Rund ums Kleinkind - Forum

Rund ums Kleinkind - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von weekend am 07.11.2019, 19:26 Uhr

Kind (18 Monate) hört überhaupt nicht - ist das normal?

Die Schlumpfine mit ihren 18 Monaten hört einfach nicht auf das, was wir sagen. Es liegt sicher weder am Gehör noch am Sprachverständnis.

Sie ignoriert ein "Nein!" und rennt grinsend weiter. Sie weiß genau, welche Schubladen tabu sind, guckt mich an, sagt zu sich selbst "Nein!" und macht sie auf. Sie weiß, dass sie sich nicht auf Bücher stellen soll, aber ruft mich z.T. sogar breit grinsend, wenn sie drauf steht.

Es ist zum Teil einfach, um Aufmerksamkeit zu bekommen (der Teil ist ja normal, denke ich), aber ganz oft auch nicht. Da hat sie Aufmerksamkeit, beißt trotzdem in ein Buch und rennt damit los, obwohl sie genau weiß, dass sie a) nicht in Bücher beißen soll und b) nicht rumrennen soll, wenn sie gerade etwas im Mund hat.

Wir erklären ihr auch immer, warum sie etwas nicht machen soll, aber es hilft nix. Wenn ich dann mit ihr schimpfe (also laut und böse werde), lacht sie sich kaputt.

Es sind ja Situationen, in denen sie sich weh tun kann (und auch oft genug tut) bzw. auch in gefährlichen Situationen wie an der Straße. Wir sind auch konsequent, denke ich, mein Mann und ich handhaben sie Situationen auch gleich (an der Straße an die Hand, es sind die gleichen Sachen verboten ...).

Ist das ganz normal für das Alter oder muss ich mir Gedanken machen?

 
11 Antworten:

Re: Kind (18 Monate) hört überhaupt nicht - ist das normal?

Antwort von Sausia am 07.11.2019, 20:03 Uhr

100 Prozent normal . Und 100 Prozent nervig. Nicht aufgeben, es lohnt sich. Auch wenn man 100 mal dasselbe sagt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind (18 Monate) hört überhaupt nicht - ist das normal?

Antwort von Woelfini am 07.11.2019, 20:13 Uhr

Zwischen "Nein" dem Wort, also einfachem Nachplappern und "Nein" der Anweisung was man tun soll liegen Welten ;) Dein Kind muss einfach erst begreifen was "Nein" wirklich bedeutet! Am besten ist wenn du dabei mit Sätzen arbeitest die ohne "nicht" auskommen. Unser Gehirn tut sich schwer mit diesem Wort umzugehen und überhört es gerne mal, bzw wir Erwachsenen haben gelernt es zu höhren. Also was passiert wenn du deinem Kind sagst "Kletter nicht auf die Bücher" und du das Nicht weg lässt ;) Besser ist "Komm Bitte von den Büchern runter du kannst dir Weh tun" oder so etwas in der Art.
Es dauert einfach bis das beim Kind ankommt. Sie hat einfach gemerkt wenn sie das macht reagierst du ;) Natürlich muss man Reagieren wenn es Gefährlich wird, also am Ende ein Teufelskreis. Dran bleiben, möglichst versuchen immer gleich zu reagieren und viiiiiiieeeeeeelllllllll Schoki Helfen ungemein ;)
Eins meiner Tageskinder war auch so mit 18 Monaten (wo die anderen schon lange Verstanden hatten was nein heißt). Jetzt ist sie fast 2 Jahre und es wurde in den letzten Wochen deutlich besser. Wenn sie einen rappel kriegt ist es immer noch so ds sie mich angrinst und weg rennt, aber es ist deutlich weniger geworden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind (18 Monate) hört überhaupt nicht - ist das normal?

Antwort von weekend am 07.11.2019, 20:54 Uhr

Sie selbst verwendet "Nein!" aber richtig, also ob sie etwas möchte, da weiß sie sehr genau, was "Nein" bedeutet. Das ist viel mehr als nur Nachplappern. Sie verwendet auch "nicht" statt "nein", letztlich beides noch quasi synonym. Klingt das für Dich immer noch so als kenne sie die Bedeutung nicht? Ich denke eigentlich schon, dass sie weiß, was "Nein" bedeutet. Zumal sie verbotene Dinge auch bewusst tut, um Aufmerksamkeit zu bekommen.

Und das mit dem Vermeiden von "nicht" wissen wir und versuchen es auch. Das Problem ist ja auch, dass man sie mit "Steig bitte nicht auf das Buch" überhaupt erst auf die Idee bringt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind (18 Monate) hört überhaupt nicht - ist das normal?

