Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

schlafverhalen

Hallo Dr. Busse,
ich habe folgendes Problem, unser Sohn (14 Monate) wacht seit einer Woche jede Nacht gegen 23 Uhr auf, steht in seinem Bettchen und schreit.Er möchte dann aus dem Bett genommen werden.Wenn wir das nicht tun schreit er sich richtig in Rage und das über Stunden, obwohl ich an seinem Bettchen sitze und versuche ihn zu beruhigen .Woran kann das liegen?Bin mir eigentlich sicher, dass er keine Schmerzen hat, da er ganz zufrieden ist, wenn man ihn aus dem Bett holt.Dann fängt er an zu erzählen und möchte spielen. Legt man ihn dann wieder hin, weil er müde ist, fängt das Schreien wieder an und dann so hysterisch, dass er sich fast übergibt.Wissen uns langsam keinen Rat mehr, wie verhält man sich richtig?
LG Steffi

von steffi1201 am 11.01.2010, 14:00 Uhr

 

Antwort:

schlafverhalen

Liebe S.,
er möchte dann seinen Willen durch setzen und die Nacht mit Spielen zum Tag machen. Jetzt ist Konsequenz angesagt, dann ist der Spuk auch bald wieder vorbei. Also nicht herausnehmen, nur kurz nach ihm sehen, kurz beruhigend reden und wieder gehen - und das in Minuten Abständen.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 11.01.2010

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.