Partnerschaft - Forum

Partnerschaft - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Nadine+Paula am 09.09.2007, 14:32 Uhr

Hobby Fussball ---- ätzend, oder?!

Hallo,
habe dieses Forum grad erst entdeckt und dachte, hier könnte ich mal was los werden...ist ja dazu da!
Also, kennt das jemand?! Mein Mann hat das Hobby FUSSBALL!!! Ätzend und z. Zt. ist grad wieder eine Phase, wo er ständig auf dem Platz ist, oder Anrufe bekommt (er ist Trainer) oder irgendwas regeln muss. In diesen Dingen ist er auch schnell hinterher, es zu klären und so, aber wenn ICH mal was von ihm möchte, dann lässt er sich Zeit und nimmt es nicht so wichtig. Es hat sich zwar schon sehr gebessert, aber mir reicht es nicht. Oder können Männer nicht anders?! Habe ihn schon gefragt, was eigentlich bei ihm an 1. Stelle steht. Angeblich seine Tochter und ich, aber warum zeigt er das denn nicht mal?! Okay, das hat er nicht gelernt...echt traurig. Hasse meine Schwiegereltern dafür! Ewig gehts nur um Fussball! Ich kanns nicht mehr hören! Klar, es ist schön, dass er so ein Hobby hat (viel frische Luft, Bewegung, Teamgeist etc.)und früher war ich auch gern mit und habe es mit ihm geteilt. Mittlerweile hat ers mir so vermiest! Und übertreiben muss mans doch nicht!? Mal davon abgesehen, dass ich auch ein Hobby habe und dafür keine Unterstützung etc. bekomme von seiner Seite aus, es auch auszuführen! Geschweige denn Interesse! Hatten mal eingeführt, dass er sich Samstag bis nachm Mittag um unsere Kleine kümmert und was mit ihr macht, aber leider hat das nicht lange geklappt, dabei weiss ich nicht mal, wieso!
Weiss nicht, wie das werden soll, wenn wir ein 2. Kind bekommen (an dem basteln wir nämlich grad). Kann ja für mich eigentlich nur heissen, noch weniger Zeit, oder?!
Ach manno, warum sind Männer so?!
Aber Oma und Opa springen bestimmt gern mal ein! Bei denen ist sie sowieso liebend gern. Möchte halt nur, dass er sich auch mal mehr Zeit für die Kleine nimmt! Wenn ich arbeite (sind nur 2 Abende in der Woche) dann klappt das einwandfrei und die beiden haben echt Spaß! Wenn ich aber zu Hause bin....nix mehr!
Kennt ihr das?!
Lieben Gruß
Nadine

 
13 Antworten:

Re: Hobby Fussball ---- ätzend, oder?!

Antwort von luna_power am 09.09.2007, 14:38 Uhr

Hallo Nadine,

Du sprichst mir aus der Seele. Nur dass mein Mann Torwart ist und dadurch wirklich ständig auf dem Platz ist. Jetzt ja auch wieder. Und 2x die Woche Training und Trainingslager und Vorbereitung und und und.
Da hat es auch oft schon Krach gegeben weil er mit uns als Familie (haben einen Sohn und das 2. ist jetz unterwegs) nicht wirklich was unternimmt.
Liegt aber auch an seinen Eltern. Er kennt das nicht was mit der Familie zu unternehmen und bei mir war das halt total anders. Wir waren eigentlich fast immer als Familie unterwegs. Ob einfach nur auf dem Spielplatz, Eis essen oder im Zoo - wir waren wirklich Familie. Hier gibt es bzw. gab es lange Zeit nur Fußball. Hab ihn auch lange unterstützt - ohne Kind sowieso und mit 1 so gut es ging. Aber jetzt mag ich nimmer.

