Rund ums Kleinkind - Forum

Rund ums Kleinkind - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Nisy197 am 23.06.2021, 14:06 Uhr

Trocken werden - zu früh?

Hallo,
Meine Tochter Leana wird nächsten Monat 2 Jahre alt und ich bin im Moment etwas verunsichert weil das Thema Trocken werden nun doch etwas überraschend kommt und früher als ich dachte.
Seit längerem ist sie eigentlich dem Pipi Thema sehr aufgeschlossen deswegen hatten wir schon vor ein paar Monaten mal ein Klositz besorgt und sie hin und wieder wenn sie gesagt hat sie muss draufgesetzt… oft kam aber nichts sie fand es nur witzig Papier reinzuwerfen und die Spülung zu drücken… nun hat sie eine Freundin die genau 1 Jahr älter ist nun so gut wie trocken ist seit ein paar Wochen. Sie beobachtet sehr genau das sie nun keine Windeln mehr trägt und häufig zur Toilette geht und nun möchte sie auch keine Windeln mehr tragen sondern „Schlüpfer“ wie ihre Freundin. Das sagt sie dann auch so „Nein Schlüpfer!“ und die Windel ist in 2 min wieder ausgezogen als es die letzten Tage so warm war waren wir jeden Tag im Garten und da hab ich sie viel nackig laufen lassen. Dadurch haben wir jetzt einen Pipi-Baum im Garten weil die Kinder sandig und nass waren und dann „mal“ dort machen konnten… das hat dann in so fern gut geklappt das sie den ganzen Tag immer wenn sie gemerkt hat sie muss zu dem Baum gelaufen ist und dort Pipi gemacht hat. Drinnen hat sie auch einige mal auf der Toilette Pipi und gestern sogar einmal Groß gemacht nachdem sie es sagte… Dadurch das das Wetter nun wieder so bescheiden ist lass ich sie natürlich nicht mehr nackig im Garten laufen Ich hab jetzt jede Menge Schlüpfer und auch ein paar Trainigshosen gekauft aber nun pieselt sie mir die ganze Wohnung voll… Resume bis zum Mittagschlaf: 2 mal von alleine zur Toilette und Pipi gemacht, 1 mal als ich sie drauf gesetzt habe und 5 „Pipi Unfälle“
Vlt ist sie doch noch zu klein und es zu früh?
Ich will sie nicht unter Druck setzen aber eigentlich kam es ja von ihr selbst aus…
Was mach ich denn nun? Soll ich dran bleiben?
Ich habe Angst das es sie auch irgendwie entmutigt… auch wenn ich nie schimpfe oder so!
Ich versuche mir auch nicht anmerken zu lassen das es mich stresst aber das tut es schon etwas ich habe auch noch ein 7 Woche alten Sohn und generell ist Sie im Moment sehr knatschig weil sie ihre letzten Backenzähne bekommt und nicht ganz fit… also eigentlich der schlechteste Zeitpunkt!

Über Ratschläge würde ich mich freuen!
Lg Denise

 
12 Antworten:

Re: Trocken werden - zu früh?

Antwort von LilaLaune123 am 23.06.2021, 15:53 Uhr

Bei unserem großen war es auch ungefähr um seinen zweiten Geburtstag herum. Er hatte damals angefangen in die Kita zu gehen und in seiner Gruppe (ca. 1,5 bis 2,5 Jahre) waren die meisten gerade dabei zu lernen tagsüber ohne Windel auszukommen. So war auch unser Kind sehr motiviert.

Anfangs gab es natürlich auch viele kleine "Unfälle". Aber das ist ganz normal, wie mir die Erzieherinnen sagten. Nach ein paar Wochen funktionierte das Ganze schon deutlich besser.

Wir haben es in der ersten Zeit so gemacht, dass wir mit unserem Kind Zuhause regelmäßig zur Toilette gegangen sind z. B. nach dem Frühstück und nach dem Mittagessen. Das klappte ganz gut und unser Kind hatte erste Erfolgserlebnisse.

Meine Tipps wären den Mop griffbereit stehen zu lassen (oder einen Saugwischer, falls ihr einen habt) und ansonsten sehr viel Wechselwäsche (auch in der Kita) parat zu haben.

