Partnerschaft - Forum

Partnerschaft - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Maxxine am 04.07.2004, 12:48 Uhr

Trennung auf Zeit - bin so wütend...

Hallo,

unsere Tochter wird demnächst vier, ihr Vater und ich haben momentan ziemliche Schwierigkeiten miteinander und kommen trotz Paartherapie, etc. auf keinen grünen Zweig - zuerst wollte er aus heiterem Himmel ausziehen und sich scheiden lassen, jetzt hat er (dem Kind zuliebe) einer Trennung auf Zeit zugestimmt (1 Monat). Er hat sich ein Untermietzimmer genommen und ist heute ausgezogen. Er meint er hält unsere ewigen Streitereien nicht mehr aus - ich verstehe das nicht so ganz für mich gehören Auseinandersetzungen zu einer Beziehung dazu, ich fühle ich mich so im Stich gelassen. Außerdem bin ich extrem wütend auf ihn und er versteht das nicht!!! Gestern kam er und wollte einen Ausflug mit uns machen (bis heute hat er noch auf der Couch geschlafen) und einen "netten Tag" mit uns verbringen bevor er heute geht...
Ich bin fast ausgezuckt und er versteht nicht warum!!!
Übrigens kommt er wochentags morgens und bringt die Kleine in den Kindergarten und holt sie auch nachmittags ab (wie bisher). Dann wartet er bis ich heimkomme und haut ab.
Wenn er das nicht täte müßte ich meine Arbeit aufgeben (oder Urlaub nehmen) weil ich in die Stadt pendeln muß und sich das mit den Kindergartenöffnungszeiten nicht ausgeht, er arbeitet in unserer Gegend und kann sich das leichter einteilen..

Ich bin mit den Nerven ziemlich am Ende, das ist jetzt innerhalb von einigen Tagen passiert (Auslöser war ein Streit, nciths besonderes), vor einer Woche waren noch eine Familie und jetzt ...

Danke fürs Zuhören!

LG Maxxine

 
10 Antworten:

Re: Trennung auf Zeit - bin so wütend...

Antwort von beißzange am 04.07.2004, 13:15 Uhr

Hallo,
mir gehts ähnlich. Weiß auch nimmer weiter. Seit der Geburt unserer Tochter 1,5 Jahre, verstehen wir uns fast überhaupt nimmer. Es gibt jeden Tag öfters Streit, Auseinandersetzungen, laute und böse Worte. So kann es einfach nicht weitergehn. Wollte schon zweimal ausziehen, mein Mann hat mich überrredet zu bleiben. Aber wozu noch? Es klappt nix mehr zwischen uns, fast keinen Sex mehr seitdem. Mein Mann könnte immer, trotz Streit, aber ich pack das nicht. Er sagt er sei so aggressiv weil er keinen Sex mehr bekommt, aber ich kann nicht mit ihm schlafen, wenn unsere ganze Beziehung total am Ende ist. Keiner versteht den anderen, und ich weiß nimmer wies noch weiter gehn soll?
Gruß Bianca

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mal ehrlich

Antwort von Antonia17 am 04.07.2004, 19:50 Uhr

Ehrlich gesagt, finde ich überhaupt nicht, dass regelmässiger Streit zu einer guten Beziehung gehört. Wo hast Du das denn her?

Kennst Du Paare mit einer harmonischen Beziehung? Wenn ja, hast Du Dir mal deren Kommunikationsverhalten genau angesehen? Wenn nicht, tu das mal dringend.

Ich kann Deinen Mann schon verstehen. Ständig angezickt zu werden, würde ich auf die Dauer auch nicht hinnehmen.

Wurde das Thema in der Therapie nicht besprochen? Wurden Lösungsansätze entwickelt, an die sich BEIDE halten sollten? Habt Ihr versucht, diese Lösungsansätze umzusetzen?
Leider schreibst Du dazu recht wenig.

Übrigens weiss ich wovon ich spreche. Ich dachte früher auch, Streiten sei gesund und gehörte zu einer funktionierenden Partnerschaft dazu. Dass ich damit mächtig auf dem Holzweg war, habe ich erst in meiner jetzigen Ehe verstanden... Bei mir war die Neigung zum Streiten definitiv ein Ausdruck von Unreife und fehlendem Verständnis, was "Partnerschaft" wirklich bedeutet.

Wissenschaftler können übrigens an der Art der Kommunikation berechnen (kein Witz) wie lange eine Beziehung noch hält. Je streitbehafteter und feindseliger die Meinungsverschiedenheiten ausgetragen werden, desto weniger Erfolgsaussichten bestehen für eine gute Partnerschaft.

Streitest Du Dich mit Deiner besten Freundin auch ständig, quasi "aus Prinzip"? Wenn nein, warum mutest Du es Deinem Mann zu?

