Frage: Ei Allergie und MMR Impfung

Guten Tag,  mein Sohn (geb.17.01.23) hat eine Ei- Allergie die im Mai durch eine Blutabnahme bestätigt wurde. Nun sagte uns der Kinderarzt, dass mein Sohn zur Masern/Mumps/Röteln Impfung in ein Krankenhaus gehen soll, da die Wahrscheinlichkeit hoch ist das er auf besagte Impfung, Ei-Allergie-bedingt, reagieren wird. Ich habe nun für den 04.03 einen Termin in einem KKH. Jetzt habe ich aber ein paar Fragen, die mir bisher weder KKH noch Kinderarzt beantwortet haben: 1.) mein Sohn wird voraussichtlich mit 3 Jahren in den Kindergarten kommen, ist es daher vielleicht ratsamer die Impfung erst mit 2 Jahren, statt mit einem Jahr, zu machen? Vielleicht hat er bis dahin ja keine Ei- Allergie mehr und somit wäre das Risiko einer allergischen Reaktion vielleicht geringer?  2.) Was wären denn die Risiken bei einer allergischen Reaktion? Was kann das für ein Ausmaß haben und wie könnte man im Fall der Fälle helfen bzw reagieren? 3.) Wäre es ratsam vor dieser Impfung nochmals einen Allergie Test durchzuführen, um sicher zu gehen, dass die Allergie noch besteht, bzw. nicht mehr besteht? PS: mein Sohn wurde am 04.04 & 08.05 gegen Tetanus/Diphtherie/Pertussis/Poliomyelitis/Hib/Hepatitis b/ Pneumokokken geimpft und hatte keinerlei Nebenwirkungen gezeigt. Danke für Ihre Antwort. Liebe Grüße

von Clara-Lou am 01.01.2024, 13:46



Antwort auf: Ei Allergie und MMR Impfung

Liebe C., da ist Ihr Kinderarzt wohl ein wenig zu übervorsichtig und er könnte wohl einfach in der Praxis geimpft werden. Auf keinen Fall sollte er länger als nötig ohne Schutz gegen Masern bleiben. Die STIKO sagt dazu: "Nur wenige Impfstoffe werden unter Verwendung von Hühnerembryonen produziert (z.B. solche gegen Influenza, Gelbfieber). Grundsätzlich enthalten Impfstoffe, bei denen die Viren auf Hühnerfibroblasten gezüchtet wurden (Masern-Mumps-Röteln, Tollwut, FSME), allenfalls kaum nachweisbare Spuren von Hühnereiweiß ohne allergisierende Potenz. Internationale Studien belegen, dass auch Kinder mit anamnestisch bekannter Hühnereiweißallergie problemlos und gefahrlos gegen Masern, Mumps und Röteln geimpft werden können. Die Hühnereiweißallergie wird in internationalen und nationalen Leitlinien nicht mehr als Kontraindikation genannt. Ausschließlich Kinder mit klinisch sehr schwerer Hühnereiweißallergie (z.B. anaphylaktischer Schock nach Genuss von geringsten Mengen von Hühnereiweiß) sollten unter besonderen Schutzmaßnahmen und anschließender Beobachtung (ggf. im Krankenhaus) geimpft werden." Ich wünsche ein entspanntes und gutes neues Jahr!

von Dr. med. Andreas Busse am 01.01.2024



Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Mmr Impfung bei Allergie gegen amoxicilin und cefaclor?

Hallo Dr Busse, Kann mein Sohn gegen Mmr geimpft werden wenn er eine amoxicilin und cefaclor Antibiotika Allergie hat? Da ja im Mmr Impfstoff neomycin und streptomycin drinne ist? Ist das die gleiche Antibiotika Gruppe? Wegen kreuzallergie auch? Lg maimama 25


Plötzliches Einnässen nach der MMR Impfung

Hallo Herr Dr. Busse, Ich weiß nicht mehr weiter... Einen Tag nach der MMR fing meine 2,5 jährige Tochter, die davor 4,5 Monate trocken war tagsüber und nachts wieder zum Einnässen ein (seit 08.02). Manchmal pinkelt sie einfach los und sagt dann dass die Hose nass lst und manchmal muss sie innerhalb kürzester Zeit zig mal auf die Toilette. Dahe...


