nur als Hintergrundinfo.

von AntjeSch am 25.01.2011

Antwort auf:

HCG hoch, keine Beschwerden, kein Embryo

hi Antje,

leider werden die Schwangerschaftsanzeichen vom HCG ausgelöst und sagen nichts darüber aus, ob die Schwangerschaft intakt ist oder nicht.

Alles andere wird sich am 28ten zeigen, ich drücke die Daumen.

la-floe

von la-floe am 25.01.2011

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Schwangerschaft und Geburt:

5+4 SSW HCG 3200 ist zu hoch?

Hi ich habe eine frage und zwar ich war am Mittwoch beim FA dieser hatte den HCG wert vom Montag vorliegen dieser war 1300 und hat ein Ultraschall und neues Blut abgenommen. Jedoch auf dem Ultraschall sah man nur eine Fruchthöhle er sagte das es schon normal sein kann und der ...

von Knuddelbande 21.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: hoch, HCG

HCG-Wert hoch, auf US kaum was zu erkennen. Was nun?

Hallo, ich komme gerade aus dem KH und ich weiß nicht, was ich machen soll. Ich habe letzten So. positiv getestet und bin am Mo. gleich zur FÄ. Sie konnte auf dem US noch nichts sehen und hat Blut abgenommen. HCG-Wert lag bei rd. 1.300. Sie meinte, dass es aufgrund meiner ...

von schroedi76 06.09.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: hoch, HCG

Wie hoch muss der HCG wert in der 4 woche sein?

ich war am samstag im kh da ich eine blutung hatte, und da wurde mir blut abgenommen, genau wie gestern auch in der frauenarztpraxis. ich bekam vorhin einen anruf dass ich mich melden soll, aber leider erreiche ich niemanden mehr in der praxis, nun mach ich mich verrückt, da ...

von Tatjana21 20.08.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: hoch, HCG

HCG Anstieg

Ich bin in der 7. Woche schwanger und habe einen Beta-HCG-Wert von 32000. (Befund vom Dienstag). Wie müsste der Befund bei einer Blutuntersuchung am kommenden Montag lauten, dass von einem normalen Schwangerschaftverlauf gesprochen werden kann? Ab welchem Wert, wäre klar, dass ...

von kaddele 14.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: HCG

rascher hcg-anstieg

guten Abend. Ich hatte am 30.12. einen hcg von 842 und am 4.1. einen hcg von 7430. Das ist doch recht schnell, oder? Da ich seit Beginn der Schwangerschaft (jetzt ca. 5+5) Blutungen habe, stellt sich mir (bzw. Ihnen :-)) die Frage, ob es sich vielleicht um eine ...

von susu75 06.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: HCG

hcg nach Ausschabung bzw. bei neuer Schwangerschaft

Ich hatte am 24.11 eine FG mit AS. Ich bin fest davon ausgegangen, dass ich die erste Regelblutung abwarten muss, um überhaupt wieder eine Ahnung von meinem Zyklus zu bekommen. Am 13.12 hatte ich GV. Nun, am 24.12 bekam ich gaaanz leichte Blutungen und dachte zunächst: aha, ...

von susu75 03.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: HCG

Hcg zu niedrig?

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni, vor 2 Tagen habe ich einen Schwangerschafts- Frühtest gemacht, der leicht positiv war. Heute war ich bei ES+13/14 zur Blutentnahme und habe gerade mein Ergebnis des ß-HCG bekommen. Dieser liegt bei 19. Das ist wahrscheinlich zu niedrig, oder? ...

von pusteblume2008 28.12.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: HCG

HCG-Anstieg wirklich ok?

Guten Tag Herr Dr. Bluni, gestern habe ich den 2. Blutwert nach Kryo-Transfer mit Blastos erfahren und bitte um Ihre Einschätzung. Aufgetaut wurde am 3.12. und TF war am 7.12. von 2 Blastos. 1. BT bei TF + 10 (Auftautag + 14) = HCG 54 2. BT bei TF + 14 (Auftautag + 18) = ...

von Thunderbite 23.12.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: HCG

Ab wechem HCG Wert müsste auf dem US was zu sehen sein?

Guten morgen Herr Dr. Bluni, hatte gestern hier schon gepostet wegen dem Blut in der Frühschwangerschaft. War also heute früh bei meinem FA. Sie haben nochmal Blut angenommen um das HCG zu ermitteln und auch US gemacht. Sie weiß nicht, woher das Blut kommt, es sieht alles ...

von bambam66 02.12.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: HCG

SS-Frühtest - hCG Wert

Hallo, ich habe einen "Frühtest" darauf steht, dass man ihn ab dem ersten Tag nach Ausbleiben der Periode verwendet kann. Ich dachte, dass man einen Frühtest bereits "früher" machen kann... ab wann können solche Frühtests richtige Ergebnise anzeigen...es steht darauf ...

von Rena27 25.11.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: HCG

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.