Rund ums Kleinkind - Forum

Rund ums Kleinkind - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von miezekatze142 am 01.08.2017, 7:35 Uhr

aktiver/passiver Wortschatz

Hallo :) meine Tochter (eineinhalb) ist grade am Anfang der Sprechenlernphase und mir ist etwas aufgefallen. Ich finde es eher interessant, als das ich mir Sorgen machen und würde gern mal wissen, ob andere Eltern da auch kennen.

In Ihrer Babysprache plappert sie den ganzen Tag von früh bis spät und vor Krzem hat sie das erste Mal, bei einem Bild vom Papa, aktiv ohne Nachfragen drauf gezeigt und "Papa" gesagt. Ich hab sie total gelobt und dann, wohl durch dieses Lob angeregt, hat sie dann auch in ihren Bilderbüchern bei jedem Tier "Papa" gesagt. Obwohl sie genau weiß, was das Schaf, die Katze, das Pferd usw. ist. Erst nach ein paar Stunden, bei denen ich dann immer "nein, das ist doch nicht der Papa" gesagt hab, hat sie wieder damit aufgehört.
Gestern das Gleiche, wir haben ein Bilderbuch mit Bienen und ich hab sie gefragt "Wa ist das?" und sie hat "Miene" gesagt (kann man als Biene gelten lassen ;) ) und dann hab ich ihr wieder gesagt wie super und richtig das ist und dann war wieder eine Zeit lang alles auch der Bär eine Miene. Wenn ich aber frage "Wo ist der Bär?" dann zeigt sie ihn mir ohne Probleme.

Haben andere Mamis das auch beobachtet, dass Kinder anscheinend den aktiven und passiven Wortschatz noch nicht so verknüpfen können?

 
11 Antworten:

Re: aktiver/passiver Wortschatz

Antwort von mama-nika am 01.08.2017, 11:10 Uhr

Hallo

Ich glaube sie möchte dir einfach gefallen und versteht noch nicht so ganz womit.
Wenn du nur lobst, wenn sie was richtig sagt, aber nicht, wenn sie was richtig zeigt, kann sie das wohl schon verwirren.

Sag ihr doch dann, wie das Tier, auf das sie zeigt, heisst. Dann kann sie diese Verknüpfung herstellen und kriegt nicht nur gesagt, dass es nicht der Papa ist und sie es somit falsch macht.

Ich denke so würde ich es angehen.

Alles Liebe

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: aktiver/passiver Wortschatz

Antwort von miezekatze142 am 01.08.2017, 11:13 Uhr

haha, natürlich lob ich sie auch jedesmal, wenn sie was richtig zeigt ;) und wir schauen uns die Tiere immer so an, dass sie auf eins gezeigt hat und ich ihr gesagt hab, was es ist... ich dachte, das ist eh klar, deswegen hab ichs nicht extra dazugeschrieben ;)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

achso

Antwort von mama-nika am 01.08.2017, 11:14 Uhr

Hatte sich so gelesen...na dann.
Der Rest kommt sicher mit der Zeit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: aktiver/passiver Wortschatz

Antwort von cube am 01.08.2017, 12:50 Uhr

Ja, bei uns war eine ganze Zeit lang alles gefährliche "heiß"- wie der Herd, den man nicht anfassen soll, war eben auch die Straße, über die man nicht rennt, "heiß" = "gefährlich". Die Verknüpfung "gefährlich" war hier also durchaus richtig.
Genau so sind am Anfang alle Tiere mit Fell für Kinder ein Hund oder Katze - je nach dem, welches Wort zuerst gelernt wurde. Es hat Fell, also ist es x. Die Feinheiten kommen erst später. Also, ich würde mir daher keine Gedanken machen und sie einfach "korrigieren" im Sinne von "ah, das ist aber eine schöne Biene/großer Bär" usw.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: aktiver/passiver Wortschatz

Antwort von miezekatze142 am 01.08.2017, 13:00 Uhr

ah nein, ich mach mir da absolut keine Gedanken, sie kommt mir ziemlich klug für ihr Alter vor :) aber ich kenne andere Kinder so gar nicht und sie ist meine erste Tochter, da finde ich alles spannend, was ihre Entwicklung angeht..
Ich fands nur lustig/interessant, dass sie ein Experte bei Tieren ist (ihr passiver Wortschatz ist soooo groß), aber wenn sie sie aktiv benennen soll, das eben nicht kann, wie eben, wenn ich sie frage "wo ist der Tiger?" sie drauf zeigt, aber ihn "Biene" nennt. Heute sind alle Tiere eine Biene ;) und ja natürlich, wenn ich auf eine Biene zeige und sie Biene sagt, sag ich "ja, richig super!" und wenn ich auf einen Bären zeige und sie Biene sagt, sage ich "nein, das ist ein Bärli" - das is ja wohl klar ;)

