Dr. med. Vincenzo Bluni

Blasenmole von 3 Ärzten nicht erkannt? Frage zu histologischem Befund

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Hallo,

ist es möglich, dass eine Blasenmole von drei verschiedenen Ärzten im Ultraschall nicht erkannt wird?

Ich hatte in SSW 7+3 einen Abgang, der mir als Windei (Fruchthülle ohne Inhalt) dargestellt wurde und war vor bzw. während des Abgangs bei meiner Ärztin, ihrer Urlaubsvertretung und noch im Klinikum.

Nie war von einer Blasenmole die Rede, eine Fruchthülle war sichtbar, jedoch keine Embryonalanlage.
Hätte man nicht eine Blasenmole von einer Fruchthülle unterscheiden müssen? Der Abgang erfolgte mit Cytotec, daher gab es keinen histoligischen Befund.

Eine Gebärmutterspiegelung 2 Monate nach Abgang wegen Schwangerschaftsresten in der Gebärmutter und noch erhöhtem hcG ergab folgenden histologischen Befund:

"Material:
Abrasionsmaterial

Makroskopisch:
Grauweißes Gewebsmaterialvon zusammen 14 mm.

Klinische Anqabe:
Sekundäre Sterilität, Zustand nach Abort September 2018, letzte Regel 05.12.2018, Entnahmedatum 14.12.2018.

Sonographisch Verdacht auf Schwangerschaltsresiduen.

Mikroskopisch:
Auf Schnittstufen sieht man prolilerierende endometriale Schleimhaut mit herdförmigen Blutungsresiduen sowie in der Lamina propria und beiliegend Fibrinnoduli mit abschnittsweise trophoblastär anmutenden Zellproliferaten.
Spärliche Anteile von glattmuskulären Anteilen. Auch in der PAS-Färbung kein Nachweis atypischer Zellen.
Die trophoblastär anmutenden Zellen exprimieren immunhistologisch homogen und kräftig AE1/AE3, keine Expression von p63. Bei guter interner Positivkontrolle ist die proliferative Aktivität, bestimmt mit Hilfe von Ki-67,hier nicht nennenswert erhöht.

Beurteilunq:
Proliferierendes Endometrium mit Residuen einer intrauterinen Gravidität in Form von extravillösen Trophoblastzellenproliferaten, klinisch Korpusabradat.

Am vorliegenden Material kein Anhalt für Malignität"

Bedeutet dieser Befund, dass doch eine Blasenmole vorlag (trophoblastär anmutende Zellprofileraten)? Oder ist dies ein "normaler" Befund nach Fehlgeburt/Windei?

von LiMo am 17.05.2019, 17:14 Uhr

 

Antwort auf:

Blasenmole von 3 Ärzten nicht erkannt? Frage zu histologischem Befund

Hallo,

1. klare Antwort: Nein, das muss überhaupt nicht der Fall sein und wird eben sehr oft dann erst durch die Pathologen so diagnostiziert.

2. das lässt sich für mich daraus so nicht ableiten. Dazu sollte dann aber der Pathologe Stellung beziehen.

VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 17.05.2019

Antwort auf:

Blasenmole von 3 Ärzten nicht erkannt? Frage zu histologischem Befund

Es lag nie ein extrem erhöhter hcG-Spiegel vor, am Beginn des Abgangs in SSW 7+3 betrug der hcG-Wert 12392.

von LiMo am 17.05.2019

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Schwangerschaft und Geburt:

Blasenmole trotz Ausschabung ohne Befund möglich?

Hallo, wegen eines Windeis hatte ich im Oktober einen Abgang, bei dem 2 Monate später per Gebärmutterspiegelung Reste entfernt wurden, darunter auch "Residuen einer intrauterinen Gravidität in Form von extravillösen Trophoblastzellenprofileraten". Kurz danach hatte ich ...

von LiMo 15.05.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Befund

Pathologischer Befund nach später Fehlgeburt

Sehr geehrter Herr Bluni, Kurz zu meiner Vorgeschichte: In ssw 20 Mit leichter hellbrauner Schmierblutung beim Arzt gewesen, festgestellt wurde nur ein leichte Trichterbildung und ein Zervix von 4.5 cm trotzdem zur Kontrolle ins Krankenhaus geschickt worden.  Untersuchung ...

von KSE 27.04.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Befund

Verdacht auf Blasenmole, Befund negativ! Was ist es dann?

Lieber Herr Dr.Bluni, vor ca. einem Monat habe ich in der 6. ssw Blutungen bekommen und bin direkt ins Krankenhaus gefahren. Dort kam der Verdacht einer Blasenmole auf, ich wurde am Tag drauf ausgeschabt, da nicht alles aus der Gebärmutter entfernt wurde musste ich acht Tage ...

von Laura283 15.03.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Befund

Befund

Guten Tag Herr Dr. Bluni, ich war bei 33+ 2 im Krankenhaus zur Geburtsplanung. Die Ärztin stellte fest : Baby schon gut im Becken- Kopf abschiebbar aber mit Druck auf den Muttermund - der deswegen schon Fingerdurchlässig und weich. Muttermund war aber noch hinten - Portio ...

von Jani1988 07.03.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Befund

Pathologischer Befund

Sehr geehrter Herr Bluni, Kurz zu meiner Vorgeschichte: In ssw 20 Mit leichter hellbrauner Schmierblutung beim Arzt gewesen, festgestellt wurde nur ein leichte Trichterbildung und ein Zervix von 4.5 cm trotzdem zur Kontrolle ins Krankenhaus geschickt worden. Untersuchung ...

von KSE 08.01.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Befund

Urin Befund, aerob oxidasepositive gramnegative Stäbchen

Guten Tag, ich habe meinen Urinbefund heute per Post bekommen, und wollte Sie fragen, ob es eine Diagnose ist: Aerob oxidasepositive gramnegative Stäbchen (10 und eine kleine 4 oben - 10 und eine kleine 5 unten/ml). Die weitere Differenzierung ist leider nicht gelungen. Was ...

von Elena357 15.11.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Befund

Übersetzung Befund Mutterpass

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni, ich hatte gestern wieder eine Kontrolluntersuchung bei meinem Frauenarzt und nach der Tastuntersuchung meinte er, dass ich schon einen sehr geburtsreifen Befund habe. Im Mutterpass steht jetzt bei vaginaler Untersuchung: 1/1/ms. Können Sie ...

von Samdie 20.09.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Befund

Frage zu der Bedeutsamkeit meines Abstrich Befundes

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni, Vielen Dank für die Möglichkeit sie hier etwas fragen zu dürfen. Ich habe zwei Frage zu meinem Abstrich Befund. Leider hat mir meine Frauenärztin nicht so wirklich erklärt was dies für meinen kleinen Bauchbewohner bedeuten könnte und ist ...

von Stargaze 14.09.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Befund

Befund

Hallo dr.bluni Ich war wegen dem Gewicht meines Baby in der Klinik wurde zur pränataldiagnostik geschickt, es wurde folgendes festgestellt: beginnende intrauterine wachstumsretardierung und mikrozephalie bei corpus callosum agnesie cerebellumhypoplasie verdacht auf ...

von Maus12344 28.07.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Befund

Mit Befund ins Brustzentrum?

Sehr geehrter Dr. Bluni, ich habe die Tage in meiner linken Brust einen bohnengroßen Knoten ertastet. Bin zur Überprüfung direkt zu meiner Frauenärztin gefahren. Sie vermute nach der Tastuntersuchung, dass es sich um eine Zyste handle. Nach dem Ultraschall sagte sie, es sei ...

von Elio 21.07.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Befund

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.