Prof. Dr. med. Katrin van der Ven

Prof. Dr. med. Katrin van der Ven

Frauenärztin

Prof. Dr. med. Katrin van der Ven ist Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe und verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung als Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe mit Schwerpunkt auf Reproduktionsmedizin. Neben dem Erwerb der Fachqualifikation für Medizinische Molekulargenetik in den USA und langjähriger Tätigkeit in der Human- und Reproduktionsgenetik an der University of Chicago und Bonn war Frau Prof. van der Ven seit 2000 Oberärztin an der Universitäts-Frauenklinik Bonn. Seit Januar 2018 ist sie als Ärztliche Leiterin des MVZ - Zentrum für Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin Bonn - Praxis Godesberger Allee - tätig und führt ihre Lehrtätigkeit an den Universitätskliniken Bonn fort.

mehr über Prof. Dr. med. Katrin van der Ven lesen

Prof. Dr. med. Katrin van der Ven

Röteln Impfung

Antwort von Prof. Dr. med. Katrin van der Ven

Praxis

Frage:

Sehr geehrte Frau Prof. Dr. van der Ven,

ich hatte dieses Jahr eine Fehlgeburt. Bei der Schwangerschaftsvorsorge teilte mir mein Arzt mit, dass ich mir über eine Röteln Infektion in der Schwangerschaft keine Sorgen machen muss, da in meinem Impfauswei 2 MMR Impfungen dokumentiert sind (mit 1 Jahr und mit 11 Jahren).
Stimmt es, dass der Schutz auch da ist, wenn die Impfungen 10 Jahre auseinander liegen?

Jetzt mussten wir aufgrund des schlechten Spermiogramms in eine KiWu-Klinik. Dort wurde routinemäßig der Röteln Titer bestimmt. Dieser war mit 7,5 zu niedrig (Schutz erst ab 10)

Ich bin jetzt total verunsichert was ich machen soll. Sollte man sich erneut impfen oder ist man bei 2 Impfungen im Kindes bzw Jugendalter auch gesvhütz wenn der Titer so gering ist?
Könnte ich ein sog. Impfversager sein?

Vielen Dank vorab für Ihre Hilfe

von A0815 am 10.09.2019, 14:59 Uhr

 

Antwort auf :

Röteln Impfung

Keine Angst.
Wenn 2 dokumentierte MMR Impfungen stattgefunden haben (auch im Abstand von 10 JAhren) kann von einem zuverlässigen Schutz gegen Röteln ausgegangen werden.
Eine Kontrolle der Antikörpertiter ist dann gar nicht nötig. Selbst wenn der Antikörperwert niedrig liegen sollte ist von einem Rötelnschutz auszugehen.
Dieser wird nicht nur über die Rötelnantikörper die im Blut gemessen werden können vermittelt sondern auch über andere Immunmechanismen die man nicht messen kann.

von Prof. Dr. med. Katrin van der Ven am 10.09.2019

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an das Expertenteam Kinderwunsch

An Prof. Dr. med. Barbara Sonntag: Röteln Impfung

Hallo Frau Prof. Dr. Sonntag, bei mir wurde festgestellt, dass ich trotz 2 Impfungen in der Kindheit keine Immunität gegen Röteln besitze (Wert von 7,5 statt mind. 10). Wir planen sobald wie möglich eine ICSI. Sollte ich mich vorher nochmal impfen lassen? Wenn ja, wie ...

von A0815 28.08.2019

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Röteln, Impfung

An Dr. med. R. Popovici: Röteln Impfung nötig?

Guten Tag, ich wurde in der Kindheit 2x gegen Röteln geimpft. Bei einer Blutuntersuchung wurde nun die Immunität bestimmt: "Röteln IgG LIA 11,8 IE/ml (Grenzbereich 10-14,9)/Fragliche Immunität. Bei kürzlichem Kontakt oder klinischer Symptomatik IgM-Antikörperbestimmung ...

von Christina1988_ 06.03.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Röteln, Impfung

An Dr. med. A. v. Stutterheim: Röteln Impfung bei Kinderwunsch?

