Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Sille74 am 12.04.2018, 10:34 Uhr

Richtige Stifthaltung - wie am besten beibringen/üben?

Hallo zusammen,

mein Sohn ist fast 4,5 Jahre und beherrscht die richtige Stifthaltung nach wie vor überhaupt nicht. Er hält den Stift immer noch in der Faust. Dementsprechend malt er auch nur Krickelkrackel und noch nicht ansatzweise gegenständlich, geschweige denn, dass er in der Lage wäre, Buchstaben zu "schreiben".

Habt Ihr eine Idee, wie ich die Stifthaltung mit ihm spielerisch üben könnte? Er ist an sich ein schlaues Kerlchen. Seine sprachliche Ausdrucksfähigkeit ist erstaunlich, er interessiert sich für die Dinge, die seine große Schwester in der Schule (1. Klasse) lernt, lernt quasi ein bisschen mit und kann sich davon erstaunlich viel merken (oder auch sonst Informationen, die er mal irgendwo gehört hat), er scheint mir musikalisch zu sein und auch (fein)motorisch ist er eigentlich nicht ungeschickt in anderen Dingen ... Nur für Malen/Scnreiben interessiert er sich irgendwie nicht nachhaltig. Er will zwar manchmal Papier und Stifte oder etwas zum Ausmalen, ist dann aber immer schnell fertig, mit seinem Krickelkrackel halt. Wenn ich ihm die Stifthaltung zeigen will, blockt er ab und zu sagen: "komm, jetzt malen wir etwas!", ist völlig nutzlos, wenn er es nicht von sich aus will ...

Oder würdet Ihr einfach noch abwarten?

Vielen Dank für Euren Input!

LG,

Sille


P.S.: Meine Tochter beherrschte die richtige Stifthaltung mit nicht einmal ganz 2 Jahren (dennoch kann sie nicht besonders gut malen ...). Groß etwas dazutun mussten wir damals nicht ... Von daher: ich weiß selbst, dass mein Sohn nicht bei den ganz Frühen ist, was das anbelangt. Beiträge, in denen einfach nur festgestellt wird, dass es das eigene Kind schon da und da konnte ohne konkrete Vorschläge, brauche ich nicht.

 
12 Antworten:

Re: Richtige Stifthaltung - wie am besten "beibringen"/üben?

Antwort von lilke am 12.04.2018, 10:54 Uhr

Vielleicht macht ihm Malen einfach keinen Spaß? Gibt ja Kinder, die das ganz grauenhaft finden. Ob da jetzt die schlechte Stifthaltung dem Spaß am Malen verdirbt oder der fehlende Spaß am Malen die schlechte Stifthaltung bedingt ist eine andere Frage ;)

Erfahrung hab ich keine, aber ich würde in dem Fall probieren etwas anderes mit einer ähnlichen Haltung zu probieren. Früher hatten wir so Spiele, wo elektronische Lichter angingen, wenn man mit einem "Stift" bestimmte Punkte berührt hat. Heute gibt es TipToi ;) Oder mit einer Pinzette Sachen aufheben wie bei Dr. Bibber. Die Haltung ist ähnlich der Stifthaltung.

Aber wie gesagt, ich hab keine Erfahrung und bin nicht vom Fach, das wäre halt das, was ich als erstes probieren würde bei meinem Kind. Gerade bei unseren beiden sehe ich bei den TipToi Büchern eine gute Stifthaltung, obwohl mein Kleiner (1,5) auch noch mit der Faust malt. Die Großen TipToi-Stifte hält er aber richtig, weil er sonst gar nicht die Feinmotorik aufbringen könnte um den richtigen Punkt zu treffen.

LG
Lilly

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Richtige Stifthaltung - wie am besten "beibringen"/üben?

Antwort von memory am 12.04.2018, 11:05 Uhr

Abwarten ...und die Feinmotorik anderweitig üben (Schnippeln beim Kochen, Samen säen , Steckperlen, ausschneiden , werkeln, schleifen)
Bei uns kam das mit der Vorschule, denn da zeigte es ja eine Lehrerin (und nicht die schnöde Muddi ) und seit dem macht er es ohne Probleme richtig .

Ich mache mit meinem auch gern Kratzbilder oder wir malen mit Pinsel und Farbe....war erst letzt total baff, von einem Kind was vor einem halben Jahr Stifte und Papier gemieden hat wie der Teufel das Weihwasser , waren auf ein mal tolle Dinge bei rausgekommen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Richtige Stifthaltung - wie am besten "beibringen"/üben?