Danke cube, da ist ja lustig :)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: aktiver/passiver Wortschatz

Antwort von faenny am 01.08.2017, 13:14 Uhr

Wurd ja schon alles gesagt - von mir noch ein Gedanke:
Ich habe den Eindruck, dass du deine Tochter sehr viel lobst. An sich, ist an Lob ja nichts verkehrtes. Aber zum einen braucht ein Kind für seine Entwicklung das nicht, eine wertschätzende, interessierte Haltung schon, aber es muss nicht jedes Wort, jeder Schritt gelobt werden. Beim sprechen z. B. ist die Motivation, dass sie sich mitteilen kann - das erfährt sie, wenn sie von dir verstanden wird.
Zum anderen glaube ich, dass sich ein "zuviel des guten" irgendwann auch negativ auswirken kann. Das Kind quasi davon "abhängig" wird und Dinge, die selbstverständlich sind, um des Lobes (oder irgendwann der Belohnung) willens macht.
Ich weiß, wie sehr man sich über solche entwicklungsschritte freut - und diese Freude darüber mit dem Kind zu Teilen scheint mir stimmiger zu sein, als für etwas zu loben, was ja quasi von alleine geschieht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: aktiver/passiver Wortschatz

Antwort von miezekatze142 am 01.08.2017, 13:20 Uhr

Ach, ich glaub das mit dem loben ist jetzt hier nur so rüber gekommen. Ich lobe sie nicht mehr als ich sonst meine Freunde oder meinen mann auch für Dinge lobe, die sie geschafft haben. Ich tu das im einem normalen Rahmen wie es in zwischenmenschlichen Beziehungen eben so üblich ist. Ich glaub das kam hier nur so rüber, weil es ein forum ist und wir uns nicht gegenüberstehen :)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: aktiver/passiver Wortschatz

Antwort von niccolleen am 01.08.2017, 15:46 Uhr

Ich finde du gehst das sehr theoretisch an. Und wie du selber siehst, wird das Loben, dass man was verstanden hat, fehlinterpretiert und mit der dazugehoerigen Handlung verwechselt.
Ist doch schoen, dass sie interessiert ist. Der aktive Wortschatz ist einfach was anderes als der passive.

lg
niki

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: aktiver/passiver Wortschatz

Antwort von miezekatze142 am 01.08.2017, 15:50 Uhr

ja.. also ich finde es ganz normal, wenn eine Mutter sagt "ja super Schatzi", wenn ihr Kind ein Bild das erste Mal richtig benennt. Alles andere finde ich ein bisschen ignorant, aber hey, solche Eltern solls auch geben, ich gehöre nicht dazu...

sorry für den Post, war einfach nur interessiert und wusste nicht, dass man heutzutage alles negativ auslegen kann^^

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: aktiver/passiver Wortschatz

Antwort von faenny am 01.08.2017, 17:47 Uhr

Hey, nicht ärgern! In einen Forum wird geantwortet ;-) was du dann aus den Beiträgen machst, ist deine Sache.
Bei mir erweckte deine Wortwahl "total gelobt" etc. den Eindruck, dass du es etwas übertreibst. Ich kenne viele Mütter die das tun. Und ich selbst sehe es mittlerweile sehr kritisch. Ich kenne dich nicht, ich kann dich nicht beurteilen - es war lediglich ein Eindruck!
Falls du Lust hast, hier ein link
https://www.arbor-verlag.de/fuenf-gruende-gegen-„gut-gemacht

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: aktiver/passiver Wortschatz

Antwort von niccolleen am 02.08.2017, 13:28 Uhr

Ich versteh schon, was du meinst. Klar sag ich solche Sachen auch. Aber es hat halt wirklich so geklungen, wie wenn du mit Lob nicht sehr haushaltest und dich wunderst, wenn dein Kind dein Lob missinterpretiert und sich davon abhaengig macht.
lg
niki

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in Rund ums Kleinkind - Forum

Anzeige

HiPP Extra Weiche Windeln

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.