Dr. med. Friedrich Gagsteiger

Kinderwunsch bei Amenorrhoe & MTX

Frage an Dr. med. Friedrich Gagsteiger

Praxis

Frage:

Hallo,

ich habe wg. Kinderwunsch im März meine Pille abgesetzt, aber meine Periode möchte einfach nicht kommen. Die Maxim habe ich zuvor ~5 Jahre genommen - so gut wie nie eine Abbruchblutung gehabt, was laut meinem Frauenarzt jedoch eine "tolle Nebenwirkung" dieser Pille darstellt hat. Bevor ich die Pille nahm, hatte ich starke Blutungen, die jedoch sehr regelmäßig kamen.
Letztes Jahr bekam ich die Diagnose rheumat. Arthritis und habe daher von August-März 20 mg/Woche MTX, geringe Mengen Cortison & Sulfasalazin genommen. Wegen unseres Kinderwunsches bin ich im März auf ein Biologikum (Cimzia) umgestiegen, wodurch ich absolut symptomfrei bin. In regelmäßigen Abständen werden Blutbilder gemacht und laut meinem Rheumatologen ist alles in bester Ordnung - er schließt aus, dass das ausbleiben meiner Periode noch etwas mit dem MTX zu tun hat, sondern hormonell bedingt ist.

Mein Frauenarzt hingegen ist der Meinung, dass das MTX meinen Schleimhautaufbau/Eizellreifung immer noch beeinflusst. 3 aufeinanderfolgende Ultraschallbilder zeigen, dass meine Schleimhaut quasi nicht existiert (seeeehr dünn) und PCOs konnte auch ausgeschlossen werden. Ich habe daraufhin einen Gestagentest gemacht, der negativ ausgefallen ist- d.h. keine Blutung. Ein zuvor durchgeführter Hormontest lieferte folgende Werte:
Prolaktin: 5,09
LH:0,58
FSH:4,13
Testosteron: 15,6
DHEA -Sulfat: 147
Oestradiol (E2): 15,0
Progesteron: 0,25.
Bis auf meinen TSH-Wert 3.0 seien diese im Normbereich.
Ich habe zu den verschiedensten Zeitpunkten auch immer wieder selbst Ovulationstests gemacht - diese fielen stets negativ aus - nicht mal den Hauch einer 2. Linie bekomme ich zu sehen. Deutet das nicht sehr wohl auf ein hormonelles Problem hin?

Mein Frauenarzt hat mir nun eine Überweisung zur Kinderwunschklinik geschrieben. Was sind Ihre Erfahrungen mit der Einnahme von MTX? Ist es wirklich notwendig gleich so schwere Geschütze aufzufahren oder sollte ich mich lieber nochmal von einem anderen Frauenarzt durchchecken lassen?

Vielen Dank
L.

von lillylillylillyyy am 19.11.2020, 13:40 Uhr

 
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an das Expertenteam Kinderwunsch

An Dr. med. R. Popovici: Blutung nach 2 Jahren Amenorrhoe - Warten oder...

Hallo Dr. Popovici, Ich (32) habe während der Abiturvorbereitungen meinen Zyklus “verloren“. Nach einer langen Odyssee von Arztbesuchen habe ich für ca. 6 Jahre die Pille genommen. Nach Absetzen 2014 kam kein Zyklus zurück. Die Untersuchungen durch ...

von Ronja Piroschka 22.10.2018

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kinderwunsch, Amenorrhoe

An Dr. med. R. Popovici: Amenorrhoe Mönchspfeffer Kinderwunsch

Sehr geehrte Frau Dr. Popovici, ich habe mit Jänner diesen Jahres die Pille abgesetzt und seitdem habe ich die Blutung nicht mehr bekommen. War in der zwischenzeit auch bei einem Frauenarzt und habe nach einer Untersuchung Mönchspeffer mitbekommen. Mittlerweile hat sich der ...

von Chrissy_86 29.07.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kinderwunsch, Amenorrhoe

