Hebamme Martina Höfel

Hebamme

Martina Höfel

   

 

Wachstumsphase? Zähne?

Hallo,

meine Tochter Sophia steckt in einer schwierigen Phase und ich weiß im Moment nicht so recht weiter bzw. wie ich ihr helfen kann.

Seit Juni schläft sie jede Nacht durch (von 19 Uhr bis 7 Uhr), aber seit 2 Wochen wird sie wieder 1-2 x die Nacht wach und läßt sich auch nur schlecht beruhigen. Eine Stunde sind wir meistens wach, bis sie wieder einschläft. Letzte Woche hatte sie zwei Tage lang Fieber (zum Teil bis zu 39° C) und war nachts auch total heiß und hatte sichtlich Schmerzen bei den oberen beiden Zähnen. Das Zahnfleisch ist auch bei beiden Zähnen dick. Die Schmerzen waren aber nach 3 Tagen wieder weg, jedenfalls hat sie nicht mehr so geweint. Trotz allem sind die Nächte nicht besser. Ich habe mal in dem Buch "Oh je ich wachse" nachgeschaut und gesehen, dass Babys um die 55. Woche herum einen Wachstumsschub haben und Probleme machen könnten. Meine Tochter ist in der 53. Woche, also mittendrin. Wie genau kann ich meiner Tochter helfen und was denken Sie hat sie? Zähne oder Wachstum oder beides? Im Moment lernt Sophia auch sehr viel.

Ein weiteres Problem ist, dass sie sich nachts nur mit Fläschchen ins Bett legen lässt. Zumindest bei meinem Lebensgefährten und mir. Wenn die Großeltern sie legen, braucht sie keine Flasche. Ich denke, sie tanzt uns da ein wenig auf der Nase rum und testet, was sie erreichen kann. Sollten wir Sophia einfach mal schreien lassen?

LG Petra

von pete2907 am 23.10.2009, 21:00 Uhr

 

Antwort:

Wachstumsphase? Zähne?

Liebe Petra,

ich fange mit dem Letzteren an: nein, nicht schreien lassen, sondern die Milch in den nächsten Wochen alle 5 Tage mit 10% mehr Wasser anrühren! Irgendwann geht Sie dann nur noch mit Wasser ins Bett - oder wenn es Ihr nicht mehr paßt eben ohne!
Ein Machtkampf mit Schreien stärkt zwar für den Moment Ihre Position, aber Ihr Kind versteht nicht, was passiert ist! Da ist nur der Verlust und keine Aufmerksamkeit.

Helfen können Sie nur, indem Sie gelassen bleiben!

Kinder werden nachts wach - manchmal bis weit ins zweite Lebensjahr hinein! Ob Sie es jetzt Hunger (nach Nahrung oder Körperkontakt) oder Nähebedürfnis (Überprüfen, ob kind sich in Sicherheit wiegen kannn) nennen, ist dabei belanglos. Wichtig ist, dass Mama (mit Brust, Geruch, Stimme) da ist und Sicherheit vermittelt.

Es gibt KEINEN festen Zeitpunkt ab wann ein Baby durchschläft - auch wenn es schon so war und andere Mütter oder Bücher es immer verkaufen wollen (lassen Sie sich nichts einreden!)!

"Studien und die Erfahrung von unzähligen Eltern haben eindeutig gezeigt, dass das nächtliche Aufwachen, das ab etwa vier bis sechs Monaten nachts wieder vermehrt auftritt, entwicklungsbedingt ist.

Die Kinder beginnen um diesen Zeitraum die Welt sehr konkret zu erleben, sie müssen das am Tag Erlebte in der Nacht verarbeiten, sie lernen neue Fähigkeiten (umdrehen, robben, krabbeln, gezieltes Greifen ...), sie beginnen den Unterschied zwischen fremd und bekannt zu erkennen. All dies ist ungeheuer aufregend und auch anstrengend. Dazu kommt, dass sich die Zähne verstärkt bemerkbar machen, dass vielleicht die erste Erkältung kommt und, und, und ... Es gibt jedenfalls genügend Gründe dafür, dass das Kind unausgeglichen ist und nachts häufiger aufwacht.

Für die Mütter ist es meist schwer, diesen „Rückschritt" zu akzeptieren. Doch in Wirklichkeit ist es ein Fortschritt, denn Ihr Kind hat wichtige neue Entwicklungsschritte gemeistert und ist dabei noch weitere anzugehen."

