Endlich schwanger!

Endlich schwanger!

© fotolia, Yuri Arcurs

Vielen ist diese Situation nur zu vertraut: Am Tag X nach dem Schwangerschaftstest sitzen sie vor dem Telefon und trauen sich kaum, in der Praxis anzurufen. Das Ergebnis könnte ja (wieder) negativ sein. Aber vielleicht ... und tatsächlich, diesmal antwortet die Sprechstundenhilfe: "Herzlichen Glückwunsch, Sie sind schwanger!"

Hurra, es hat geklappt - eine Schwangerschaft! Ihr Herz macht einen Luftsprung. Nein, doch eher einen Hüpfer. Sie haben so lange darauf hingearbeitet. Jetzt scheint die freudige Nachricht erst einmal ein bisschen unwirklich. Ein wenig bange ist Ihnen vielleicht auch: Hoffentlich kommt diese Schwangerschaft zu einem guten Ende - hoffentlich erfüllt sich der Wunsch nach einem Baby tatsächlich.

Mit diesen gemischten Gefühlen sind Sie nicht alleine. Manche Frauen, die mit einem Kinderwunsch erst nach etlichen Anläufen schwanger geworden sind, berichten, dass unverarbeitete negative Gefühle aus der Zeit der Behandlung hochgekommen sind und die eigentlich so schöne Zeit getrübt haben. Andere waren in der Schwangerschaft mit Dingen wie Ernährung, Sex und Reisen extra vorsichtig, um das Baby ja nicht zu gefährden.

Es wirkt entlastend, wenn Sie daran denken, dass vielerlei Ängste auch die Eltern plagen, deren Baby ohne medizinische Hilfe gezeugt wurde. Genau wie diese Paare haben Sie ein Recht darauf, sich gemeinsam auf Ihr Kind zu freuen. Und die Zeit zu genießen, in der Sie mal eben spontan weggehen und nachts noch ungestört schlafen können.

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.