Wenn wir irgendwo zu Besuch waren und ich z. B. Sorge hatte es könnte ein Malheur auf dem neuen Sofa meiner Cousine geben, dann zog ich ihm für diese Zeit solche Höschenwindeln an, die er auf der Toilette schnell nach unten ziehen konnte.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Trocken werden - zu früh?

Antwort von Tigerblume am 23.06.2021, 21:38 Uhr

Das Gras wächst nicht schneller wenn man daran zieht. Mir wäre es zu früh.

Meine Kinder sind beide von einem Tag auf den anderen ohne Unfall trocken geworden, weil sie einfach so weit waren.

Mit Mühe wäre es sicher auch schon früher gegangen, aber so war es deutlich stressfreier. Die Große war 3 Jahre und 3 Monate alt, die Kleine 2,5 Jahre. Stuhlgang haben sie da aber beide schon lange nicht mehr in die Windel gemacht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Trocken werden - zu früh?

Antwort von Nisy197 am 23.06.2021, 21:59 Uhr

Danke für deine Antwort.
Das ermutigt mich jetzt wieder etwas… Danke
Das es nicht von jetzt auf gleich geht und anfangs noch viele Unfälle passieren ist mir ja klar ich möchte sie nur nicht zu etwas „überreden“ wozu sie vlt noch gar nicht bereit ist… aber eigentlich hatte ich schon das Gefühl das wir auf nem guten Weg sind bis vorgestern
Und ich war mir nicht sicher ob es dann „gut“ ist ihr z.B. zum Einkaufen oder auf dem Spielplatz eine Höschenwindel anzuziehen weil sie dann vielleicht durcheinander kommt das sie jetzt wieder „laufen lassen“ kann… …aber vorgestern auf dem Spielplatz ist es etwas ausgeartet mit den Unfällen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Trocken werden - zu früh?

Antwort von Storiette am 23.06.2021, 22:18 Uhr

Meine Tochter hat auch mit etwa 2 Jahren angefangen von sich aus immer mal wieder zur Toilette oder Töpfchen zu gehen.
Sie hatte immer mal wieder Erfolge, aber es gab auch ganz viele Pipiunfälle bis zum Trocken werden.
Ich habe sie einfach machen lassen. Wenn sie keine Windel wollte und es sich einrichten ließ, durfte sie ohne Windel sein. Für unterwegs gab es immer Höschenwindeln an.
Sie hatte so immer wieder Phasen in denen viel Windel getragen wurden und dann wieder viel zur Toilette gegangen wurde.

Es zog sich so etwa ein halbes Jahr, dann war sie von sich aus nachts trocken. Sie ist dann morgens immer ganz flott aufs Töpfchen und hat alles rausgelassen. Die Windel wollte sie nachts aber dennoch gerne zur Sicherheit an haben.
Mit etwa 2 3/4 Jahren war sie dann auch tagsüber soweit und trocken, bis auf das große Geschäft. Eine Zeit lang wollte sie noch auswärts Höschenwindeln haben, in die aber nie was rein ging. Das war so ihr Sicherheitsnetz.
Zu Hause hatten wir eine Schublade, wo sie sich stets eine Windel für den Stuhlgang nehmen konnte, wenn sie wollte. Kurz nachdem sie soweit trocken war, ging dann auch das große Geschäft in die Toilette. Das war dann etwa 2-3 Monate vor dem 3. Geburtstag.

Also insgesamt hat es sich recht lange gezogen, aber rückblickend empfand ich es sehr entspannt und kindorientiert. Ich würde es immer wieder so machen.

Wenn deine Tochter also Interesse hat, dann begleite sie ganz entspannt. Biete ihr Höschenwindeln an und lass sie ansonsten viel nackig laufen. Dräng sie zu nichts, übergeh aber auch nicht ihre Wünsche. Deine Tochter spürt nun allmählich was in ihr passiert und das ist ein spannender Prozess. Für euch beide.
Viel Erfolg und Geduld.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Trocken werden - zu früh?