Ich glaub, er hat es langsam eingesehen und hat auch selber keine rechte Lust mehr (er ist 38). Will nach der Saison aufhören und dann nur noch alte Herren spielen. Da ist maximal 1x Training die Woche und Samstag Spiel. Und das auch nicht regelmäßig.

Oh je, konnte Dir jetzt nicht wirklich helfen. Aber Du siehst. Bist nicht allein damit.

LG
Nadine (eine Leidensgenossin)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hobby Fussball ---- ätzend, oder?!

Antwort von Dine1980 am 09.09.2007, 14:53 Uhr

Sorry...erstmal muss ich lachen,denn ich heisse auch Nadine.
Ausserdem bin ich genauso betroffen wie ihr.
Mein Mann spielt auch Fußball,er hat 2 mal die Woche Training und Sonntags ein Spiel.
Zur Zeit ist er veletzt und kann deshalb schon seit ca.4 Wochen nicht trainieren...aber trotzdem schaut er sich jeden Sonntag seine Mannschaft an(ich bin der Meinung,solange er verletzt ist,könnte man Sonntags was anderes unternehmen)...MÄNNER!!!
Was aber gut ist,dass er wenigstens unseren Großen mit dorthin nimmt...wenn er den Kleinen mitnehmen würde,hätte er keine Zeit,sich das Spiel anzuschauen.
Was ich auch total bescheuert finde,dass der Samstag Nachmittag für die Bundesliga reserviert ist...denn er ist FC Schalke 04 Fan.
Irgendwie müssen wir uns immer nach seinen Fußball richten...das geht mir auch recht oft auf die Nerven.
Ich bin echt froh,dass wir auch seit 2 Monaten zwei Autos haben,dann kann ich mit den Kids machen was ich möchte.
Er braucht ja das Auto auch immer für seine Fußballspiele.
Ich glaube,wir reden bei unseren Männern gegen die Wand und brauchen gar nicht mehr versuchen,sie davon wegzubekommen,denn zumindest bei meinem Mann wird sich das nie ändern.
Sein Fußball ist nunmal seine Leidenschaft und eigentlich können wir doch froh sein,wenn das das einzige Laster ist,oder?
Ich habs langsam echt aufgegebn,mich darüber dolle aufzuregen.
Wenn er kein Fußball spielt,ist er genervt und unausgeglichen...das ist auch nicht schön!
Ihr beiden Nadines seid also nicht alleine...denn ich bin auch noch da...lach!
LG Dine1980(Nadine)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hobby Fussball ---- ätzend, oder?!

Antwort von Nadine+Paula am 09.09.2007, 15:00 Uhr

Bei uns ist es genauso. Er kennt das überhaupt nicht, von zu Hause. Er hat 6 Geschwister und vllt konnten die Eltern auch net so, wie sie wollten, aber irgendwas geht doch immer und grad als Großfamilie muss doch son Zusammenhalt vorhanden sein, oder?!
Bei uns war das früher auch so, wir haben so viel unternommen und gespielt und alles zusammen. Das war total schön und von daher habe ich supergute Erinnerungen an meine Kindheit, die ich gern an meine Kinder weitergeben möchte. Ich frage mich immer, ob ich das mit diesem Mann hinkriege. meine Ma sagt immer, mein Vater war früher nicht anders und vllt kommt das auch irgendwann wirklich von allein. Er ist ja erst 28 und hat noch Zeit!
Mal schauen, was sich da noch so ergibt. Hoffe, es wird alles besser oder weniger ;-)
Nadine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hobby Fussball ---- ätzend, oder?!

Antwort von luna_power am 09.09.2007, 15:01 Uhr

Hallo ihr beiden Nadines,

Hallo Dine1980 - so ein Zufall, bin auch 1980 geboren.
Ich werde jetzt trotz dieses blöden Wetters mal den großen einpacken und zum Fußball fahren. Auch wenn sie im Moment grottenschlecht spielen und es absolut keinen Spaß macht zuzusehen - bei dem Wetter sowieso nicht. Aber frische Luft tut gut und ich muss ja nicht bis zum Schluss bleiben.