An Dr. med. R. Popovici: Sekundäre Amenorrhoe Kinderwunsch

Guten Tag Ich leide unter sekundärer Amenorrhoe, die Pille habe ich vor 13 Monaten abgesetzt. Meine Organe und Hormonwerte sind unauffällig. Ich hatte leichtes Untergewicht BMI 17.5, habe dieses aber seit 3 Monaten auf BMI 18.8-19 stabilisiert. Wegen Kinderwunsch bekam ich ...

von Celine83 05.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kinderwunsch, Amenorrhoe

An Dr. med. Friedrich Gagsteiger: Kinderwunsch in der Stillzeit

Liebe Experten, Mein Sohn ist 10 Monate alt und wird noch sehr viel gestillt neben der Beikost. Insbesondere Nachts, da er massive Schlafproblemen hat. Wir sehnen uns nun nach einer erneuten Schwangerschaft. Meine Menstruation habe ich seit 5 Monaten wieder regelmäßig. ...

von Saskia207 18.11.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kinderwunsch

An Prof. Dr. med. Barbara Sonntag: 3 Jahre Kinderwunsch/35Jahre/ bereits ein...

Hallo, ich habe bereits ein Kind, bin 35, seit 18 Mon im Kiwu Klinik in Behandlung. Habe 5 Zyklen Clomifen, leider nicht erfolgreich, hinter mir. Auch eine Eileiterspülung. Alles i.O.Aktuell nehme ich 25 ie puregon . Nun ist heute der 12. Zyklustag und ich habe eine riesen ...

von Mirenda 18.11.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kinderwunsch

An Dr. med. Friedrich Gagsteiger: Kinderwunsch nach Fehlgeburt

Hallo ich habe mal eine Frage... Ich habe Jahrelang die Pille eingenommen. Als wir uns am Anfang des Jahres dazu entschlossen haben mit der Kinderplanung anzufangen habe ich die Pille im April abgesetzt. Ich bin davon ausgegangen, dass es bestimmt lange dauert bis ich ...

von E.Krbck 17.11.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kinderwunsch

An Prof. Dr. med. Barbara Sonntag: Kinderwunsch 28 Jahre, Amh Wert 0.8

Sehr geehrte Fr. Prof. Dr. Sonntag, vielen Dank erstmal für Ihre Zeit. Ich bin 28. Kinderwunsch seit 1 Jahr. Spermiogramm bei Meinem Mann ist gut. Ich habe einen regelmäßigen Zyklus mit 26-27 Tagen, Eisprung immer an ZT 14. Jedoch bestimme ich Eisprung durch LH Test, bisher ...

von Satt43 16.11.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kinderwunsch

An Prof. Dr. med. Christoph Dorn: Kinderwunsch und Schlafstörung

Sehr geehrter Herr Dorn, mein Mann (26 Jahre) hat langsame und wenige Spermien. Wir haben 4 IUIS + 1 ICSI hinter uns. Bei der ICSI wurden von 9 Eizellen nur 1 befruchtet. Wir haben heute erfahren, dass mein Mann an einer Schlafapnoe leider. Er hat stündlich 28 Atemaussetzer, ...

von Milaca12 16.11.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kinderwunsch

An Prof. Dr. med. Jürgen Weiss: Pcos und Kinderwunsch

Hallo, ich (24) versuche seit 2 Jahren schwanger zu werden ohne Erfolg. Ich habe PCO Syndrom und eine unregelmäßige Periode, (in den letzen 4 Monaten allerdings genau am 10.-12.) Ich nehme seit 3 Monaten Nahrungsergänzungsmittel Fertilovit F Pcos (wie lange soll ich es ...

von Diakopes96 16.11.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kinderwunsch

An Dr. med. Christoph Grewe: Ernährungsumstellung bei Kinderwunsch

Sehr geehrter Herr Dr. med. Grewe, ich bin 38 Jahre und wir wünschen uns ein zweites Kind. Ich habe zwar kein Übergewicht jedoch bin ich auch nicht schlank und mein Körperfettanteil ist doch eher hoch. Aus diesem Grund würde ich gerne meine Ernährung umstellen. Ich möchte ...

von Fragezeichen100 12.11.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kinderwunsch

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.