Antwort von Woelfini am 08.11.2019, 7:25 Uhr

Wie gesagt ich hab auch so ein Kind gerade, wenn auch nur eine gewisse Zeit. Sie findet es auch einfach Lustig gegen "Neins" zu verstoßen und es erst recht zu machen. Sie sagt "Nein" grinst dabei übers ganze Gesicht und Haut ab. Dabei gehts darum sie anzuziehen um auf den Spielplatz zu kommen, was sie im übrigen sehr möchte. Das meinte ich mit Nachplappern, sie sieht es als Spiel an und hat noch nicht begriffen das Nein bedeutet etwas gar nicht zu tun. Weil das hieße ja am Ende das wir uns eben nicht anziehen und raus gehen. Anderes hat sie nun nach Monatelangem üben bereits verstanden, anderes wieder nicht (mit Türen zu knallen zum Beispiel.....). Mein anderes Tageskind hat mit 16 Monaten schon weniger "Unsin" gemacht als sie jetzt mit fast 2 Jahren.
In der Regel können Kinder mit 18 Monaten das unterscheiden und verstehen, was aber leider nicht heißt das sie es dann auch tun. Der rest ist einfach Charakter sache, dran bleiben und immer wieder Konsequent das selbe sagen. Vorallem euch auf die Wirklich Wichtigen Dinge begränzen und Nein nur dann anwenden wo es wirklich wichtig ist. Aber eben auch Konsequent handeln, läuft sie auf der Straße weg und hört nicht auf das Nein, dann muss sie eben an die Hand. (so als Beispiel) Klettert sie auf die Bücher, dann würde ich sie erst mal weg räumen. Also im direkten Zusammenhang agieren, dann lernt sie auch was passiert wenn sie eben auf das Nein nicht höhrt.
All das braucht aber einfach manchmal etwas Zeit. Es ist gewaltig Ansträngend aber wartet mal bis sie in die Trotzphase rein kommt ;) Umso älter umso verständiger werden die Kinder und umso leichter wird manches, anderes dafür schwieriger.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind (18 Monate) hört überhaupt nicht - ist das normal?

Antwort von weekend am 08.11.2019, 13:47 Uhr

Danke für die Antwort.

Sie kommt an der Straße noch grundsätzlich an die Hand, da sie einfach zu schnell auch mal 90 Grad abbiegt und wegläuft. Das Problem, was wir dann haben, ist eher, dass es schwierig ist, sie ohne Gewalt an die Hand zu nehmen, denn wenn sie das nicht will, dann tut sie alles, um ihre Hand wiederzubekommen. Ich nehme sie dann meist hoch (auch wenn sie strampelt und zappelt, aber da tue ich ihr zumindest nicht weh) und versuche sie "aus der Situation zu nehmen", also woanders mit ihr hinzugehen.

Hast Du sonst noch Tipps? Gerade das Thema "an die Hand nehmen" finde ich schwierig, wenn sie sich wehrt. Das Problem, was ich sehe, ist, dass sie immer Aufmerksamkeit bekommt, wenn sie nicht hört. Wenn sie auf einem Buch steht, hebe ich sie davon runter und packe das Buch weg (dann nimmt sie manchmal einfach das nächste ...), wenn sie mit etwas im Mund rumläuft, laufe ich ihr hinterher - ich würde ihr da ja lieber keine Aufmerksamkeit geben, aber das funktioniert einfach nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind (18 Monate) hört überhaupt nicht - ist das normal?

Antwort von weekend am 08.11.2019, 16:53 Uhr

Habe heute mal mit ihrer Erzieherin in der Krippe gesprochen, die war ganz überrascht. Die Schlumpfine ist ein ganz folgsames Kind, hört auf ein "Nein" und fragt sogar, wenn sie sich z.B. noch ein Brot beim Frühstück nehmen möchte, obwohl sie das gar nicht muss.

Habe es dann live erlebt. Gestern ist sie vor der Garderobe weggerannt durch die kleine Tür, die offen stand, ich habe "Stopp" gerufen und gesagt, sie darf da nicht allein raus, sie ist einfach weitergerannt. Heute ist sie auch abgehauen, als ich mit der Erzieherin gesprochen habe, die Erzieherin ruft "Stopp" und die Schlumpfine bleibt stehen, steht sich um und kommt zurück.

Es beruhigt mich ja, dass sie es "extern" offensichtlich kann, aber daheim nervt es schon.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind (18 Monate) hört überhaupt nicht - ist das normal?

