Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Jenamu am 26.08.2020, 16:04 Uhr

Genau so! - sollte an Pauline

Hallo
Danke schön für Deine Sichtweise. Mal unabhängig davon, ob es Streit (offenes Austragen einer Meinungsverschiedenheit, aus meiner Sicht hier nicht der Fall) oder um Mobbing (regelmäßig wiederkehrendes seelisches Quälen - hier auch nicht der Fall, dazu gehört wohl wesentlich mehr) - es standen 5 Kinder am Gartenzaun, die sich mehr als eine Viertelstunde auf meine Tochter eingeschossen hatten und denen auch meine Anwesenheit gleichgültig war. Verzeiht meine Unerfahrenheit, meine Frage war, wie ich damit umgehen soll, denn ich fühlte mich leider etwas überfordert. Vielleicht auch - und da gebe ich der Verfasserin des ersten Kommentars Recht - weil ich selbst Konflikte nicht gut aushalten kann und früher selbst einige Probleme (aber in der Schule) hatte. Das würde ich gerne meinem Kind ersparen. Kind in Schutz nehmen? Ne, sie kann/soll sich selbst wehren. Nicht in Schutz nehmen, machen lassen, im richtigen Moment unterbinden? Das müsste ich üben. Möchte ich aber eigentlich nicht üben, weil ich diese Situation nach diesen beiden Malen am liebsten nicht mehr hätte. Ich denke, mir ist aber klar geworden, wie es das nächste Mal (wenn es denn eins gibt) besser ablaufen könnte und wie ich persönlich damit umgehen kann. Und dafür danke ich Dir bzw. Euch schon mal.

Die Situation ist nach den Sommerferien etwas anders als sonst. Früher hatten wir viele Kinder zu Besuch, die sind aber seit diesem Sommer in der Schule. Es gibt eine Freundin, die auch noch mit ihr in den Kindergarten geht. Die beiden besuchen sich auch regelmäßig.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.