Rund ums Kleinkind - Forum

Rund ums Kleinkind - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Esmeralda am 07.09.2020, 18:32 Uhr

Schwieriges Kleinkind

Ich meine das nicht vorwurfsvoll und ich bin auch keine Expertin und nicht sicher.
Aber bei einem Zweijährigen zu sagen, das ist keine Phase, er war schon immer so - ich meine, er ist ja erst zwei?
Im ersten Lebensjahr ist er ein Neugeborenes gewesen, das man nicht erziehen kann.

Ich fände es schade, wenn er so jung schon abgestempelt wird als "schwieriges Kind".
Du sagst ja selbst, es raubt dir den letzten Nerv. Das verstehe ich zwar gut. Jeder ist mal am Ende, ich auch.
Aber er ist zwei, da muss man doch den liebevollen Blick auch in solchen "Erziehungsfragen" irgendwo behalten. Immerhin hat er einen starken Willen und ist nicht eingeschüchtert, das kann man teilweise positiv sehen.
Klar, bei der Tagesmutter sollen die Kinder funktionieren.

Meine Tochter (23 Mo) hatte bisher auch schon zumindest ähnlich anstrengende Phasen, aber wir haben den Vorteil, dass wir noch selbst betreuen und sie sprachlich sehr weit ist. Über viel Bilderbücher (wie läuft es beim Kinderarzt, im Straßenverkehr) vorlesen, Gespräche, und frühzeitiger Ankündigung von auch Unangenehmemen kriegen wir das immer wieder hin.
Vielleicht kann ich dir da wenigstens Hoffnung machen, dass es viel besser werden könnte, wenn dein Sohn besser verbal kommunizieren kann.

Ich würde gern das Buch empfehlen:
"Liebe und Eigenständigkeit" von Alfie Kohn

Alles Gute.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in Rund ums Kleinkind - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.