MMR Impfung nach Infekt

Sehr geehrter Herr Doktor Busse! In einer Woche hat meine 1,5 Jährige den Termin für ihre 2. MMR Impfung. Aktuell sind wir aber noch mit den Ringelröteln + Erkältung beschäftigt. Beides wird innerhalb einer Woche bestimmt noch besser. Kann ich sie Ihrer Meinung nach in einer Woche trotz Ringelröteln impfen lassen? Tage vom Beginn der ersten Erk...


1. und 2. MMR Impfung

Hallo Herr Dr. Busse, sind beide gleich? Das Problem war es so: mein Neffe wurde gerade geimpft. Er war im Impfverzug wegen Umzug nach Frankreich und Arztwechsel und die Arzthelferin dachte deshalb, der Termin sei für die 2. Dose MMR gewesen, obwohl er eigentlich erst die 1. Dose bekommen sollte. Sie meinte, das sollte kein Problem sein, sah ab...


MMR Impfung

Hallo Herr Dr. Busse,  meine Tochter gerade 2 Jahre wurde imme noch nicht gegen MMR geimpft , da sie ständig einen Infekt nach dem anderen hatte.  Nund wird diese in einer Woche endlich nachgeholt.  meine Frage ist da wir bald in ein FSME Risikogebiet fahren kann ich sie bereits 2 Wochen nach der MMR Impfung mit dem Schnellimpfschema impfen l...


Allergie ?

Hallo Frau Dr Althoff Mein Sohn ist 21 Monate alt und ihm tränen die Augen und seine Nase läuft erst dachte ich an unsere Katzen aber die Symtome sind auch draußen da kann er schon mit 21 Monate eine Allergie entwickeln ? Der Papa ist Allergiker und kann man schon einen Allergietest machen z.b Blutabnehmen ?


Baby Blut im Stuhl/Allergie wurde ausgeschlossen

Hallo, bin mittlerweile echt verzweifelt. Meine Tochter jetzt 3 Monate alt hat seit ca. 1 Monat in fast jeder Windel Blut im Stuhl. Ultraschall, Blutabnahme, Stuhlprobe wurde gemacht. Alles in Ordnung Auch haben wir die Milch umgestellt da (Verdacht kuhmilchallergie) es war zwar besser geworden jedoch war immernoch blut im stuhl. Ich w...


Katzenhaar Allergie 🤧

Guten Tag Herr Dr. Ralf Brügel,  Meine Tochter ist 10 Jahre alt und hat eine Katzenhaarallergie jetzt ist sie aufeinem Geburtstag eingeladen wo es in der Wohnung eine Katze gibt. Kann ich sie dorthin lassen auch ohne Allergiemittel oder lieber sein lassen ? Kann was schlimmes passieren?  Ich wünsche ein schönes Pfingstwochenende und Danke für ...


MMR Impfung

Lieber Herr Dr. Busse, unsere Tochter wurde 8 Tage vor dem vollendeten 11. Lebensmonat mit MMR geimpft. Den Termin für die 2. Dosis haben wir mit genau 15 Monaten. Jetzt bin ich verunsichert weil eine Woche vor den vollendeten 11 Monaten geimpft wurde. Unser Kinderarzt sagt, dass diese 1 Woche nichts ausmacht. Es heißt ja aber, dass wenn man...


Starke Allergie - Medikamente Stillzeit

Hallo Herr Dr. Busse, meine Pollenallergie hat aktuell den katastrophalen Höhepunkt erreicht. Ich quäle mich sehr mit den Symptomen.  Aktuell stille ich meinen 14 Monate alten Sohn noch 1 bis max 2 mal am Tag und Nachts.  Darf ich Allergiemittel benutzen und wenn ja welches?  Viele Grüße  Isabella