Antwort von Phila83 am 23.06.2021, 23:19 Uhr

Zieh ihr doch einfach (unverhandelbar zur Unterhose) Windel Pants an.
Dann kann sie selbst gehen, aber auch alles andere ist safe.
Sie ist noch auf dem Weg.
Nur Unterhose wäre für mich nicht diskutabel.

K1 wird bald 3 und ist noch komplett auf Windel.
Da hat es sich bis jetzt noch nicht mal gelohnt die Pants zu kaufen.
Dabei hab ich noch panisch vorm ersten Lockdown vor einem Jahr nen Toilettensitz besorgt, weil er damals so sehr interessiert war

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Trocken werden - zu früh?

Antwort von Nisy197 am 24.06.2021, 14:22 Uhr

Ja früh finde ich es ja auch und auch überraschend für mich… das Thema kam immer mal wieder auf weil sie anscheinend einfach interessiert ist an der Toilette und auch generell hat sie mir immer schon früh mit geteilt das ihre Pampas voll ist… sie ist keins der Kinder die gerne in ihrem AA rumhopst
Nur ist es momentan halt für mich schon sehr stressig sie ständig zu erinnern/ auf die Toilette zu setzen oder sonst wischen und sie umziehen zu müssen. Den Stress lass ich mir natürlich nicht anmerken! Ich frag mich einfach nur ob es den „Stress“ wert ist… dann bleib ich dran und zieh es durch oder ist es einfach noch zu früh…
Im Freundeskreis/ Familie sagte man mir: ich muss es jetzt durchziehen weil sonst lernt sie das es okay ist in die Windel zu machen… wenn ich ihrem Wunsch keine anzuziehen quasi wiederspreche… ist das so?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Trocken werden - zu früh?

Antwort von ml1820 am 24.06.2021, 16:43 Uhr

Warum, sie darf ja aufs Klo, wenn sie mag, die Windel ist nur Backup. Mir wäre das wischen und umziehen auch zu blöd und Mal ehrlich, das trocken werden schaffen schlussendlich alle Kinder, oder kennst du ein Kind, das im Schulalter noch Windeln braucht?

Meine große ist seit kurz vor Weihnachten nachts in 99% der Fälle trocken (tagsüber gar nicht, sie wird im Oktober 3).
Windeln trägt sie trotzdem noch und ich bin froh drüber, derzeit ist sie erkältet und schläft schlecht, plötzlich ist die Windel morgens wieder voll - zum Glück hat sie die an ;)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Trocken werden - zu früh?

Antwort von kaempferin am 26.06.2021, 23:37 Uhr

Hallo Denise,

was Deine(n) Überschrift/Betreff anbelangt - ganz ehrlich - ja. Und Deine Tochter ist ja noch sehr jung und sehr klein - und ich finde das nun eben mit knapp 2 Jahren und auch noch einiges über 2 Jahre - noch sehr, sehr früh. Und ich kannte bislang so gut wie keine 2jährige - egal, ob weiblich oder männlich - die sauber und trocken waren. Behaupte ja nicht, dass das nicht sein KÖNNTE/KANN, aber; wie bereits weiter oben erwähnt; ist das wirklich sehr, sehr selten. Und Deine Tochter ist auch noch nicht trocken, wenn sie noch so viele Unfälle hat - ohne Euch nun entmutigen zu wollen. Ich würde von daher wirklich noch abwarten und ihr diese "Hochziehdinger" anziehen. Dann ist es nicht mehr ganz so "babyhaft". Und auch vor allem deswegen, weil es Dich stresst, wie Du ja selbst schreibst und Deine Tochter momentan auch wegen ihrer Zähne etwas knatschig und nicht ganz fit ist - und Du noch einen sehr jungen Babysohn zu hast. Nun ist das Wetter inzwischen ja wieder besser und sie könnte zwar wieder nackig im Garten herumrennen, aber in der Wohnung ist das ja trotzdem weiterhin ungünstig.

Und wie meine Vorschreiber/innen bereits ebenfalls angemerkt haben - Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht (das ist so wahr!) und bis jetzt hat das jeder gelernt. Und ich kenne auch keine Schüler/innen/Jugendliche/Erwachsene, die nicht auf die Toilette gehen. Also - von daher - Ihr habt damit noch sooo viel Zeit. Da würde ich mich und die Tochter nicht unnötig stressen. Will ja nun damit nicht sagen, dass Du das machst - nein, ganz bestimmt nicht, aber ich meine ja nur. Das wird alles schon - wenn auch nicht gleich in den nächsten Wochen oder Monaten.