Antwort von cube am 12.04.2018, 11:10 Uhr

Vielleicht beruhigt dich das ein wenig: unser Sohn ist jetzt 5 3/4 und hat echten Spaß am Malen erst vor kurzem entdeckt. Und er wird dennoch nie ein Picasso ;-) Vorher war das etwas, was er nicht besonders gut konnte (seine Meinung) und daher auch nicht gerne gemacht hat. Die Stifthaltung war auch grauenvoll. In der Vorschulgruppe hat´s dann geschnackelt. Entweder, weil er es nun einfach raus hatte oder weil die Motivation, es besser zu lernen, mit den anderen Vorschulkids größer war.
Ich würde noch abwarten, da kann sich noch soo viel ganz plötzlich ändern.
Im Übrigen habe ich das Gefühl/beobachtet, das Mädchen einfach grundsätzlich viel mehr/früher Spaß am Malen haben, (deswegen) geschickter sind mit der Stifthaltung und sich viel eher Mühe geben, genau auszumalen. Vielleicht solltest du das auch berücksichtigen - Jungs sind da oft einfach etwas später dran :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Richtige Stifthaltung - wie am besten "beibringen"/üben?

Antwort von mama-nika am 12.04.2018, 13:26 Uhr

Hallo

Bei meinem 2. Sohn war es ähnlich. Dann ging es aber von jetzt auf gleich bzw es kam die Lust aufs Malen und dabei konnte man dann immer mal wieder den Stift "richtig" in die Hand legen, vorher hätte es keinen Sinn gemacht, dann hat er den Stift hingelegt und wollte auch nicht mehr malen.

Er malt in letzter Zeit auch vermehrt im Kindergarten, sieht also auch wie andere Kinder malen und dabei Spaß haben.
Vielleicht ist das der Schlüssel. Wobei es natürlich auch Kinder gibt, die malen einfach doof finden.

Aber wenn er sich für den Schulkrameurer Großen interessiert, wäre es für ihn vielleicht interessant zu schreiben.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Richtige Stifthaltung - wie am besten "beibringen"/üben?

Antwort von emilie.d. am 12.04.2018, 15:34 Uhr

In dem Alter würde ich überhaupt keinen Druck machen. Große eckige Stifte zum Malen anbieten, wenn er malt, gut, wenn nicht, auch gut.

Unser Kiga sieht die "richtige" Stifthaltung zienlich kritisch. Bei den Vorschulkindern zeigen sie es mit entsprechendem Lernspruch, weil die Grundschullehrer hier total hinterher sind und die Kinder halt wissen sollen, was die Lehrerin von Ihnen will. Aber prinzipiell kann man völlig sauber und unverkrampft mit einer individuellen Stifthaltung schreiben lernen.

Insofern, Dein Kleiner ist ja noch nicht mal 5. Ich würde da abwarten. Mein Sohn hat von heute auf morgen auf einmal nichts Anderes mehr als Malen gemacht und besucht mittlerweile schon den 2. Kunstkurs. Letzten Sommer hab ich mir noch einen Kopf gemacht, wie das mal in der Schule wird, weil er so wdnig malt und auch so schlecht drin war.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Richtige Stifthaltung - wie am besten "beibringen"/üben?

Antwort von niccolleen am 12.04.2018, 17:42 Uhr

Mein Sohn hat bis zur Schule nichtmal seinen Namen schreiben koennen. Er hat nicht gemalt, nicht gezeichnet, nicht gebastelt. Er hat das alles erst in der Schule gelernt. Innerhalb von 2 wochen hat er von der krakeligen drucklosen "Schrift", mit der er seinen Namen grade mal geschafft hat, eine feste, gezielte Schrift mit richtiger Schrifthaltung gelernt, ist jetzt in der ersten und hat eine wunderschoene Schrift.

Meine Tochter hasst bis heute die richtige Schrifthaltung, kann aber, wenn sie will, und kann mit und ohne richtige Schrifthaltung gut schreiben und wunderschoen und sehr fein zeichnen.

lg
niki

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Vielen Dank, Ihr Lieben!

Antwort von Sille74 am 12.04.2018, 19:43 Uhr

Dann werde ich mich (weiterhin) in Gelassenheit und Geduld üben und ihn machen lassen und ihm bei Gelegenheit einfach immer mal wieder die richtige Stifthaltung zeigen.

Ein großer Künstler wird er wohl nicht werden (und muss es auch nicht; ich bin auch total schlecht im Malen und Zeichnen ...) und ob er irgendwann zumindest mal Spaß am Malen/Zeichnen findet wird, wird sich zeigen. Aber eine galbwegs "richtige" Stifthaltung wäre im Hinblick auf die Schule und das Schreibenlernen halt schon wichtig. Aber bis dahin ist ja noch ein bisschen Zeit; er kommt erst 2020 in die Schule ...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vielen Dank, Ihr Lieben!

Antwort von Schniesenase am 12.04.2018, 21:25 Uhr

Nach der Fausthaltung kommt bei den meisten Kindern erst mal der Pfötchengriff und danach die "richtige" Stifthaltung. Das kommt, wie alles, zu ganz unterschiedlichen Zeiten. Insofern kannst Du abwarten, gute, dicke Dreikantstifte zur Verfügung stellen. Es kommt alles mit der Zeit.
Hier wurde recht spät gegenständlich gemalt, dann aber schnell sehr auadrucksstark. Meine Tochter hat die letztendlich korrekte (perfekte) Stifthaltung von der Erzieherin im KiGa gelernt. Sie ist aber auch Linkshänderin, und für sie ist es darum besonders wichtig, auf eine bestimmte Weise schreiben zu automatisieren.