Haben Sie ein wenig Geduld mit sich und Ihrem Kind und versuchen Sie sich den Alltag so einfach wie möglich zu machen, damit Sie genügend Ruhe für sich bekommen.

Es bleibt Ihnen in dieser Zeit nicht viel, als geduldig zu bleiben und sich die Tage und Nächte so einfach wie möglich zu gestalten.

Liebe Grüße
Martina Höfel

von Martina Höfel am 24.10.2009

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Hebamme Martina Höfel

Problem Zähneputzen

Liebe Martina, nun, Liam gefällt das Zähneputzen nach wie vor nicht und es ist schon ein Wunder, wenn er sich mal die obere Reihe kratzen lässt. Unten ist fast gar ncihts zu machen, weil er seine Zunge davor legt. Da nützt gar nichts...er nimmt sie nicht weg...und die Kraft in ...

von Hixi 17.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Zähne

Zähneknirschen

Ich habe mal wieder eine Frage, gerne auch an alle! Unsere Kleine wird übermorgen 9 Monate und hat unten die 2 Vorderzähne. Vor ein paar Tagen sind die oberen durchgebrochen. Nun knirscht sie ständig!!! Ist das schlimm? Vielen ...

von bellalotte 15.09.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Zähne

Zähneputzen

Hallo Martina, Liam hat seit circa 4 Monaten 6 Zähne. Er bekommt Fluorid. Zähneputzen mag er gar nciht. Eine zeitlang hat er ein paar Sekunden akzeptiert, nun schließt er fest den Mund :-). Haben Sie einen Tipp/Trick für uns? (Habe nur mit Wasser geputzt, die Bürste ist ...

von Hixi 12.08.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Zähne

Stuhlgang - Zähne?

Meine kleine (heute 8 Monate) hatte letzte Woche 2 Tage Fieber bis zu 39,3 Grad und war sehr quengelig - man durfte sie absolut nicht ablegen (was sonst kein Problem ist) auch als das Fieber wieder weg war ging es noch bis letzten Sonntag so weiter. Seitdem ist ihr Stuhlgang ...

von Finje 22.07.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Zähne

aua zähne

hallo mein kleiner ist jetzt 18wochen und er hat schon ganz schön aua zähne, also zahnschuss. er weint dann immer so schlimm, das tut mamas herz immer weh. wir geben ihm kleine kügelchen. was macht ihr? und kennt das ...

von fraunt 02.06.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Zähne

zähne putzen

Hallo, mein Sohn bekommt bald seinen ersten Zahn und ich weiß das ich ihm morgens und abends die Zähne putzen muss. Das Problem ist das man abends die Zähne nach dem Stillen putzen soll, mein Sohn sich aber immer in den Schlaf trinkt. Würde ich ihn dann zum Zähne putzen ...

von benshi 10.05.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Zähne

Zähne knirschen

Liebe Martina, Liam hat nun beide Zähnchen unten und oben links kommt auch durch. Nun knirscht er extrem mit den Zähnen... Das ist normal, oder? Doch wie knirscht er eigentlich, wenn doch nur die unteren beiden richtig draußen sind :-)??? Liebe ...

von Hixi 01.05.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Zähne

zähneputzen

hallo frau höfel, ich habe ein paar beiträge zum thema zähneputzen gelesen. da steht dann auf fluoretten sollte verzichtet werden, sind damit die zymafluor d´500 gemeint, die vom kia verschrieben werden und angeblich bis zum 2ten lebensjahr genommen werden sollen? meine ...

von silke21 15.03.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Zähne

zähne putzen

hallo frau höfel, mein sohn (9,5monate) hat nun unten 1,5 zähne und oben sind 4 so 3mm durch...wollte nun langsam mit regelmäßigem zähne putze anfangen. macht man das gleich 2 mal am tag? gleich auch mit zahncreme? und wenn ich sie ihm abends putze und danach stille, ist das ...

von maus05 14.03.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Zähne

Zähne?

Unser Sohn ist 3 Monate, bald 4 Monate jung. In letzter Zeit stellte ich fest, das er oben beim Schneidezahn eine kleine Spitze ist, und wenn ich dann dran gehen kauert er auf mein Finger als tut es ihm gut. Manchmal hat er auch Rote Wangen, ausserdem speichelt er viel. Wäre es ...

von Engelchen123 31.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Zähne

Die letzten 10 Fragen an Hebamme Martina Höfel
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.