Gruß

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Trocken werden - zu früh?

Antwort von Nisy197 am 27.06.2021, 1:00 Uhr

Danke für deine Antwort… ja du / ihr hast/ habt vermutlich recht und mittlerweile ist das auch so mein Bauchgefühl und damit bin ich eigentlich bis jetzt immer ganz gut gefahren… es kam halt sehr überraschend und ich hatte mich mit dem Thema bisher kaum auseinander gesetzt und durch alles drumherum auch einfach 0,0 Zeit mir mal was zu dem Thema durchzulesen und wenn man dann gesagt bekommt „du darfst ihr jetzt dann aber dann auch keine Windeln mehr anziehen und musst da konsequent bleiben sonst kann es passieren das es sehr schwer wird sie trocken zu bekommen und sie wohlmöglich noch mit 5 eine Windel braucht!“ Völlig verunsichert und irritiert bin ich dann Anfang der Woche losgerannt um „Schlüpfer“ zu kaufen..
Mittlerweile denke ich das ist wohl eher quatsch…
Aber ich denke wir werden es jetzt einfach mal auf uns zukommen lassen und nur noch Höschenwindel anziehen und hoffen das die unzähligen Schlüpfer noch passen wenn es dann soweit ist

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Trocken werden - zu früh?

Antwort von kaempferin am 27.06.2021, 1:09 Uhr

Auch Dir danke für Deine Antwort :-)

Und das...
"du darfst ihr jetzt dann aber dann auch keine Windeln mehr anziehen und musst da konsequent bleiben sonst kann es passieren das es sehr schwer wird sie trocken zu bekommen und sie wohlmöglich noch mit 5 eine Windel braucht!“
...finde ich auch Quatsch. Denn nicht schon mit 2(!) Jahren. Denn wer behauptet denn sowas, dass, wenn ein 2jähriges Kind (was ich für absolut normal halte!) noch nicht "stubenrein" ist, mit 5 Jahren immer noch Pampers braucht?! Also ich kenne und kannte KEINE 5jährigen mit Pampers - 2jährige jedoch zuhauf - und - wie bereits geschrieben - fast nur. Kannte nur ganz, ganz wenige 2jährige ohne Pampers. Und bis dahin sind es immer noch 3(!) Jahre. Und das ist schon eine längere Zeit, wo sehr viel passieren kann. Von daher darf man sich von solchen Sprüchen und Behauptungen nicht ins Bockshorn jagen lassen. Und diese Hochziehdinger kann sie ja dann auch alleine an- und ausziehen. Wenn auch noch nicht jetzt sofort, aber dann eben später. Und das ist doch auch schon etwas.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Trocken werden - zu früh?

Antwort von As am 03.07.2021, 21:28 Uhr

Sie wird es jetzt ganz schnell hinbekommen. Ich würde ihr in den Wohnungstagen solche Höschenwindeln anziehen, die sie allein runterziehen kann. Kein Stress, aber dranbleiben .
Es ist so toll für dein Kind, die Windeln loszuwerden, meine waren stolz drauf wie Bolle. Ich verstehe überhaupt nicht, wie jemand der Meinung sein kann, dass das zu früh ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Trocken werden - zu früh?

Antwort von Lehmi89 am 08.08.2021, 22:56 Uhr

Wir haben uns den Ratgeber von Emma gekauft.
Ich hätte es ehrlich gesagt nicht gedacht, dass es klappt.. habe aber den Wunsch meiner Frau entsprochen es auszuprobieren.
Tatsächlich war es damit ein „Kinderspiel“.

Einfach die Schritt für Schritt Anleitung befolgt und innerhalb von 10 Tagen war er trocken und es hat uns viel weniger gekostet als ein Monatsration Windeln.