Viele Fragen
LG A.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mal ehrlich

Antwort von Madamado am 04.07.2004, 20:35 Uhr

Hallo!
Fühle Dich nicht auf die Füße getreten, ich versuche aus der Ferne dir einen kleinen Denkanstoß zu geben.
Ist schon eine sch... Situation in der Du da steckst, aber mal ehrlich hast Du wirklich so viel rumgezickt?
Habt ihr beide in der letzten Zeit mal ein offenes Gespräch geführt?
In jeder Beziehung gibt es Höhen und Tiefen, aber man sollte nie das vernünftige Gespräch gegen Streiterreien austauschen.
Eine Meinungsverschiedenheit gehört dazu, aber größere Auseinnandersetzungen?
Kommt erst mal beide ein wenig zu ruhe und setz Euch dann in ruhe hin und versucht sachlich alle Probleme auf den Tisch zu bringen um dann gemeinsam nach einer Lösung zu suchen.
Hört Euch einfach mal zu und versucht zu verstehen, was der andere meint.
Alles Gute

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Trennung auf Zeit - bin so wütend...

Antwort von babyproject am 05.07.2004, 9:35 Uhr

hallo, ja ich finde meine Vorrednerinnen haben da schon ziemlich recht, ich denke die Auszeit braucht ihr auch um mal runterzukommen. Männer reagieren auf Streit sehr empfindlich und es geht ihnen tiefer als sie es zugeben, ich denke wir Frauen können das manchmal besser wegstecken und finden es auch nicht so schlimm. Daß er nochmal einen schönen Tag verbringen wollte mit Euch zeigt mir eigentlich daß er Harmonie und Annäherung sucht drum denk ich kann er Dich jetzt absolut nicht verstehen wie Du reagiert hast. Auch daß er sich so lieb um die Kleine kümmert mit Kindergarten bringen und abholen das finde ich sehr positiv das macht echt nicht jeder!Weisst Du vielleicht vermisst er auch die Partnerin, die er kennen- und liebengelernt hat?!Gib Euch doch diese 4 Wochen Auszeit und setz Dich dann mal hin und schreib ihm einen Brief und schreib Deine Emotionen auf, wenn er das liest versteht er es vielleicht besser und es kann nicht gleich zum Streit kommen durch die räumliche Distanz. Ich hau auchmal gern drauf wenn ich wütend bin...das ist nicht gut versuch da runterzukommen und die Situation sich entspannen lassen, dann wird es wieder eine Basis für Gespräche geben oder mach etwas ganz liebes für ihn womit er absolut nicht rechnet...wär auch ne Möglichkeit was meinst Du?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Trennung auf Zeit - bin so wütend...

Antwort von matiz am 05.07.2004, 10:30 Uhr

Hallo,

also ehrlich gesagt, verstehe ich Dich überhaupt nicht:

Sei doch froh, dass er Eure Tochter so regelmässig vom Kiga abholt, selbst wenn ihr momentan getrennt seid!

Und mich würde es an Deiner Stelle freuen, dass er - trotz Trennung - mit Euch allen gemeinsam einen Ausflug machen will, auch wenn es nur für ein paar Stunden ist ...

Aber wenn Du ihn da gleich wieder anzickst und stinksauer bist (warum eigentlich?) ... na dann Herzlichen Glückwunsch!
Durch DIESES Verhalten kann es sein, dass Dein Mann nie wieder zurückkommt :-(

LG, matiz

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Trennung auf Zeit - bin so wütend...

Antwort von Maxxine am 05.07.2004, 10:54 Uhr

Hallo,

danke für eure Antworten - aber ehrlich gesagt fühle ich mich extrem unverstanden. Er sagt er verläßt mich, dann will er noch einen auf "heile Familie" machen und dann abhauen, da soll ich aich noch dankbar sein? Sollte ich ihm auch noch packen hlefen? Was ist bitteschön mit meiner Selbstachtung? Bin ich ein Nichts? Würdet ihr euch so verhalten wenn sich der Mann den ihr liebt ganz einfach aus eurem Leben verabschiedet? Er ist ja nicht da wenn die kleine Tochter dauernd fragt: wann kommt der Papa wieder? Er hat noch am Abend bevor er ausgezogen ist einer gemeinsamen Freudin ganz cool erzählt er mache jetzt seine erste WG-Erfahrung und das sei sehr aufregend und sicher werde die Kleine etwas leiden, aber naja was solle man tun? Klar, er ist ja nicht da und bekommt es mit..

Außerdem - wieso wird automatisch angenommen daß die Frau "herumzickt" wenn es Streit gibt? Übrigens habe ich nichts davon geschrieben daß ich Streit schön fände, ich schrieb "Auseinandersetzungen" gheören dazu - und Auseinandersetzungen mit etwas muß doch nicht gleich Streit bedeuten..

LG Maxxine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Trennung auf Zeit - bin so wütend...

