Rund ums Kleinkind - Forum

Rund ums Kleinkind - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Cata am 10.01.2011, 19:45 Uhr

Sauberkeits/ Erziehungsfrage

Es geht wieder um meine sture fast3jaehrige Tochter.
Nach viel gutem Zureden und erneutem Schlueferkauf, diesmal mit kleinen Ponies drauf, hat sie dann am Samstag keine Windel sondern die neuen Slips anziehen wollen.
Freu, hatte nichts vor und hab ne WaMa und genug zum Umziehen. Wir hatte trotz Mittagsschlaf ohne Windel, Spielen im Schnee, Einkaufen den ganzen Tag keinen Unfall. Sie sagte, dass sie muss, und das klappte auf Anhieb.
Jetzt weiss ich, dass sie es zuverlaessig weiss und kann!
Aber seit gestern besteht sie wieder auf Windeln und war auch heut mit Windel im KiGa. Sie pullert mit Vergnuegen in die Windel.
Gestern morgen habe ich ihr erst die Windel verweigert, somit hat sie halt gleich 3x in die Hose gepullert, mich sozusagen erpresst.
Heut morgen hab ich gefragt, Windel oder Slip? Sie wollt ne Windel.
Ich kann mich doch mit ihr nicht auf derartige Kaempfe einlassen.
Was wuerdet ihr machen? Windel einfach wegnehmen, weil sie ja kann, wenn sie will? Oder ihr die Wahl lassen und warten bis es ihr selber zu bloed ist wegen sowas ein Machtspielchen zu treiben?

 
7 Antworten:

Re: Sauberkeits/ Erziehungsfrage

Antwort von Fru am 10.01.2011, 20:07 Uhr

Wo ist der Kampf? Wenn sie nicht möchte, dann gib ihr ne Windel...zeigt, das sie noch nicht bereit ist...

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sauberkeits/ Erziehungsfrage

Antwort von Schnecke2007 am 10.01.2011, 20:13 Uhr

Hallo,

mein Sohn war mit 3 Jahren auf einmal trocken ohne Unfälle...am Tag wie in der Nacht!

Mein TaKi musste trocken werden weil Mama es so wollte, schließlich ist er 1 Jahr älter wie mein Sohn... er macht ständig in die Hosen Tag und Nacht... ich denke er ist einfach noch nicht so weit!

Lass deiner Tochter Zeit!! Frag sie in der Früh ob Windel oder Slip und fertig!

Lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sauberkeits/ Erziehungsfrage

Antwort von Cata am 10.01.2011, 20:16 Uhr

Die Frage ist ja nicht, ob sie bereit ist. Sie kann es ja, das wissen wir. Deshalb seh ich irgendwo nicht ein, dass sie eine Windel haben muss nur weil sie das will.
Meine Freundin meint, Windel weg und einpullern lassen bis sie sich ergibt, denn sie kann es ja und das nicht erst seit gestern, sonder schon den ganzen Sommer.
Sie konnte ja auch aus dem Bassin raussteigen und ins Gras pieseln.
Somit bin ich ja schon sehr lange geduldig.
Der KiGa in den sie dann naechsten Monat soll, nimmt sie jedenfalls nicht mit Windel. Auch in ihrer momentanen Spielgruppe traegt nur sie noch Windeln. Das kratzt sie gar nicht.
Ich meine, nur weil man ein besonders eigenwilliges Kind hat, kann man es doch nicht bestimmen lassen wann und ob es isst oder schlaeft oder ob es vllt. bis 4 Windeln tragen will.
Habt ihr da keine Tricks auf Lager?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sauberkeits/ Erziehungsfrage

Antwort von Näppi am 10.01.2011, 21:03 Uhr

Du kannst doch Socken stopfen, machst du es deswegen?

Was meinen will, sie kann, hat sie ja bewiesen. Aber vielleicht ist ihr kleiner Kopf noch nicht so weit! Je mehr Tamtam du daraus machst, desto länger wird sie die Windel beibehalten wollen.

Wärst du da auch so hinterher wenn der kiga nicht drohen würde? Darf der das überhaupt so bestimmen?

Ich würd da nicht so einen Druck machen. Als meine gerade 3 war hab ich mir auch einreden lassen, ich muss es versuchen. Sie sollte auch ohne Windel in den Kiga. Der Versuch war eine Belastung für mein kind und für mich. Ich hab 6 Wochen vorher im Kiga gesagt, sie würde in Windel kommen. Punkt. Begeistert waren die nicht, es kamen aber keine Einwände!

2 Wochen vor Kiga Beginn wollte meine konsequent keine Windel mehr. Ganz ohne Druck und Manipulationsversuche.

LG Näppi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sauberkeits/ Erziehungsfrage

Antwort von oMAMAo am 10.01.2011, 22:34 Uhr

Ich stimme deiner Freundin zu und würde einfach mal keine Windel anziehen. Vielleicht mal übers Wochenende... Sagen Windeln sind leer, jetzt istvWochenende und die Geschäfte sind geschlossen, so dass sie eine Unterhose anziehen muss, da ihr keine Windeln kaufen könnt. Versteht deine Tochter das schon? Vielleicht klappt's ja, Berichte bitte mal, Lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sauberkeits/ Erziehungsfrage

Antwort von Margali am 11.01.2011, 6:58 Uhr

Hallo, so einen Druck wie Du machst kann nach hinten los gehen! Sie ist im Kopf noch nicht so weit, also lass sie. Das ist kein Machtspielchen, sondern Du drängst sie zu etwas, für das sie GEISTIG noch nicht so weit ist. Und einpullern lassen finde ich gemein. Lass sie bis sie soweit ist.
Meine Tochter war auch 3 Jahre und 2 Monate, dann hat es innerhalb von 2 Tagen zuverlässig geklappt, weil sie es wollte und soweit war. Und zwar auch für groß! Wichtig ist auch ein bequemer Toilettensitz, am besten so einer mit Leiter, beim großen Geschäft ist es wichtig, daß sie die Füße aufsetzen können um Gegendruck zu haben. Noch eine Buchempfehlung: Der kleine Zauberer Winderfutsch! Einfach süß geschrieben!
LG Margali

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Aber natürlich kann man es entscheiden lassen ob es isst und ob es eine Windel will

Antwort von kirshinka am 12.01.2011, 15:12 Uhr

Die Alternative ist, seinen Willen zu brechen.

Wenn Du das als Deine Aufgabe als Mutter siehst - denn man tau! Brich Dein Kind! Tut ihm bestimmt gut!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in Rund ums Kleinkind - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.