Rund ums Kleinkind - Forum

Rund ums Kleinkind - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Tati2016 am 09.04.2019, 18:03 Uhr

Pipi in Kita klappt, zu Hause nicht

Hallo ihr Lieben,

mein Sohn ist 2 Jahre und 9 Monate alt und geht in die Kita. In Sachen Sprache ist er echt sehr weit (erzählt in ganzen Sätzen). Vor ca 5-6 Wochen fingen die Erzieherinnen an, mit ihm auf Toilette zu gehen. Zu Hause hatte er nie den Willen gezeigt, das er nun möchte. Ich sollte ihn also ab sofort morgens ohne Windeln bringen. Mittlerweile ist es so, dass er in der Kita immer brav auf Toilette geht. Durchschnittlich 2-3 innerhalb 2 Wochen ist die Hose nass.

Zu Hause klappt es nur sehr sehr selten. 1 Stunde nach Kita zu Hause angekommen (Spielplatz gewesen). Schicke ihn auf Toilette aber er weigert sich komplett mit jammern und manchmal auch kräftigem weinen.

Habe schon folgendes gemacht:

- Bonuskarte zusammen gebastelt (voll=Geschenk) er verlor das Interesse

- 1 Gummibärchen (klappt nicht immer und Belohnung in Form von Süßigkeiten will ich auch nicht)

- verschiedene Toilettensitze (Töpfchen, singende Toilette, Sitz mit Leiter)

- Erpressung bzw. Strafe oder Drohung ("erst Pipi machen, dann bekommst du" bzw. "kein Sandmännchen" oder keine Geschenke)

Hilft alles nicht. Hose ist kurz nachdem wir zu Hause sind nass. Hab ihn auch jedes mal die Hosen alleine ausziehen und frische wieder anziehen lassen. Lässt ihn alles kalt. Mittlerweile hab ich es aufgegeben ihn ohne Windel laufen zu lassen. Den Stress, den ich habe, macht sich inzwischen bei meiner Haut bemerkbar und ich bin schnell gereizt und könnte wegen Kleinigkeiten ausflippen.

Also nach dem ersten Hose einnässen: Slipwindel an und weiter versuchen ihn auf Toilette zu schicken. Klappt aber nur wenn er was dafür haben will.

Hat noch irgendjemand andere Tips oder ähnliche Erfahrung? Wie lange hat es bei euch so gedauert bis das Kind tagsüber AUCH ZU HAUSE trocken war, damit ich mal so nen durchschnitt habe. Ich weiß, jedes Kind ist anders.....trotzdem interessiert es mich.

 
8 Antworten:

Re: Pipi in Kita klappt, zu Hause nicht

Antwort von starlight.S am 09.04.2019, 20:27 Uhr

Hi, meine Kleine ist fast genau gleiches Alter... sie kann es eigentlich, mag aber nicht immer. Sie hat auch Höschenwindeln, aber mit denen geht sie fast nie aufs Klo. Da ist sie eher faul... ich frag sie nach dem Schlafen, ob sie ein Unterhöschen oder eine Windel mag. Sie entscheidet und ich akzeptiere es kommentarlos. Wenn sie sich für Windelfrei entscheidet, klappt es fast immer, hatten erst einen Unfall, wo sie nicht schnell genug war. Das geht mal eine Woche, dann will sie die Windel wieder haben. Sie sind ja noch klein und es gibt keinerlei Grund für Eile. Nimm den Druck raus, lass ihn entscheiden und fertig. Unsere Erzieherinnen sagen immer, dass sie noch kein (gesundes) Kind mit Windel einschulen mussten... Jetzt wenn der Sommer kommt ist es doch eh viel entspannter! Wenn ich lese, was ihr schon alles versucht habt, klingt das nach ziemlichen Stress. Gibt es einen Grund dafür?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Pipi in Kita klappt, zu Hause nicht

Antwort von Tati2016 am 09.04.2019, 21:35 Uhr

Der Grund ist eigentlich der, dass die Kita natürlich möchte, dass man mit zieht, also ohne Windel. Und sie hatten auch den Tipp mit der Bonuskarte. Hatte dann sogar 2, eine für Kita und eine zu Hause. Nach 1 Woche fragte die Erzieherin, ob er zu Hause noch Interesse an den Sticker aufkleben hat, wenn er auf Toilette war. Ich so: Nö......Sie meinte dann auch, in der Kita auch nicht und gab mit die Karte wieder zurück. Da waren dann 2 Sticker geklebt.

Naja, wenn es in der Kita klappt (heute sogar mit großen Geschäft), dann ist es halt ne frage der Zeit. Denke auch, dass es in der Kita immer was anderes ist, weil er mit vielen anderen Kindern zusammen ist, die auch teils schon auf Toilette gehen. Da machen Kinder anderen Kinder ja gerne nach.

