Rund ums Kleinkind - Forum

Rund ums Kleinkind - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von julia+paul*7.10.2001 am 07.04.2004, 21:14 Uhr

Kinder Fahrradanhänger??

Hallo,

da Paul mir so langsam zu schwer wird für den Fahrradsitz denken wir über die Anschaffung eines Fahrradanhängersnach!!

Worauf sollten wir achten??? Könnt ihr einen empfehlen???

Vielen dank im voraus
JULIA

 
6 Antworten:

Re: Kinder Fahrradanhänger??

Antwort von Biene am 07.04.2004, 22:27 Uhr

ich habe den Chariot Cheetah. Ein Einzelsitzer!
Geiles Teil! Passt bis etwa 6 Jahre!
So schmal, er fungiert auch als Kinderwagen (Jogger oder Buggy, ich habe das Joggerrad).
Größes Maß an Sicherheit ist geboten.

Ich kann mit dem sogar auf dem Gehsteig fahren. Durch unser Kaff geht eine Bundesstrasse, da bin ich nicht scharf drauf, auf der Strasse zu fahren.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kinder Fahrradanhänger??

Antwort von sabinemama am 08.04.2004, 14:19 Uhr

Wir haben den billigsten gekauft und finden den auch völlig in Ordnung - 149,- Euro sind ja auch nicht grade geschenkt! Dieses Modell gibt's immer mal wieder bei Norma, Lidl und auch in diversen Katalogen. Nachteil: Er ist nicht aus Alu sondern aus Metall und wiegt 17,5 Kilo (die anderen so 12 - 14 Kilo), und man kann ihn nicht zusammenklappen. Uns hat er aber sehr gut getaugt, und unser Sohn wollte eh nur eineinhalb Jahre drin sitzen, und danach immer nur noch selbst mit dem Kinderfahrrad fahren.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kinder Fahrradanhänger??

Antwort von Sasij am 09.04.2004, 0:16 Uhr

Puh, da kann ich dir eine Geschichte erzählen... Wir haben uns im vergangenen Jahr einen preiswerten Anhänger bei einem Kaffeeshop ;-) gekauft und uns riesig darüber gefreut. Dann musste ich feststellen, dass die Kupplung nicht an meinen Fahrradrahmen passte. Ich dachte erst, das sei kein Problem, da könne man bestimmt ne neue Kupplung dafür kaufen und bin frohgemut zum nächsten Fahrradladen gegangen. Von dort zum nächsten. Und von dort aus zum nächsten... Im Endeffekt wurde mir von allen drei Fahrradläden (von denen nur einer mit Anhängern handelt) gesagt, dass das Teil nicht verkehrssicher sei, weil das (einteilige) Kupplungssystem in Extremsituationen nicht halten könne. Ich habe das dem Händler mitgeteilt und er hat den Hänger anstandslos zurück genommen (nicht unbedingt ein Zeichen dafür, dass man dort anderer Meinung über das gute Stück war...). Kurz danach kam ja bei Stiftung Warentest ein Hängertest, den habe ich fleißig studiert und mir dann den 2. Testsieger gekauft. Der Testsieger war leider unerschwinglich und der dritte - man höre und staune - war baugleich mit dem, den ich an Tch... zurückgeschickt habe. Aber auch Stiftung Warentest hat bei dem das Kupplungssystem bemängelt... Wenn es dir also um hohe Sicherheit geht, wirst du nicht um eine zweiteilige (Weber-)kupplung herumkommen. Wenn es dir in erster Linie um einen günstigen Preis geht, kannst du auch bei einem Discounter einen kaufen. Bei den meisten gibt es den Vermerk "baugleich mit Blue Bird", das ist dann der Hänger, den ich zuerst hatte (und der bei Stiftung Warentest bis auf die Kupplung gut abgeschnitten hat). Kommt halt auch darauf an, was du mit dem Anhänger vorhast, wie du ihn nutzen willst und wo du wohnst. Hier bei uns gibt es fast nur Kopfsteinpflasterstraßen - da muss dann halt auch eine supersichere Kupplung her, die das ganze Gerüttel übersteht, ohne ein Sicherheitsrisiko zu werden. Wenn du nur gutausgebaute Radwege fährst, ist das ja vielleicht anders. Uns ging halt die Sicherheit absolut vor und schließlich kann man die Dinger ja auch wieder verkaufen, so dass uns der etwas höhere Preis nicht so sehr abgeschreckt hat. Ich bin jedenfalls superglücklich mit meinem "Kindercar".
Wofür immer du dich entscheidest: viel Spaß damit!
Sabine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

auch an @sasij :betrifft "Kindercar"

