Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Heuschnupfen, Pollen .... Allergie FRAGE dazu

Aaaalso..Alida ist fast 8 Jahre alt...hat schon 3 oder 4 Pricktests machen müssen immer negativ.

Sie hat Asthma und diverse Nahrungsmittelunverträglichkeiten und -allergien.

Jedes Jahr im Frühjahr hat sie extrem die Nase dicht, grünen Schnött und Kopfweh.

Da die Allergietests nichts zeigten, schob der Kinderarzt es oft auf Nebenhöhlenvereiterungen. Vor 3 Wochen war ich mit ihr mal bei meinem Hausarzt, sie bekam Antibiotika es wurde kurz besser und zwei Wochen später wieder das gleiche Krankheitsbild. Mein Mann war dann letzte Woche mit ihr noch mal beim Hausarzt, da unser Kinderarzt momentan auch in Urlaub ist. Der Hausarzt meinte es könnte eigentlich nimmer an den Nebenhöhlen liegen und durch ihre grossen und dunklen Augenränder, die Blässe etc. tippt er eher auf Allergie... Pollen etc. Er hat ihr einen Saft aufgeschrieben, leider mit Sorbit, was wieder Bauchweh macht, Männe hat vergessen drauf zu achten. Es ist ein Antiallergikum und ich bin der Meinung das es zumindest für ihre Nase etwas hilft. Sie hat aber oft Übelkeit und Brechreiz (ok könnte vom Sorbit kommen) Schwindeligsein, Kopfweh... und sieht nach wie vor nicht gut aus,mit sehr grossen Augenrändern. Am schlimmsten ist es morgends wenn sie aus dem Bett kommt. Geb ich ihr dann das Antiallergikum (immer morgends) sagt sie es wird dann besser. Kann das echt alles an Allergien liegen???

Hab morgen früh nochmal einen Termin beim Kinderarzt, der mittlerweile wieder da ist. Würde mir gerne was ohne Sorbit aufschreiben lassen, damit sie zumindest nicht immer Bauchweh davon bekommt.

Aber sind das so typische Anzeichen für Pollenallergien? Schnupfen und die brennenden Augen ok, aber auch das Unwohlsein, Schwindel, Kopfweh???

Danke fürs zulesen

Mandy

von Zweimäusemama am 07.04.2009, 09:51 Uhr

 

Antwort:

Heuschnupfen, Pollen .... Allergie FRAGE dazu

Liebe M.,
bei den sonstígen Erkrankungen muss man zumindest daran denken, dass es sich um eine Frühblüherpollenallergie handeln könnte. Das kann Ihr Kinderarzt aber leicht klären mit einem Allergeitest an der Haut und bei Bedarf auch im Blut. Als Behandlung käme dann statt einem antiallergisch wirkenden Saft auch ein entzündungshemmender Nasenspray in Betracht, der gezielt am Ort des Geschehens wirkt. Sprechen Sie bitte mit ihrem Kinderarzt.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 07.04.2009

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Allergie oder Erkältung?

Guten Tag Dr. Busse, es geht darum, meine Tochter(3 Jahre)hat seit anfang des Winters fast durch weg mit Husten und Schnupfen zu kämpfen. Sie wird es nicht richtig los. Nun ist es so, das ich heute mit der Kleinen nochmal bei unserem Kinderarzt war und es wurde ein ...

von Kati84 03.04.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Allergie

Allergie auf kuhmilch?

sehr geehrter herr dr. med busse, mein sohn,fast 6 monate jung ist sehr unruhig,hibbelig, weißt eine gerötete haut am bauch auf und kämpft immer noch mit seinen koliken. bis zum 4.monat bekam er muttermilch, ab dann pre milch. ist es möglich dass er eine allergie auf ...

von cat1979 18.03.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Allergie

Allergie

Hallo ich habe eine Frage, bei meine Tochter ( 6 Jahre ) sind die Lymphknoten hinter den Ohren etwas vergrößert. Sie hatte im januar erkältung und jetzt hatte sie auch ein erkältung, außerdem hat sie eine hausstauballergie und die neue bleibende zähne kommen auch. meine frage ...

von Justyna231081 04.03.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Allergie

fast 6-jähriger hat Allergie gegen Lieschgras und Roggen

Guten Tag Dr. Busse, bei meinem Sohn (fast 6 J.) wurde vor kurzem eine Allergie gegen Lieschgras und Roggen festgestellt. Die Kinderärztin meint, dass es reicht Augentropfen und Nasenspray zu nehmen, sobald er die ersten Anzeichen der Allergie zeigt, notfalls auch noch einen ...

von ZwilliMummy 03.03.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Allergie

Allergie

Hallo Herr Dr. Busse, habe bei meinem gerade vier Monate altem Baby vor vier Tagen mit Beikost (Karottenbrei von Alete) angefangen. Hat auch super geklappt; bis auf heute. Es hat während dem Füttern (nach einem halben Glas) plötzlich heftig angefangen zu schreien und lies ...

von santa80 01.03.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Allergie

Allergietest

Sehr geehrter Dr. Busse, da mein Sohn (fast 12 Monate) seit einigen Wochen immer mehr trockene und gerötete Hautstellen bekommt, die ihn allerdings nicht jucken, haben wir heute auf Anraten unserer Kinderärztin einen Hautarzt aufgesucht, der eine leichte Neurodermitis ...

von christina78 19.02.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Allergie

Allergien und trinken

Guten Morgen Dr. Busse, unser kleiner wird morgen 8 monate alt. Wir haben kurz vor Weihnachten angefangen mit der Beikost. Obwohl er nur Gläschen mit auflockender Wirkung bekommt ist der stuhlgang fest, nicht hart aber ... wohlgeformt. Er hat bis vor 2 Wochen zusätzlich ...

von Vroni+krümel 02.02.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Allergie

Allergieprophylaxe

Hallo Herr Dr. Busse! Ich hätte wiedermal eine Frage bezüglich der Allergieprophylaxe: Man hört immer, daß diese mit 6 Monaten abgeschlossen ist. Wenn ich also 6 Monate voll stillen würde, könnte ich dann mit einer "normalen" Nahrung ( kein HA) anfangen zuzufüttern um ...

von Molly74 28.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Allergie

Allergietest erst mit 6 Monaten möglich.

Sehr geehrter Dr. Busse, ich hatte Sie gestern gefragt, ob es bei meinem Kind noch sinnvoll wäre, die Nahrung auf HA umzustellen, wegen des V.a. eine Allergieneigung. Sie empfahlen mir, einen Allergietest durchzuführen. Dies ist jedoch erst mit frühestens 6 Monaten stationär ...

von Winterschlumpf 26.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Allergie

Ist Neurodermitis eine Baby&Kind Allergie, die eventuel mit der Zeit...

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, Mein Sohn (fast 6 Monate alt) hat, meiner Meinung nach, eine milde Art Neurodermitis (trockene Haut, rotes und juckendes Ekzem im Gesicht und an den Beine). Ich habe es erst vor etwa 2 Monate bemerkt, und vor ein paar Tage die Beschreibung im ...

von Piiisu 23.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Allergie

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.