Eingewöhnung und Zeit in der Krippe

Eingewöhnung und Zeit in der Krippe

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von weekend am 14.11.2019, 10:02 Uhr

Eingewöhnungszeit und Arbeit

Wer betreut Dein Kind denn, wenn Du wieder arbeitest, Ihr aber noch keinen Krippenplatz habt? Prinzipiell kann jede Bezugsperson die Eingewöhnung machen. Was für Euch machbar und realistisch ist, könnt nur Ihr entscheiden. Wenn Dein Kind dann schon in der Fremdbetreuung ist (Tagesmutter?), dann dürfte die Kitaeingewöhnung schneller gehen. Aber pauschal kann man es natürlich nicht sagen.

Ich hatte noch Überstunden von vor der Elternzeit und habe noch eine Woche unbezahlten Urlaub genommen und dann Überstunden abgebummelt und stundenweise gearbeitet. Allerdings genügt mir im Zweifel ein Café, mein Handy und mein Laptop, das ist natürlich was anderes, wenn man zwingend vor Ort sein muss.

Die Schlumpfine hatte sich nach 4 Wochen voll eingewöhnt, allerdings hatten wir eine ganz unglückliche 2. Woche (Vertrauenserzieherin Di-Do nicht da), insofern wäre es vermutlich unter anderen Umständen in 3 Wochen erledigt gewesen. Aber es ist eben sehr unterschiedlich.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.