Also abwarten, Dreieckstifte (dicke) anbieten und ggf. viel Vorbild sein. ;-) Wie immer.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Richtige Stifthaltung - wie am besten "beibringen"/üben?

Antwort von JaMe am 12.04.2018, 22:49 Uhr

Ich fürchte, wenn er so ungern malt, werden auch tolle Stifte ihn so schnell nicht motivieren können. Vor allem, wenn er ahnt, was du damit bezweckst. Er ist ja in dem Alter nicht mehr kurz von der Aufmerksamkeitsspanne her, wie jüngere Kinder. Wenn du bis vor Kurzem öfter mal, wenn auch nett, aber so doch "rumgemeckert" und korrigiert hast in Sachen Stifthaltung, wird er dir nicht abnehmen, dass du ihm einfach nur so tolle Stifte kaufst. Vor allem dürfte es verschwendetes Geld sein, wenn ihn malen schon von Grund auf nicht interessiert.

Ich würde da ganz anders rangehen und ihm etwas zum spielen und tüfteln schenken, wo die richtige Stifthaltung ganz nebenbei, quasi heimlich geübt wird. Sowas wie dies hier zum Beispiel. Vielleicht kannst du deinen Sohn damit eher ködern. Und ihr könnt es sogar zusammen spielen.

https://www.amazon.de/gp/aw/d/B00L6VVJQQ/ref=mp_s_a_1_16?__mk_de_DE=ÅMÅZÕÑ&qid=1523565289&sr=1-16&pi=AC_SX236_SY340_QL65&keywords=Magnete

Lg JaMe

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Richtige Stifthaltung - wie am besten "beibringen"/üben?

Antwort von JaMe am 12.04.2018, 22:58 Uhr

Nachtrag:

Statt malen oder schreiben wären vielleicht auch Labyrinth-Rätsel oder Schwungübungsbücher etwas für ihn:

https://www.amazon.de/gp/aw/d/178232044X/ref=pd_aw_sim_21_3?ie=UTF8&pd_rd_i=178232044X&pd_rd_r=9fc91507-3e93-11e8-a6d1-15cc48c2839f&pd_rd_w=Iakaf&pd_rd_wg=rIj84&pf_rd_i=mobile-dp-sims&pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_p=1672214147&pf_rd_r=6JAQ9FTR889J2MHTQHXX&pf_rd_s=mobile-dp-sims&pf_rd_t=40701&psc=1&refRID=6JAQ9FTR889J2MHTQHXX&dpPl=1&dpID=91b%2BM5hKj8L


https://www.amazon.de/gp/aw/d/1782322825/ref=pd_aw_fbt_14_img_2?ie=UTF8&pd_rd_i=1782322825&pd_rd_r=bfd78f98-3e93-11e8-b925-290b18d04de0&pd_rd_w=QoeiS&pd_rd_wg=urciR&pf_rd_i=mobile-dp-sims&pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_p=1673250127&pf_rd_r=2WA7T5W716QMES4JS6ZZ&pf_rd_s=mobile-dp-sims&pf_rd_t=40701&psc=1&refRID=2WA7T5W716QMES4JS6ZZ

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Richtige Stifthaltung - wie am besten "beibringen"/üben?

Antwort von Mugi0303 am 13.04.2018, 6:36 Uhr

Mein sohn konnte es mit knapp 4 auch noch nicht. Habe solche kleinen lernhefte ab 3/4 gekauft. Die liebte er gleich, malen nicht so gern damals.dann haben wir ab und an drin gearbeitet und ich habe immer die stifthaltung korrigiert. Nach kurzer zeit ging es von selbst.jetzt kann er es richtig. Malt auch mehr jetzt.

Du kannst aber ruhig auch noch abwarten. Wenn er erst 2020 in die schule kommt, reicht es ja wenn du ab nächstes jahr mehr ein auge drauf hast. Die meisten kids lernen es von allein.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Richtige Stifthaltung - wie am besten "beibringen"/üben?

Antwort von nils am 13.04.2018, 10:03 Uhr

Mein Sohn hat auch nicht gerne gemalt und das Anmalen war ihm sogar in der 1. Klasse ein Graus.

Vielleicht kannst du ihm damit motivieren, dass du mit ihm versuchst seinen Namen zu schreiben. Und dazu muss er aber den Stift wie "ein Großer" halten.
Meine Kinder haben im Kiga mit so 4 - 5 J. begonnen ihren Namen schreiben zu wollen, weil ihn viele Kinder dann schon schreiben konnten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

Scout Schulranzen

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.