Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Schlaf am Tag

Sehr geehrter Herr Dr. Busse
Eine Frage, unser Sohn fast 4 Monate alt hat tagsüber eigentlich keinen Wach-/schlafrhythmus. Das kommt sicher auch daher, dass mein Mann die ersten 3 Monate zu Hause war und wir viel unterwegs waren, also keinen festen Tagesablauf hatten. Jetzt kommt es vor, dass er mal 3-4- Stunden tagsüber am Stück schläft und dann gibt es wieder Tage, an denen ich keine Chance habe ihn tagsüber zum Schlafen in seinem Bett zu bewegen. Sobald ich ihn ablege reisst er die Augen auf und fängt an zu schreien, alles gute Zureden etc. klappt nicht. Er steigert sich dermassen hinein, das man ihn fast nicht mehr beruhigen kann, wenn man ihn länger schreien lässt. Was soll ich tun? Nachts schläft er problemlos 8-9 Stunden am Stück. Besten Dank für Ihren Rat.
Freundliche Grüsse
Brigitte Gallati

von Schmunzel am 13.07.2004, 16:41 Uhr

 

Antwort:

Schlaf am Tag

Liebe Brigitte,
in diesem Alter haben Babys noch eine kurze WAch- und Aufmerksamkeitsspanne und werden spätetens nach etwa 2 Stunden müde. Genau diesen Zeitpunkt gilt es zu erwischen und sie dann konsequent in ihr Bett zu legen. Am besten in einem abgedunkelten Raum. Notfalls nur leise redend daneben sitzen bleiben, mehr aber nicht tun, auch wenn es lange dauert. Verpasst man dieses "Schlaffenster", dann wird das Kind überreizt und findet danach schwer zur Ruhe.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 13.07.2004

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.