Dr. med. Rüdiger Moltrecht

bitte um Beurteilung des Spermiogramms

Antwort von Dr. med. Rüdiger Moltrecht

Frage:

Sehr geehrte Herr Dr. med. Moltrecht,

wir haben bereits zwei Fehlgeburten hinter uns (12.2017 u. 12.2018). Ich habe nach der zweiten Fehlgeburt eine weiterführende Diagnostik (Immunsystem, Gerinnung etc.) gemacht. Es kam nur ein erhöhter Lp(a) Wert, ohne erhöhten Cholesterinwerten etc., heraus. Somit habe ich dem auch keine weitere Beachtung geschenkt. Ich bin gerade 34 geworden, habe regelmäßige Zyklen mit Eisprüngen und einen super Hormonstatus. Wir haben nun ein neues Spermiogramm anfertigen lassen und ich bitte Sie um Beurteilung, wie hoch die Chancen sind, mit diesem auf natürlichem Weg schwanger zu werden, da wir mittlerweile seit zwei Jahren erfolglos üben:

Volumen: 3,4ml
pH-Wert: 7,7
Viskosität: flüssig
Verflüssigungszeit: 30min
Geruch: unauffällig
Farbe: gelblich

Spermiendichte pro ml: 25 Mio/ml
Spermiengesamtzahl: 85 Mio

Motilität:
A: 0,0%
B: 49,0%
C: 3,0%
D: 48,0%

Morphologie: 28,0%

Was würden Sie uns empfehlen? Ich möchte mich keiner Hormontherapie unterziehen bzw. wenn, diese so sanft wie möglich gestalten.

Vielen lieben Dank

von Inthesearms am 11.11.2020, 13:16 Uhr

 

Antwort auf:

bitte um Beurteilung des Spermiogramms

Hallo inthesearms,
die A und B Motilität ist in der Summe ok; somit Voraussetzungen gut; falls in sechs Monaten keine Schwangerschaft, erneutes Spermiogramm, dann ggf. Inseminationen
LG

von Dr. med. Rüdiger Moltrecht am 12.11.2020

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag 6 Uhr bis Freitag 16 Uhr
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.