Prof. Dr. med. Christoph H. Lohmann

Prof. Dr. med. Christoph H. Lohmann

Kinderorthopäde

Prof. Dr. med. Christoph H. Lohmann ist als Orthopäde und Kinderorthopäde besonders spezialisiert mit der Behandlung von Babies und Kleinkindern. Eine besondere Erfahrung besteht in der Behandlung von Hüftdysplasien, Klumpfüßen, speziellen Bewegungsstörungen und anderen Fehlbildungen.

mehr über Prof. Dr. med. Christoph H. Lohmann lesen

Prof. Dr. med. Christoph H. Lohmann

Armbruch

Antwort von Prof. Dr. med. Christoph H. Lohmann

Frage:

Guten Abend,

Unser Sohn hat eine gebogene Fraktur der ulna. Diese wurde leider beim Röntgen übersehen und ist nun in Fehlstellung verheilt. Der Arm ist bereits optisch krumm. Das Radiusköpfchen steht nicht richtig. Das liegt wohl aber am Bogen im Knochen. Leider kann er auch die Hand nicht vollständig nach oben drehen, da fehlen 15 Grad. Nun meinte der Chirurg, dass man das wohl korrigieren muss, da wahrscheinlich auch das Wachstum eingeschränkt sein wird.
Wie lange kann man so etwas beobachten? Können die fehlenden 15 grad toleriert werden oder ist das zu viel? Ich möchte meinem Sohn die Korrektur gern ersparen, da es wohl ne größere OP ist.

Danke für eine Antwort.

von SchulzisMama am 28.07.2014, 19:55 Uhr

 

Antwort auf:

Armbruch

Grundsätzlich sind bei kleinen Kindern 15 Grad tolerierbar, weil sie sich wieder von alleine begradigen können.
Dennoch ist es bedenklich, wenn durch den Bruch auch das Radiusköpfchen nicht an der richtigen Stelle steht und die Drehbewegungen des Armes eingeschränkt sind.
Dann muss man eine Korrektur-OP planen, damit keine Dauerschäden im Gelenk eintreten werden.
Verlassen Sie sich hier auf die Empfehlung des behandelnden Chirurgen, denn ohne Ihren Sohn untersucht zu haben und die Bilder nicht gesehen zu haben, kann man keine endgültige Empfehlung aussprechen.
Mit freundlichen Grüßen, C: Lohmann

von Prof. Dr. Christoph H. Lohmann am 29.07.2014

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Christoph H. Lohmann - Kinderorthopädie

Beugedefizit nach kompliziertem Armbruch

Lieber Dr. Remus, unser 6jähriger Sohn hat sich beim Fußballspielen im Mai letzten Jahres den linken Arm am Ellenbogen voll durchgebrochen. Es wurde sofort operiert und vier Kirschnerdrähte wurden eingesetzt. Nach ca. vier Tagen wurde nochmal operiert (von einem anderen ...

von juniornasi 17.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Armbruch

2. Armbruch - bin nun unsicher

Guten Tag Unser Sohn (10) hat sich innerhalb eines halben Jahres 2 x den linken Unterarm gebrochen. Das erste Mal waren Elle und Speiche betroffen inkl. Operation und Einsetzen von Nägeln, welche nach 3 Monaten wieder entfernt wurden. 2 Monate nach Entfernung der Nägel, hat ...

von Nathalie_1 29.11.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Armbruch

Notwendigkeit von weiteren Röntgenbildern bei Armbruch

Hallo Herr Dr. Remus, wir würden Sie um Ihre Meinung zu folgender Frage bitten: Unser Sohn (fast 4 Jahre alt) ist vor einer Woche von einem Klettergrüst gefallen und hat sich dabei die Elle gebrochen (auf dem Röntgenbild ist ein Linie (Riß) am Beginn des letzten Drittels ...

von bluna27 29.07.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Armbruch

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.