Einfach super und jedem zu empfehlen.

https://toepfchenkurs.de

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Rund ums Kleinkind - Forum

Auch Thema trocken werden - Umfrage

Hallo zusammen, etwas unter mir ist ja gerade das Thema trocken werden und eine Antwort lautet, dass durch Studien herausgefunden wurde, dass man den Prozess dafür nicht beschleunigen kann, von der hinreife abhängig ist und unabhängig von trainieren, üben, bestechen etc. ...

von Babyborn18 20.09.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: trocken werden

Stuhlgang beim trocken werden

Hallo zusammen, das Expertenforum ist gerade geschlossen, aber vielleicht haben hier erfahrene Muttis einen Tipp für mich! Unsere Tochter (3 Jahre) zeigte vor einigen Monaten schon Interesse an Toilette und Töpfen, also haben wir alles besorgt und wenn sie wollte, konnte ...

von Thiara82 21.08.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: trocken werden

Rückfall beim Trocken werden in der Nacht

Hallo, meine Maus ist jetzt 2 3/4 und seit dem Sommer zu Hause und unterwegs sowohl tagsüber, als auch nachts trocken gewesen. Nur bei der Tagesmutter nicht, denn die besteht noch immer auf Windeln, obwohl es mit dem Klogang (bei uns) immer sehr zuverlässig geklappt hat. Nun ...

von danchen2 13.12.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: trocken werden

Trocken werden - wie vorgehen?

Hallo ihr Lieben, Ich habe mal allgemeine Fragen zum Thema Töpfchen gehen (weil ich echt keine Ahnung habe wie ich nun weiter mache), aber zunächst schildere ich mal unseren aktuellen "Stand" ;) Alles begann damit, dass meine Tochter, 21 Monate alt mal wieder einen super ...

von Merel 12.11.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: trocken werden

Das ewige Thema TROCKEN WERDEN

Hallo an alle Ich habe eine 3 jährige Tochter,die (noch) kein großes Interesse daran hat auf die Toilette/Töpfchen zu gehen. Hin und wieder möchte sie schon,aber sehr unregelmäßig...ich muss dazu sagen,dass wir sie bisher nie "gezwungen"haben - also wir setzen sie nicht zu ...

von Glory1 13.02.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: trocken werden

Hilfe beim trocken werden

Hallo zusammen Meine kleine ist jetzt 2 Jahre und 3 Monate alt. Töpfchen und Toilette klappt an sich super, solange sie nackt ist....da macht sie sich ganz selbstständig auf den weg ins bad. Aber sobald ich ihr eine Unterhose anziehe geht's in die hose, sie macht nicht ...

von MeGu 06.08.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: trocken werden

nochmal zum trocken werden

aus "aktuellem anlass" ;-) meine große tochter ist damals, kurz vor ihrem zweiten geburtstag, auf folgende weise trocken geworden: sie hat sich immer vehementer geweigert, ihre windel anzuziehen. entweder wir hätten gewalt anwenden müssen, was unserer erziehungsmaxime ...

von Tine1 16.07.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: trocken werden

Update zum Trocken werden ;)

Wer sich erinnern (mag): http://www.rund-ums-baby.de/kleinkind/beitrag.htm?id=215533&suche=windel&seite=1 Ich habe die Entscheidung, wie ich weitermache, kurze Hand auf die Sommerferien verlegt. Vorletzten Samstag kam sein bester Freund zu Besuch, der ist seit ein paar ...

von Tinchenbinchen 05.07.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: trocken werden

Windel - trocken werden

Hallo ihr alle, unser 2 Jahre + 3 Monate alter Sohn hat sich anscheinend auf den Weg gemacht, trocken zu werden. Er kann sein Pipi lange einhalten und bewußt pinkeln. Das stellt uns für die Nachtwindel vor ein Problem. Wir haben jetzt schon die größte Größe, bei der die ...

von JoMa 30.06.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: trocken werden

Trocken werden (sorry^^)

Ich brauche Input. Söhnlein ist knapp über drei. Vor einem Jahr konnte er Bescheid sagen, wenn die Windel voll war und ging auch regelmäßig auf's Töpfchen, mochte das auch. Dann kam der kleine Bruder auf die Welt und er hat jegliche Aktivitäten in der Hinsicht eingestellt, ...

von Tinchenbinchen 12.06.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: trocken werden

Die letzten 10 Beiträge in Rund ums Kleinkind - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.