Antwort von Andrea32 am 11.04.2004, 0:42 Uhr

Hallo Sabine!
Habe mir letztes Jahr auch den Kindercar gekauft mit dem KiWa-Rad+Schiebestange. Bin bisher superzufrieden damit. Nehme in auch öfter mal als KiWa, wenn ich noch im Supermarkt einkaufen möchte. Dann muß ich die Kleine (knapp 22Mon) nicht jedes mal rausnehmen. Sie läßt sich manchmal nicht so einfach reinsetzen und anschnallen. Die Große (5 1/4)fährt auch noch oft mit wenns schnell gehen soll. Ich würde ihn wieder kaufen. Wenn Du magst,kannst Du mir ja mal mailen. Wo wohnst Du denn und wie alt sind Deine Kinder?
Würde mich über Deine Antwort sehr freuen.
Liebe Grüße
Andrea

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kinder Fahrradanhänger??

Antwort von Silkekind am 11.04.2004, 20:55 Uhr

Hallo,
wir haben den von Lidl mit aluwanne (siehe oben, baugleich mit Blue bird...), das ist auch der von Tchibo.
Bei uns ging der gut ans Fahrrad, und wir haben ebene Straßen (auf dem land, eher ruhig). ansonsten hätte ich mich im fachhandel informiert, wollte nur sehen, ob die Kupplung paßt, weil ich ein amerikanisches fahhrad habe...
Unserer ist super, ich würde allerdings auf die Aluwanne achten, und keinen bespannten nehmen (z.B. Jako-o)

Silke

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

An Andrea

Antwort von Sasij am 11.04.2004, 21:22 Uhr

Hallo Andrea,
über die Kinderwagenfunktion haben wir auch zuerst nachgedacht und dann auch noch darüber, ob wir uns das T-Stück für die Bollerwagenfunktion kaufen. Im Endeffekt sind wir bei einem "einfachen" Anhänger ohne Sonderzubehör geblieben. Meine Tochter würde das auch eher nicht mitmachen, wenn sie im Supermarkt im Wagen bleiben müsste. Selbst im normalen Buggy bleibt sie nicht oder nur unter heftigem Protest, mit fast 2 Jahren (wird am kommenden Samstag 2...)fühlt sie sich wie ein "großes Kind", das schon einen Kindereinkaufswagen schieben kann. Also kaufen wir immer nur so viel ein, wie in so ein Teil und in meine Arme passt... Da ich aber auch nur ein Kind habe, geht das halt auch - mit deinen beiden dürfte so was schlecht möglich sein! Schön, dass deine große Tochter noch mit dem Kindercar mitfährt, das lässt ja auf eine lange Benutzungsdauer hoffen. Obwohl ich gerade heute (mit dem Fahrrad zu Osterbrunch und der Weg ging 5 km bergauf...) gehofft habe, dass meine Tochter bald selber fahren kann. Naja, bis ich vor 2 1/2 Jahren nach Lüneburg gezogen bin, habe ich geglaubt, in Norddeutschland gäbe es überhaupt keine Hügel oder Berge. Inzwischen werde ich bei jeder Fahrradfahrt eines Besseren belehrt. Zu meiner Eltern-Kind-Gruppe muss ich auf einer Strecke von 3 km ca. 40 Höhenmeter überwinden - bislang habe ich das immer bequem mit dem Auto oder zu Fuß gemacht, aber am Mittwoch will ich es erstmals mit Fahrrad und Anhänger probieren. Drück mir die Daumen, ja?
Wenn du magst, kannst du mir gerne an meine private Mailadresse schreiben.
Auf alle Fälle liebe Grüße und noch einen schönen Ostermontag,
Sabine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in Rund ums Kleinkind - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.