Zu Hause sind wir dann Einzelkind....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Pipi in Kita klappt, zu Hause nicht

Antwort von Melli2011 am 09.04.2019, 22:09 Uhr

Bei meiner Tochter war es genau umgedreht. Mit 3 Jahren kam sie in die Kita und wurde in dieser Zeit zuhause trocken. Durch die aufregende Phase der Eingewöhnung war es ihr dann zu viel auch noch darauf zu achten wann muss ich zur Toilette.

Das Thema hatte sich nach 3 Monaten erledigt. Ab diesem Zeitpunkt ging sie von ganz allein regelmäßig in der Kita auf Toilette. Sie wollte dann von ganz alleine keine Windel mehr in der Kita anziehen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Pipi in Kita klappt, zu Hause nicht

Antwort von niccolleen am 09.04.2019, 23:38 Uhr

Na du hast ja Methoden.
Du glaubst, mit Lob und Strafen wird es sich schneller entwickeln? Das ist doch keine Entscheidung von einem Kind in dem Alter. Und wenn man unter Druck gesetzt wird, macht man doch gern mal in die Hose.
Eine Sache ist, dass man es manchmal hinbekommt, aufs Klo oder Topferl zu gehen und es kommt wirklich was raus, aber eine andere Sache, ist es, wirklich soweit entwickelt zu sein, dass man keine Windel mehr braucht.
Du musst da nichts erziehen. Das geht von selber. Wenn du gar nichts tust, vielleicht in 1-3 Monaten, wenn du weiter irgendwelche Lob und Tadel-Maßnahmen setzt, vielleicht in 2-4 Monaten plus Widerstand gegen die Staatsgewalt.

lg
niki

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Pipi in Kita klappt, zu Hause nicht

Antwort von Felica am 11.04.2019, 7:37 Uhr

Hört sich für mich an als wenn deiner einfach noch gar nicht so weit ist. Denn wenn wäre es egal ob daheim oder KiGa. Es würde auch keine 2-3 Unfälle in zwei Wochen im KiGa geben. Für mich ist das sogar das Zeichen das er noch gar nicht soweit ist. 2-3 mal nasse Hose finde ich nämlich für den Zeitraum als viel. Von klappen kann man reden wenn das 1 Hose im Monat ist.

Davon ab ist es gar nicht mal so selten das die Kinder Angst vor dem Klo haben bzw um das Thema drum herum. Im KiGa dürften sie auch noch niedrigere Kinderklos haben wie bei euch daheim. Auch das mag eine Rolle spielen.

Ich würde ihm Höschenwindeln anziehen und ansonsten keinen Stress machen. es wird klappen wenn euer Kind wirklich soweit ist, vorher kannst du daran nichts ändern. Diese ganzen Strafen und Belohnungen kann man knicken. Vom KiGa würde ich mir da in der Hinsicht auch nichts vorschreiben lassen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Pipi in Kita klappt, zu Hause nicht

Antwort von Perspektiven am 11.04.2019, 17:59 Uhr

Hallo Tati2016,

ich antworte als Opa.

Haben Sie mit der Erzieherin darüber gesprochen? Vielleicht hatte sie einen besonderen Trick.

Gruß Perspektiven

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Pipi in Kita klappt, zu Hause nicht

Antwort von Perspektiven am 11.04.2019, 18:09 Uhr

Nachtrag: Ich habe kurz durchgesehen. Es gab wohl Gespräche in der Kita.
Das Argument, die Anderen tun das auch und zuhause Einzelkind ist leicht nachvollziehbar.

Nun habe ich gelesen, dass Ihr Kind ohne Windel in die Kita soll.

Vielleciht versucht man das zuhause auch und nimmt in Kauf, dass es mal in die Hose geht. Es könnte sein, dass Ihr Kind dann selbst zur Toilette will.

Probieren würde ich das.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Pipi in Kita klappt, zu Hause nicht

Antwort von DasBabY85 am 12.04.2019, 16:22 Uhr

Huhu
Dann zieh ihm zuhause halt ne Windelslip an .
Meine Große hat immer ein heiden Theater gemacht, mit so einer Familenbrille ( großes und kleines loch) klappte es dann irgendwann, von alleine.
Der Kleine hat einige Anläufe gebraucht.
Im Kiga ging er scheinbar schon länger zum Klo, andere Windelslips wie zuhause, daran hab ich es gesehen.
Und vor ner Woche kam dann, Mama ich bin groß, ich will ohne in den Kiga.
Gut, und es klappt.
Unfallfrei im Kiga und 3 stk zuhause.
Nehmt den Druck raus, belohnen, schimpfen, selber umziehen lassen nützt eh nix.
Meine waren fast 4 und 3.5 Jahre als sie bereit waren.

