Rund ums Kleinkind - Forum

Rund ums Kleinkind - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von mami mit herz am 30.01.2014, 20:25 Uhr

Unser Sohn hört nicht mehr !

Hallo , ich bin neu hier und ich da ich und mein freund nicht mehr weiter wissen hoffen wir hier einen kleinen rat / tip zu kommen.Unser Sohn ist fast 3 Jahre alt und über ein halbes Jahr hört er garnicht mehr auf uns. Egal was man ihm sagt ,er ignoriert es , wenn er eine sache nicht bekommt wird er richtig wütend und fängt sehr laut an zu schreien .. wenn man zu ihm NEIN sagt interessiert es ihn nicht ,er macht was er will , wenn er abends zu bett gehen soll und mein freund ihn hinlegt und ich nicht dabei bin fängt er an aua zu schreien ob wohl garnichts passiert ist. Er schreit ,tritt und haut und jeden Abend steht er immer wieder auf das man nicht mal zur ruhe kommen kann und das zieht sich wenn er um 19 uhr ins bett soll bis 22 uhr hin.

Hat einer von euch vllt auch solche erfahrungen schon gemacht und kann uns vllt einen tip geben oder vllt sagen was man anders machen kann / könnte .

Danke für jede Antwort .. !

 
4 Antworten:

Re: Unser Sohn hört nicht mehr !

Antwort von Akira am 30.01.2014, 21:12 Uhr

Trotz Phase

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unser Sohn hört nicht mehr !

Antwort von Sommersturm86 am 30.01.2014, 21:37 Uhr

Und liebevoll konsequent bleiben. Irgendwann geht auch siese phase vorbei.
viel kraft!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unser Sohn hört nicht mehr !

Antwort von Ev71 am 31.01.2014, 9:21 Uhr

Hallo,
das Verhalten deines Sohnes ist ganz normal und altersgemäß.
So viel zum einfachen Teil der Geschichte, der anstrengende Teil daran ist eure Reaktion darauf.
Liebe, Nähe und konsequentes, logisches Verhalten, das ein kleines Kind verstehen und einordnen kann.
Das Schlafthema könnte man zum Beispiel ganz einfach lösen, indem ihr den Machtkampf rausnehmt und ihm die Nähe zugesteht, die er im Moment sucht. Meiner konnte zwischen zwei und drei auch nicht gut alleine einschlafen. Wir sind dann im Zimmer geblieben, bis er eingeschlafen war. Er wusste aber auch, wenn er quatscht, spielt und eben nicht "schlafbereit" ist, dann bleiben wir nicht.
Hat super geklappt. In der Regel war er in ein paar Minuten weit weg. Besser als 2-3 Stunden Machtkampf für uns.
Genau so bei dem leidigen Thema "NEIN". Erst mal überlegen, welche Neins müssen wirklich sein. Was kann man zum Beispiel schon vorher vermeiden.
Bei den verbleibenden Dingen freundlich aber sehr konsequent bleiben. Ihn aus der Situation nehmen oder die Situation beenden. Nicht ewig reden, kurze Erklärung, keine Diskussion.
Das Gute daran, es wird besser! Ev.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unser Sohn hört nicht mehr !

Antwort von petitechouchou am 31.01.2014, 9:38 Uhr

ich finde meine vorrednerin hat das schon sehr gut zusammengefasst. unser sohnt ist nun 27 monate und wir liegen mit ihm auf der couch in seinem zimmer mit decke bis er schlaftrunken ist und legen ihn dann erst ins bett. das klappt zu 90 % und dauert 10-30 min. wir geniessen das auch weil er gar kein kuschelkind ist und wir so etwas kuscheln dürfen :P

zu den neins.... oh man ich kann dich so gut verstehen. bei meinem sohn tritt das in phasen auf. 3 wochen engelchen und dann 1-2 wochen die HÖLLE! und wenn er merkt dass ich angespannt und genervt bin packt er nochmal oben drauf. also 1. regel versuchen ruhig zu sein. versuche die dinge vll eine spur enspannter zu nehmen als sonst. je ruhiger du bist desto überlegter dein handeln. und wie schon erwähnt überlege welche neins sein müssen. bei uns: herd anfassen, mit toilette spielen, wohnungstür aufmachen, an den kühlschrank ohne fragen, und papas gitarren/mein schreibtisch. das sind die einzigen großen neins in der wohnung. bei allem anderen ignoriere ich ihn und wir räumen es später zusammen auf. wenn es darum geht das er andere kinder ärgert sage ich ihm das wenn er das noch einmal macht wir gehen. und das tu ich dann auch. das zieht am besten.

wenn er tobsuchtsanfälle bekommt und sich so richtig in rage bringt, nehme ich ihn in den arm (halte hände fest weil oft werde ich dann geschlagen (du siehst es geht anderen auch so :)) und dann singe ich sein lieblingslied bis er sich beruhigt und dann versuchen wir es im ruhigen nochmal oder vergessen die sache und machen was anderes.

ich weiss nicht ob es dir hilft aber tiefdurchatmen und kuscheln statt schimpfen klappt hier gut. auch wenn es sehr viel geduld erfordert und ich bin ehrlich manchmal platzt mir auch der kragen. wenn er den ganzen tag schwierig war, beim einkaufen nur motzt und ich dann bepackt mit 4 einkaufstüten in den 2 stock laufen muss und er sich weigert die stufen zu laufen und sich schreiend auf den boden wirft..... ja ich könnte ein pädagogisch wertvolles manöver starten aber da manchmal... pamp ich ihn an, zieh ihn am arm hoch sag er soll sich nciht so anstellen und lass ihn stehen... aber das tut mir dann auch leid

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in Rund ums Kleinkind - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.