Antwort von Woelfini am 08.11.2019, 21:35 Uhr

Das ist ganz normal. Dort wo die Kinder sich sicher fühlen, wissen egal was ist sie werden geliebt da testen sie sich aus ;) Der Selbe Effekt tritt bei Oma und Opa gerne auf. Solange die lieben Enkel alleine da sind ist alles schön und sobald die Eltern kommen klappen sie die Hörnchen aus. Du bist die Hauptbezugsperson natürlich zeigt sie dir gegenüber ihr Wahres Wesen und tut das was sie wirklich gerade möchte, testet deine Grenzen. Die Erzieherin hingegen hat eine viel geringere Bindung zu deinem Kind als du, da hört sie natürlich deutlich besser. Sie traut sich schlicht nicht dagegen zu protestieren. Es ist also eine Auszeichnung für dich das dein Kind so handelt, auch wenn es extrem ansträngend ist. Zumindest sag ich mir das immer wenn mal wieder eins der Kinder (mein Sohn wie meine tageskinder) einen Trotzanfall hat

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind (18 Monate) hört überhaupt nicht - ist das normal?

Antwort von Woelfini am 08.11.2019, 21:42 Uhr

Das ist halt das Problem, auf der einen Seite sollte man nur positive Aufmerksamkeit geben aber auf der anderen braucht es eben manchmal doch eine Reaktion wenn es um die Sicherheit geht. Ich würde erst mal gerade drinnen alles so einrichten das es möglichst wenig sachen gibt die "probleme" machen. Bücher würde ich Konsequent nach oben Räumen und nur runter hohlen zum gemeinsamen Angucken. Wenn sie etwas tut was jetzt nicht Gefährlich ist aber rein um zu Profozieren, würde ich es erst mal Ignorieren. (Mein "Fall" wirft gerne die Mütze durch die Gegend und rennt dann grinsend weg. Tja dann hat sie halt mal keine auf. Sobald die Ohren kalt werden kommt sie von alleine zurück. Mitlerweile lässt sie die Mütze auf dem Kopf ;) Im Sommer wäre das klar keine Option da Kinder Hitze nicht spühren aber Kälte sehr wohl)

Draußen ist es natürlich ne andere nummer. Mein Sohn hatte das in dem Alter auch (bei meiner Spezialistin kommt das nicht vor da ich die Kinder nur laufen lassen wo sie alleine laufen können), er musste dann direkt neben mir gehen, wenn er die Hand nicht wollte. Das ging ganz gut, meine Hand schwebte dabei immer über dem Rückenteil seiner Jacke, um schnell reagieren zu können. Wenn gar nix geht nimm sie hoch oder ab in den Kinderwagen, Sicherheit geht da ganz klar vor!
Ansonsten hilft leider wirklich nur dran bleiben und geduld haben. Es wird besser sobald sie Älter und Verständiger wird.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind (18 Monate) hört überhaupt nicht - ist das normal?

Antwort von uriah am 09.11.2019, 10:02 Uhr

Es ist normal, dass Kinder die Grenzen ständig testen, aber du solltest dir ernsthaft Gedanken um deinen Erziehungsstil haben. Du musst dich schon durchsetzen! wenn das Kind nicht hört, musst du nach der zweiten Aufforderung das Kind stoppen! Mit der Hand festhalten, ernsthaft klarmachen, dass es das nicht darf. Mit der Hand führen, bei Wutanfall einfach so lange fest in den Arm nehmen, bis es klar ist, und das Kind verstanden hat.

Es testet einfach deine Glaubwürdigkeit, es fordert dich heraus.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind (18 Monate) hört überhaupt nicht - ist das normal?

Antwort von weekend am 09.11.2019, 14:13 Uhr

Wie kommst Du darauf, dass ich genau das nicht tue?

Ich habe mir meine Beiträge nochmal durchgelesen und weiß nicht, wo Du herausliest, dass ich sie machen lasse, wenn sie auf ein "Nein" oder "Stopp" nicht hört.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind (18 Monate) hört überhaupt nicht - ist das normal?

Antwort von Lovie am 10.11.2019, 13:24 Uhr

Situation Straße :

Ich mache das so, dass ich dem Kind von Anfang an sage, "Straße heißt hand". Weigert sie sich, mir die Hand zu geben, kommt sie in den Kinderwagen oder auf den Arm. Möchte sie laufen muss sie an die Hand.

Bleibe unaufgeregt, sage vorher die neue Regel an "Straße heißt hand" und ertrage ruhig den tobsuchtsanfall wenn sie in den buggy muss. Nach einigen Metern kannst du fragen ob sie lieber laufen will. Bejaht sie dies, erinnere sie freundlich "Straße heißt hand". Und versuch es nochmal. Klappt es, dann lobe sie ruhig, mache ihr das Hand halten angenehm, zum Beispiel indem du ihre Hand leicht streichelst. Klappt es nicht, zurück in den buggy und erneuter Versuch nach einigen Minuten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in Rund ums Kleinkind - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.