Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Polypenentfernung

Hallo,

mein Sohn 3 1/2 Jahre soll nächste Woche die Polypen entfernt bekommen und eventuell Paukenröhren eingesetzt werden.
Haben Sie hierzu einen Link wo ich mich genausten informieren kann?!
Ich bin eh schon in Panik weil ich eine solche Angst um unseren kleinen habe.Vielleicht können Sie mir mit einefachen Worten erklären was genau dabei passiert!

LG und vielen Dank!

Mel

von mel1502 am 15.04.2008, 12:40 Uhr

 

Antwort:

Polypenentfernung

Liebe M.,
Sie haben doch sicher einen Aufklärungsbogen bekommen, in dem alles genau aufgeführt ist. Sonst bitten Sie den Operateur darum.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 15.04.2008

Antwort:

Polypenentfernung

Oh je, da geht es Dir ja wie mir. Auch ich durchforste gerade das Internet und bin total panisch. Mika hat seine OP morgen und ich lese überall nur: Blutungen, Infektionen, Erbrechen von Blut und und und. Vielleicht akn uns Dr Busse ein wenig beruhigen?

Gruß
Jasmin

von Mikamann am 15.04.2008

Antwort:

Erfahrung

Hallihallo,

leider kann ich euch auch keine Erklärung geben wie das genau funktioniert aber ich kann euch vielleicht etwas beruhigen.....

Bei meiner Tochter wurde diese OP mit 2 Jahren durchgeführt. Wir haben den Eingriff ambulant in der HNO-Praxis machen lassen.

Erst bekam sie ein Beruhigungsmittel und wurde dann 10 Minuten später zur OP geholt. Nach gut 20 Minuten bekam ich sie schon wieder.

Sie war in der Aufwachphase etwas unruhig aber das gabe sich nach ein paar Minuten 3 Stunden später durften wir nach Hause.

Sie hatte keine Nachblutungen oder Infektionen oder irgend so was....

Ich habe es nicht bereut diesen Eingriff durchführen zu lassen, sie hat danach viel ruhiger geschlafen und die ständigen Mittelohrentzündungen waren auch weg.....

Wünsche euch und euren Zwergen alles Gute.....und hoffe ich konnte etwas beruhigen....

Gruß

Locke

von Locke33 am 15.04.2008

Antwort:

Erfahrung

Obwohl ich hier nicht zuerst gepostet habe, von meiner Seite schon mal vielen Dank :-)
Das klingst tasächlich viel besser als das, was ich bisher nachgelesen habe.

Auch für Euch alles gute!

von Mikamann am 15.04.2008

Antwort:

Erfahrung

Hallo Locke33,

erst einmal Vieln Dank! Ich bin schon ziemlich beunruhigt weil man im Netz nichts konkretes findet.Ich lese nur diverse Beiträge dazu. Aber da Du Erfahrung damit gemacht hast und Du es so wie es sich anhört nichts bereust, würde ich Dich gerne fragen, ob Du von vornrrei aufgeklärt wurdest. Uns wurde soviel mitgeteiltdass ich sehr verunsichert bin. Ich habe panische Angst um meinen kleinen wg eventueller Nerbenwirkungen.
Ich möchte gerne wissen, ob sich seit der OP Deiner Kleinen auch keine neuen Polypen gebildet haben!

LG
Mel

von mel1502 am 15.04.2008

Antwort:

Polypenentfernung

Hallo Dr. Busse,

natürlich wurden wir soweit aufgeklärt, doch für Leien ist es unvorstellbar, wie genau alles abläuft und ob und inwieweit Nebenwirkungen auftreten. Man hat uns soviel erklärt, dass wir sehr verunsichert sind. Da die OP schon nächste Woche ist, würde ich gerne eine Empfehlung auf eine Internet Seite von Ihnen bitten.

LG
Mel

von mel1502 am 15.04.2008

Antwort:

Erfahrung

Hallo ich nochmal,

also bei uns war es so das meine Tochter alle 6-8 Wochen ein Antibiotikum nehmen musste weil sie ständig Mittelohrentzündungen hatte und die Paukenergüsse nicht mehr abgeflossen sind.

Die Röhrchen waren gut ein Jahr drin bevor sie von alleine rausgefallen sind.

Wir gehen aber immernoch drei bis viermal im Jahr zum HNO zur Kontrolle und bisher sind die Polypen nicht mehr nachgewachsen....trotzdem kann es sein das sie noch mal wieder kommen.

Mir hat man damals gesagt Polypen können, müssen aber nicht wiederkommen. Um so jünger der Patient ist desto größer ist die wahrscheinlichkeit das sie wieder nachwachsen....

Ich war auch sehr beunruhigt damals, ich kann euch gut verstehen....aber wie gesagt uns es das alles prima geholfen es ist viel besser geworden seit dem und obwohl die Röhrchen ja schon raus sind sind die Mittelohrentzündungen bei meiner Tochter bei weitem nicht mehr so häufig wie vor der OP.

Alles Gute für eure Zwerge

Gruß

Petra

von Locke33 am 15.04.2008

Antwort:

an mel

hallo!

ich kann dich gut verstehen! auch wir haben den eingriff bald vor uns: am 7.5. wir haben 3 blätter mitbekommen, wo das ausführlich beschrieben steht. wie die op gemacht wird, welche risiken entstehen etc.

ich habe auch mächtig schiss davor, aber ich denke, das ist ein so kleiner eingriff, dass wir das alles geregelt kriegen werden! natürlich ist immer ein risiko, aber auch wenn DU dir weisheitszähne ziehen lässt z.bsp. besteht das risiko der lähmung etc. und wenn ich mich dran erinnere, was damals in dem aufklärungsbogen von der pda bei der geburt stand.. oh je!

kuck mal, das hab ich gefunden und finde es eigentlich ganz gut:

http://www.operieren.de/content/e3224/e10/e1071/e1076/e1078

http://www.hno-praxis-hasler.ch/html/adenotomie.html

ansonsten kannst du ins kleinkindforum gehen, da habe ich vor 2 tagen auch nachgefragt. kannst auch die suchfunktion nutzen. und ich bin mittlerweile etwas erleichteter.. und hoffe einfach, dass es unserm sohn nach der op besser geht. er wird übrigens im august 4.

lg nine

von ninsche am 16.04.2008

Antwort:

an nine

Hallo nine,

vielen lieben Dank für deine Links. Ich bin wirklich etwas erleichtert!
Ich wünsche Dir und Deinem kleinen auch alles Gute. Wir sind übrigens am 22.04. dran!

LG
Mel

von mel1502 am 18.04.2008

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.