kostenlos anmeldenLog in

   
Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Gruppen
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Forum Kochen und Backen
Rezepte für Eltern von Eltern
 
 
 
 
  Birgit Neumann

Ernährungsberaterin Birgit Neumann
Kochen für Babys und Kinder

  Zurück

Essen

Guten Morgen
Mein kleiner ist nun 8 Monate alt und isst immernoch sehr schlecht brei. Haben jetzt alle 3 Breie aber keinen isst er gut.
Er stillt auch noch genauso viel. Er mag aber alles was wir essen und besonders Brot. Aber davon isst er dann auch nicht ausreichend. Außerdem hab ich Angst wegen verschlucken. Aber Brot würde ich ihn gerne geben zum Abendbrot. Ist das dann ok ihm Brot anstatt dem brei zu geben? Hat er dann trotzdem alle Nährstoffe. Und ich würde einfach Butter drauf machen was dann die Milch im brei ersetzten würde. Wäre das dann so ok? Und wie ist es mit verschlucken beim Brot? Lieber getoastet oder lieber ungetoadtet geben?


von Mandywa am 07.01.2019

 
 
Frage beantworten
Frage stellen

Antwort:

Re: Essen

Hallo Mandywa
solange du dein Baby weiterhin ausreichend bzw nach Bedarf stillst, deinem Baby weierhin Beikost als Brei und als Fingerfood sowie erste babytaugliche Familienkost (u.a. Butterbrotstückchen) anbietest, wird dein Baby mit allen wichtigen Nährstoffen und ausreichend Kalorien versorgt.
Biete deinem Baby Sicherheit und eine liebevolle emotionale Begleitung bei seinem Prozess des Essenlernens. Beobachte dein Baby und reagiere auf seine Bedürfnisse. Das heisst: wenn dein Baby mit Butterbrotstückchen besser zurecht kommt als mit Getreidebrei vom Löffel, dann darfst du Brotstücke geben. Stille dazu nach Bedarf. Der Appetit deines Babys wird immer etwas schwanken, so dass die Essmengen mal größer und mal kleiner ausfallen werden. Das ist in Ordnung. Dein Baby weiß wie viel es braucht.
Biete regelmäßige Mahlzeiten, bringe Routine an den Tisch und lass dein Baby Nahrung spielerisch erleben. Durch das Berühren und langsame Herantasten wird es nachhaltig essen lernen. Achte weniger auf die Menge und biete dafür natürliche, leckere, babygeeignete Speisen (möglichst noch salzarm) und lass dein Baby einfach mit essen.
Schau mal das Foto im Anhang an. Hier siehst du zerkleinerte Brokkoliröschen, Möhren und Zucchini im Dämpfsieb (hier noch vor dem Garen). Das dampfgegarte Gemüse kann dein Baby einfach mit essen.
Also dann
Grüße
Birgit Neumann
Bild zum Beitrag anzeigen

Antwort von Birgit Neumann am 08.01.2019
    Die letzten 10 Fragen an Birgit Neumann  
Mobile Ansicht
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2019 USMedia