Na dann, machts mal gut ihr Leidensgenossinnen.

LG
Nadine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hobby Fussball ---- ätzend, oder?!

Antwort von Nadine+Paula am 09.09.2007, 15:04 Uhr

oder hat das was mit dem Namen zu tun ?! lach!
Nein, aber es ist doch schon beruhigend zu hören, es gibt auch andere, die so betroffen sind. Dachte wirklich, sooooo schlimm ists nur bei uns! Denn Gott sei Dank, das Samstags BuLi-gucken hat er schon lange abgeschafft. Zwar guckt er abends rein, aber da dürfen wir ihn sogar bei stören!
Wenn ich gern was unternehmen will , am WE und er nicht kann, sollte ich seiner Meinung nach alles allein machen. Aber komme mir dann echt doof vor, überall Familien und ich allein mit unserer Tochter....kann ich auch gleich alleinerziehende sein!
LG
Nadine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hobby Fussball ---- ätzend, oder?!

Antwort von Nadine+Paula am 09.09.2007, 15:05 Uhr

bei uns ist heut noch ein Dorffest, da werde ich das mal vorziehen...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

jawoll!

Antwort von 2seesterne am 09.09.2007, 15:11 Uhr

Hallo, ihr Leidensgenossinnen!
ich habe auch so ein Exemplar zu Hause!
Und es regt mich auch sehr auf, dass vor allem immer die Familiensonntage im A**** sind, wenn der Mann auf dem Fußballplatz steht. alleine mit Kind sonntags loszuziehen macht wirklich sehr viel Spaß, vor allem wenn man die anderen kompletten FAmilien sieht.
Momentan ist mein Freund aber verletzt und kann nicht mitspielen und auch nicht mittrainieren. die gewonnene Familienzeit ist wirklich toll!
sind eure Kerls auch immer so oft verletzt? Mindestens 1-2 mal pro Jahr?
MIr ist es schleierhaft, wie man so einen Sport ausüben kann, bei dem einem regelmäßig Füße, Beine und Knie ruiniert werden. Und das vielleicht dauerhaft!
ich verstehts nicht und leide mit
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: jawoll!

Antwort von Nadine+Paula am 09.09.2007, 15:15 Uhr

meiner ist seitdem auch ständig verletzt. Er hatte ganz lange was ewig mit den Knien und war kurz vor der OP (Meniskus etc.) Versteh das auch nicht, aber dafür sinds wahrscheinlich Männer! Versteh ja auch nicht, wieso die nicht das Bedürfnis haben, eher was mit Frau und Kind zu machen, als ewig zum Fussball!
Aber vllt bin ich (weiss ja nicht, wie das bei euch ist) auch selbst schuld, denn irgendwie hat sich das so eingeschlichen, dass wir auch unser ganzes Leben nach seinem Fussball richten und ich ewig mitgezogen habe. Nun bin ichs aber leid, und hoffe, ihm missfällt das irgendwann!
LG
Nadine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: jawoll!

Antwort von Dine1980 am 09.09.2007, 17:38 Uhr

Also meiner ist auch ständig verletzt...er hats jetzt sogar ein ganzes Jahr lang geschafft,trotz Schmerzen im Fuß Fußball zu spielen und nicht zum Arzt zu gehen...vor 4 Wochen ist er endlich gegangen und siehe da...beim MRT kam raus,er hat einen "Morbus Köhler 1"und eine Knochenentzündung...der Knochen ist sogar schon etwas abgestorben und angebrochen...jetzt muss er sich schonen.Dank mir,hat er schon 4 Wochen kein Fußball gespielt,er hat zugegeben,wenn er alleine wäre,hätte er schon wieder gespielt...kaum zu fassen,wie unvernünftig Männer sind.
Der Arzt im Krankenhaus hat ihn,beim betrachten des MRT´s sogar gefragt,ob er denn für den "Ironman" trainiert hat..Das soll was heissen.
Ich bin ja mal gespannt,wie lange er noch durchhält.
LG Dine1980