Hallo, Herr Dr. med. A. v. Stutterheim, bei meiner letzten Schwangerschaft (Beginn Nov. 2010) hatte ich einen grenzwertigen Rötel-Titer 1:16,ich machte mir damals zwar schon Gedanken,aber da ich arbeitete u noch kein Kind hatte kam ich auch sehr selten mit kleinen Kindern in ...

von blueliz 18.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Röteln, Impfung

An Prof. Dr. med. Christoph Dorn: Röteln - wieviele Impfungen?

Sehr geehrter Prof. Dorn, ich möchte demnächst die Pille absetzen, habe aber festgestellt, dass ich nicht gegen Röteln geimpft wurde. Laut meiner Mutter hatte ich diese Erkrankung aber bereits als Kind. Nun sagte mir meine Hausärztin, dass dennoch kein Schutz bestehen muss ...

von Zadeh 22.05.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Röteln, Impfung

An Prof. Dr. med. Barbara Sonntag: Kinderwunsch und Impfung

Liebe Frau Prof Sonntag, wir wünschen uns nochmals ein Kind. Nun bekomme ich aufgrund rezidivierender Harnwegsinfekte 3 Spritzen der Strovac Impfung je im Abstand von 1 Woche. Sollte ich aufgrund der Impfung mit dem Kinderwunsch pausieren wg möglicher negativer ...

von Tigerente77 09.04.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Impfung

An Dr. med. K. Bühler: Impfung

Hallo , ich hatte am 22 Januar 2019 eine MMR Impfung sowie eine Tetanus, Diphtherie, Pertussis und Pholiomyelitis Impfung gehabt . Mein Hausarzt meinte das ich jetzt 3 Monarte warten muss was mein Kinderwunsch angeht. Heute war ich bei meiner Frauenärztin und die meinte es ...

von Bambi1807 19.03.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Impfung

An Dr. med. Oswald Schmidt: Impfung MMR

Hallo , ich hatte am 22 Januar 2019 eine MMR Impfung sowie eine Tetanus, Diphtherie, Pertussis und Pholiomyelitis Impfung gehabt . Mein Hausarzt meinte das ich jetzt 3 Monarte warten muss was mein Kinderwunsch angeht. Heute war ich bei meiner Frauenärztin und die meinte es ...

von Bambi1807 18.03.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Impfung

An Prof. Dr. med. Barbara Sonntag: Impfungen wie lange nicht Schwanger werden?

mpfung gegen Masern und Windpocken Hallo zusammen, bei mir wurde im Blutbild festgestellt, dass ich keine Masernantikörper trotz Grundimmunisierung bzw. regelmäßiger Impfung in der Kindheit habe. Aus diesem Grund habe ich eine Lebendimpfung erhalten. Zudem eine ...

von Kerstin1989 15.03.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Impfung

An Prof. Dr. van der Ven: Schwanger nach nur 1.MMR Impfung?

Hallo Dr. van der Ven! Mein Mann und ich haben nach einem medizisch indizierten Abbruch einen noch größeren Kinderwunsch als zuvor, und würden am liebsten wieder mit üben anfangen. Das Problem ist, ich habe am 24.01 meine erste MMR Impfung bekommen, die 2. wäre erst Ende April ...

von IanaW 06.03.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Impfung

An Dr. med. R. Moltrecht: Impfung gegen Blasenentzündung während KiWu-Zeit

Sehr geerhter Hr. Dr. Moltrecht, ich habe gestern meine 1. von 3 Impfungen gegen Blasenentzündung erhalten. Die nächsten beiden müssen im Abstand von 1-max. 2 Wochen stattfinden. Ab heute muss ich wieder mit meiner Gonal-f Behandlung starten. Könnte die Impfung ...

von unisa 10.10.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Impfung

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.