Vg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Rund ums Kleinkind - Forum

Erziehungurlaub...3 Jahre zu Hause bleiben

Hi! Ich bin nun mit meinem 4. Kind seit 15 Monaten im Erziehungsurlaub. Jedes Mal, wenn ich sage, dass ich die 3 Jahre (die man gesetzlich ja nehmen darf) zu Hause bleibe, werde ich ganz bescheiden angeguckt. Manchmal denke ich, dass ich nicht ganz "normal" bin. Ja, der ...

von Sullira 30.04.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Zu hause

Kinder alleine zu Hause

Hallo zusammen, ich habe eine Frage an euch. In meiner Nachbarschaft gibt es eine Mutter, die Ihre Kinder oft alleine zu hause lässt, der Große ist 14 (hat ADHS) und der Kleine ist 11 Monate alt. Sie lässt die Kinder oft in den Abendstunden (19.00-24.00 Uhr) über mehrere ...

von MariaMue 05.02.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Zu hause

zu hause bleiben oder morgen wieder in kiga????

hallo ihr lieben, mein sohn (3 1/2) war letzte woche mit nem fiesen grippalen infekt daheim. heute (also jetzt eben) hatte er eine tempi von 38,2 grad, er hustet noch und hat auch ne schnupfnase, aber sonst gehts ihm gut. er ist frech, rennt in der gegend rum, spielt...eben ...

von lara-mari 03.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Zu hause

den vierten tag zu hause ohne windel

und es klappt super ohne "pannen " bis jetzt. grosses wie auch kleines geschäft in wc bzw topf(einmal da einmal da) ,dann schaffen wir es doch noch vorm 3.geburtstag wie es ausschaut*gg* .sie wird nächsten sa drei. ich freu mich und bin auch stolz auf die maus...sicher wird es ...

von babsi75 06.05.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Zu hause

SCHLAFEN nicht zu Hause

Hallöchen, wer kann mir Mut Machen: Bis vor 2 Tagen hat unsere Tochter immer zu Hause im Bett ihren Mittagsschlaf gemacht. Nun ist es so, dass ich an 3 Tagen pro Woche arbeiten gehe und sie kommt mit. Ich muss bis 14 Uhr arbeiten. Unsere Tochter möchte nicht dort ...

von SuM2008 06.10.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Zu hause

Frühförderung zu hause

Hallo zusammen! Unsere große Tochter ist jetzt vier Jahre alt und ein recht gescheites Kind. Das wurde uns auch gerade gestern in einem Gespräch im KiGa bestätigt. Sie hat ein sehr gutes Sprachvermögen, liebt es zu zählen, singen, basteln und vorlesen, kann sich sehr gut ...

von SarasMami 17.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Zu hause

Habe zu Hause Urin gestixt und es war HB ++ drin sonst alles ok(auch an alle)

mein sohn hatte 2 tage unerklärliches fieber waren auch beim kinderarzt der nichts feststellen konnte!Habe dann zu hause urin selber gestixt und es war alles ok ausser das er Blut drin hat!Worankönnte dasliegen ein infekt schieeint es ja nicht zu sein da keine ...

von süssmäulchen 18.04.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Zu hause

Motorik und Körperwahrnehmung fördern zu Hause (Buchempfehlung...?)

Mein Sohn, 4 1/2, ist in vielen Bewegungsabläufen noch etwas ungelenkt. Er turnt zwar sehr gerne, tut sich aber mit klettern und balancieren manchmal etwas schwer, so dass es gegenüber Gleichaltrigen im Kindergarten deutlich auffällt. Auch die Feinmotorik ist betroffen, er malt ...

von Bubbles 21.04.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Zu hause

Umfrage Kinder allein zu hause lassen

Ich frage deshalb, weil ich meine Kids (5 und 6) noch nie allein zu hause gelassen habe. War noch nie wirklich nötig aber wenns mal sein müßte würd ich vor lauter Gewissensbissen nix auf die Reihe bekommen. Ich gehe einkaufen mit den Kids oder wenn sie in der Kita sind und ...

von mamafürvier 18.02.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Zu hause

Frage an diejenigen deren Kinder schon mal inhaliert haben zu Hause

Hallo mein Sohn (wird im Nov. 5) hat zzt. einen Husten der lt. KA (Waren heute dort) auf den Bronchien sitzt u. deshalb sollen wir inhalieren. Wie man das macht bekamen wir alles dort gezeigt. Jetzt hab ich so ein Inhaliergerät in der Apo geliehen bekommen u. das Mundstück ...

von RR 22.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Zu hause

Die letzten 10 Beiträge in Rund ums Kleinkind - Forum

Anzeige

HiPP Extra Weiche Windeln

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.