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Heisse nicht Nadine, antworte trotzdem *gg*

Antwort von Bianca74 am 09.09.2007, 21:22 Uhr

Hallo,

ich gehöre wohl zur Minderheit hier...
Ich mag Fussball und freue mich, dass mein Sohn jetzt in einem Verein ist. Ich gehe mit zum Training (schaue ihm 1,5 Std. dann zu), fahre mit zu den Spielen und auch sonst gucke ich im TV Spiele an (leider kann ich die Bundesliga nicht sehen, da wir kein Premiere o.ä. haben).
Ich glaube, ich kenne mich im Fussball besser aus, als mein Mann (ja ja, ich weiss was Abseits ist *gg* ).

Also, wenn Eure Sonntage so aussehen, dass Eure Männer auf dem Platz stehen, warum fahrt Ihr dann nicht hin und feuert sie an?! Zuschauen kann auch Spaß machen, glaubt´s mir ;-) Und man lernt nebenbei auch noch neue Leute (andere Spielerfrauen mit gleichem "Schicksal"?!) kennen...

LG Bianca

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

zuschauen - nein danke

Antwort von 2seesterne am 09.09.2007, 21:56 Uhr

tja, warum nicht zuschauen?
Weil ich ein Bewegungstier bin und meinen täglichen Auslauf am besten mit Freund/Freundin/Familie brauche. Und ich werde ziemlich unleidlich, wenn ich mich nicht bewege. Wenn also mein Freund sich 1,5 Stunden austoben kann, während ich ein Kleinkind bespaße, sinkt meine Laune nicht nur kontinuierlich, sondern exponential. grr.
Meine Vorstellung von einem perfekten Sonntag-nachmittag: Eine Stunde flott mit dem Kinderwagen durch die Gegend laufen und sich dann gemütlich in ein Cafe setzen und dabei mit dem Kind spielen und dem Freund sich Sorgen und Späßle teilen
so genug gesenft
lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hobby Fussball ---- ätzend, oder?!

Antwort von Tamilipo am 09.09.2007, 22:37 Uhr

Also die WM fand ich toll(war auch grad schwanger- obs daran lag!?).
Mein Ex war auch so fanatisch(HSV). Immer wenn die verloren hatten(was eigentlich immer der Fall war), war ich dran Schuld und er hatte voll miese Laune! Stundenlang sah er Fussball, lass Fussball oder spielte es(am PC). SCHRECKLICH!!!
Mein neuer Freund hasst Fussball und ist ein super Papa! Am besten gleich in Ketten legen*grins*!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Heisse nicht Nadine, antworte trotzdem *gg*

Antwort von luna_power am 10.09.2007, 9:07 Uhr

Hallo Bianca,

schön, dass es Dir noch Spaß macht.
Ich steh jetzt seit ich 14 bin regelmäßig auf dem Fußballplatz und irgendwann muss ja wohl auch Schluss sein.

Ich hab ja schon geschrieben dass ich meinen Mann immer unterstützt hab - selbst mit 1 Kind. Aber mit 2 wird das nicht mehr einfach so gehen.
Außerdem wird der Große wohl auch ein Fußballer und dann? Soll ich dann 2x die Woche auf den Fußballplatz? Mal abgesehen davon dass der Große am Anfang wohl noch nicht allein beim Training bleiben wird.

Also ich fand es auch eine zeitlang schön - nur jetzt möcht ich Zeit mit der Familie verbringen. Hab auch nix dagegen wenn er sich dann ab und an mal an den Platz stellt und seinen alten Vereinen zusieht. Aber jetzt sollte Familie einfach vorgehen!

LG
Nadine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in Partnerschaft - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.