Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Trocken werden

Mein Sohn 25 Monate hat uns jezt im Urlaub ganz oft kurz vorm lulern oger kakern bescheid gesagt. Nun dachten wir könnten wir es zu Hause nuzen.
Ich mach ihm früh die Windel ab und er sezt sich auch auf das klo oder Töpfchen, aber er macht nicht, er bekommt die Windel auch erst zum mittagsschlaf wieder an und er hat dann die ganze Zeit nicht gepullert. sobald er dann im Bett liegt holt er es nach. Nachmittag das selbe.
Nun mache ich mir gedanken ob es schädlich ist wenn er so lange den Urin anhält?
Und gibt es irgendwelche Tipps wie ich ihm begreiflich mache das man ruhig ins Töpfchen lulern kann.
ich mache es ihm schon immer auf dem Klo vor.

Lg Tinky

von Tinky70 am 17.08.2008, 11:21 Uhr

 

Antwort:

Trocken werden

Liebe T,
Sie dürfen Ihrem Sohn weiter das Töpfchen anbieten, sollten ihm aber danach auch wieder die Windel anziehen. um zu vermeiden, dass er weiter einhält.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 18.08.2008

Antwort:

Trocken werden

Ich denke, das ist sogar sehr schädlich. Wenn er die ganze Zeit nichts macht und erst "loslässt", wenn er eine Windel anhat, ist das doch ein Zeichen dafür, dass er noch nicht soweit ist. Das kann böse enden, psychisch und physisch. Ich denke, er setzt sich nur aufs Klo, weil er merkt, dass Du das von ihm willst.

von joni76 am 17.08.2008

Antwort:

Trocken werden

Meine Tochter (22 Monate) hat bei ihrer gleichaltrigen kleinen Freundin mehrfach beobachtet, wie diese auf das Töpfchen Pipi gemacht hat und sie war total beeindruckt. Als sie es zuletzt wieder gesehen hat und wir sie erneut fragten, ob sie auch einmal pipi machen wolle, sagte sie wieder JA und hatte (evtl. zufällig) ERFOLG, woraufhin wir sie total begeistert gelobt haben. Seitdem "weiß" sie, wie das loslassen beim pipi funktioniert und kann immer pieseln, wenn genug in der Blase ist. Allerdings kommt das bei ihr teilweise alle 20 min. vor, und sie gibt uns nicht bescheid, wenn sie dann muß. Also fragen wir sie oft...! ihre kleine Freundin hält aber auch stundenlang durch und pieselt dann einen halben See.
Wichtig ist wohl v.a. der Wunsch des Kindes und seine Anzeichen, es zu können. Ohne Druck und Zwang!
Viel Erfolg. mamasonne

von mamasonne am 17.08.2008

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Nachts trocken werden

Hallo Dr. Busse, es geht um meinen Neffen. Max ist schon gut 7 Jahre alt und nachts noch nicht trocken. Tagsüber war er konsequent sauber mit genau 2,5 Jahren. Meine Schwester war bereits beim Urologen, bei der HPin und beim Kinderarzt. Nach Untersuchungen kamen alle auf ...

von Tanja & Hannah 19.05.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: trocken werden

Trocken und sauber werden bzw. sein

Hallo Hr. Dr. Busse, es geht um meine Tochter (wird nächsten Monat 4 Jahre alt). Sie hatte schon immer nur aller 2-3 Tage Stuhlgang. Neuerdings ist es aber so, dass die letzte paar Mal der Stuhl grünlich aussah, obwohl sie nichts dergleichen gegessen hat (also Spinat ...

von Fine8198 13.08.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: trocken werden

Trocken werden!

Hallo Herr Dr. Busse! Mein Sohn ist 2,5 Jahre alt. Ich möchte jetzt ihn langsam aber sicher von der Windel befreien. So lasse ich ihn jetzt jeden Morgen ohne Windel laufen. Den Topf immer in Reichweite. Manchmal geht er auf den Topf, manchmal pullert er in die ...

von Lohmi 14.07.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: trocken werden

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.