Antwort von marit am 05.07.2004, 10:58 Uhr

Hm, deine Aggression kann viele Ursachen haben. Kommst du aus einer typischen "Streitfamilie"? Es gibt Menschen, die sich nur im Streit und auf hohem emotionalen Niveau richtig spüren können, und so ein Verhalten wird oft an die Kinder weitergegeben.

Oder bist du mit deiner Rolle in der Beziehung generell unzufrieden oder überfordert? Manchmal sieht es ja so aus, als sei in der Beziehung nur einer aggressiv, dieser wiederum fühlt sich aber durch das Verhalten des anderen unablässig provoziert. Falls das so sein sollte, müßtest du deine unzufriedenheit genauer eingrenzen und artikulieren, damit ihr daran etwas ändern könnt. Bei mir und meinem Mann war das ähnlich - ich zickte regelmäßig rum, weil er (nicht aus bösem Willen sondern eher aus Nachlässigkeit) Dinge tat oder unterließ, die mich zur Weißglut trieben. Z. B. seine T-Shirts unachtsam in den Schrank stopfen, nachdem ich ca 2 Stunden mit Bügeln zugebracht hatte. Ich habe mir dann einfach mal alles notiert, was mich an diesem Tag total geärgert hatte. Danach habe ich aber auch notiert, was ich an diesem Tag toll fand (eine schlagfertige Bemerkung, ein gutes Gespräch, daß er Brötchen mitgebracht hat etc.). Das gerät beim Ärgern nämlich alles schnell in Vergessenheit bzw. wird zu selbstverständlich genommen.

Ich habe mal gelesen, daß in guten Beziehungen das Verhältnis von positivem und negativem Feedback 8:1 ist - und das ist zugleich auch ein gutes Rezept, wieder zueienaderzufinden. D.H. wenn du ihn 8 mal für etwas gelobt, ihn nett berührt, ihm etwas zu trinken geholt, lange zugehört, ihn auf etwas aufmerksam gemacht hast, was ihn interessieren könnte etc.DANN kannst du ein Mal sagen, daß es dich ankotzt, daß er an dem Tag soviel unnötiges Geld ausgegeben hat (oder so). 8:1 sei eine Quote, die jeder Mensch gut ertragen könnte. Oft ist es dann auch so, daß der andere so angenehm überrascht ist, von der veränderten Interaktion, daß er plötzlich von alleine aufmerksamer und respektvoller wird. Wir haben inzwischen ein Spiel daraus gemacht, uns nach einem Streit mit Nettigkeiten zu überschütten, weil wir ja den Streit "ausgleichen" müssen. Bis jetzt funktioniert es prima...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Trennung auf Zeit - bin so wütend...

Antwort von marit am 05.07.2004, 11:00 Uhr

Hallo Maxine, ich finde die Reaktionen auch etwas überzogen. Aber du schreibst sehr wenig, worüber ihr streitet, und das sieht dann so aus, als strittet ihr über alles und jedes. Schildere doch mal so einen typischen Streit...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Trennung auf Zeit - bin so wütend...

Antwort von babyproject am 06.07.2004, 9:48 Uhr

hallo, es wollte Dir sicher niemand Rumgezicke unterstellen und sein wir uns doch mal ganz ehrlich: jeder zickt ab und an mal rum, Frauen und auch Männer, diese Äusserung von Deinem Mann mit WG und so hattest Du in Deinem ersten posting nicht erwähnt vielleicht hat Dich auch was ganz anderes wütend gemacht als das,was Du erwähnt hattest?Nur von Deinen Schilderungen konnte das niemand verstehen, weil sich Dein Mann ja eigentlich ganz ok verhalten hat. Mach Dir keinen Vorwurg mehr hack es ab Du musst Dir das ja auch verzeihen können damit Du nach vorn schaun kannst, wir sind alle nur Menschen und machen Fehler, aber wenn Dir noch viel an ihm liegt dann versuch Du den ersten Schritt zu machen und nicht aus falschem Stolz was zurückzuhalten, auch wenn Du wütend bist, manchmal hilft es über seinen Schatten zu springen und dann kannst Du mächtig stolz auf Dich sein!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Trennung auf Zeit - bin so wütend...

Antwort von Madamado am 06.07.2004, 11:22 Uhr

Du vielleicht vermisst er auch die Partnerin, die er kennen- und liebengelernt hat?!
Hallo!
Ich habe hier mal ein Zitat aus einer Reaktion kopiert, die ich sehr schön finde.

Du sollst Dich nicht zum Affen machen, nur bitte mit Vernunft und nicht mit Ärger an die Sache rangehen.
Sehe die Trennnung wie eine Chance, nachdem ihr Euch zusammensetzt und klar macht, was mit Euch beiden ist und wie es weitergehen soll.
Du sollst ganz klar Deine Gefühle und Meinungen offenlegen und dir seine auch ganz genau anhören.

Alles Gute

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in Partnerschaft - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.