Hebamme Martina Höfel

Hebamme

Martina Höfel

   

 

Baby liegt zuweit im becken

Hallo frau höfel,

danke das Sie mir immer antworten und damit sehr helfen...
ich habe heute erneut 2 fragen, die mir große sorgen bereiten...
ich bin jetzt in der 30ssw mit zwillingen. beide liegen seit ca 3wochen mit dem kopf nach unten. das linke baby liegt bereits seid 2 monaten mit dem köpfchen nach unten und sehr weit im becken.
nun zu meinen fragen...

1. da das baby das links liegt immer weiter nach unten rutscht, habe ich große angst das es das noch weiter tut und somit "stecken" bleiben könnte. wir wollen eigentlich einen geplanten kaiserschnitt, da ich große angst vor einer natürlichen geburt habe, es mir nicht zutraue und von anfang an immer wieder mit komplikationen zu kämpfen habe. meine frauenärztin sagte mir auch das die plazente dieses babys sehr weit unten liegt und das solle sich eigentlich noch legen bzw wieder nach oben gehen, wenn das baby wächst. ist bis jetzt aber nicht passiert und sie rät mir auch zu einem kaiserschnitt. Es tut mir auch sehr weh das der kleine soweit unten liegt...
ich habe einfach angst das der kleine noch weiter ins becken rutscht, evtl dann die nabelschnurr um den hals hat und erstickt bzw ich ihn dann normal entbinden muss. ist meine angst berechtigt und wenn ja, würde ich das dann merken? würde ich wehen kriegen? ich meine, sollte sowas passieren, macht er sich dann bemerkbar oder mein körper? Oder kann sowas auch einfach so passieren und unbemerkt bleiben bis zum nächsten us?

2. ich soll ja auf der linken seite schlafen damit die vene nicht abgeklemmt wird. da mein sorgenkind links liegt, tut es mir immer unwahrscheinlich weh wenn ich mich auf die linke seite drehe und versuche zu schlafen. er strampelt und tobt dann immer ganz arg bis ich die position wechsle. habe auch immer große schmerzen im becken.
wenn ich es dann mit der rechten seite probiere "beschwert" sich der rechte krümel. er drückt immer seinen popo ganz dolle gegen meine rippen und auch deshalb finde ich keine ruhe und keinen schlaf. ich bin wirklich am ende meiner kräfte. schlafe WENN überhaupt nur noch im sitzen, aber das ist ja auch keine dauerlösung bzw mittlerweile leide ich durch diese position sehr unter rückenschmerzen.
können Sie mir einen tipp geben? kissen usw helfen auch nicht mehr...
kann/soll ich trotzdem links schlafen, auch wenn der/die kleinen meckern? kann ich ihm bzw den beiden nicht weh tun damit? vor allem weil ich ja links liegen soll und gerade links geht gar nicht...

ich weiss, meine nachricht ist wieder sehr lange geworden, aber ich mache mir wirkliche sorgen und meine gyn ist momentan im urlaub.
ich würde mich sehr über eine antwort von Ihnen freuen...

vielen dank im vorraus,

jasmin

von July001 am 30.10.2013, 21:42 Uhr

 

Antwort:

Baby liegt zuweit im becken

Liebe jasmin,

da das Kind in der Gebärmutter sitzt, kann es nicht in den schmalen Teil des Beckens rutschen und damit schon gar nicht stecken bleiben.

Sie können rechts oder links schlafen, solange Ihnen davon nicht übel oder schwarz vor Augen wird. Das wäre ein Zeichen für das sogenannte Vena-Cava-Syndrom.

Liebe GRüße
Martina Höfel

von Martina Höfel am 31.10.2013

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Hebamme Martina Höfel

Kopf im becken

Liebe dr. Höfel! Noch eine kurze frage. Kopf ist ja schon tief bin 33+5 heute. Hie und da bewegt sich das baby extrem. Wie wenn er mit dem kopf hin und her haut.. man spürt auch das schluckauf ganz unten. Und auf der blase donnert er auch herum. Wenn er schläft habe ...

von miami123 24.09.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: im Becken

schon tief im Becken

Sehr geehrte Frau Höfel, ich war gestern bei 33+4 zur Vorsorge und meine Ärztin stellte anhand einer Tastuntersuchung fest, dass das Köpfchen schon tief im Becken sitzt. Es ließ sich nämlich mit dem Finger nicht weg stupsen. Muttermund geschlossen und Zerfix stabil meint sie. ...

von kira81 19.09.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: im Becken

Muttermund weit sacral, Köpfchen ganz tief im Becken

Hallo, ich bin in der SSW 36+0. Gestern sagte mir meine Ärztin, dass mein Gebärmutterhals bei 2,3 cm liegt, das Köpfchen schon ganz tief im Becken sitzt, quasi unten aufliegt (was ich auch total spüre und sie schon vaginal ertasten konnte), dass aber mein Muttermund noch weit ...

von nessaja 21.06.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: im Becken

Kopf liegt tief im Becken und drückt auf den Muttermund (28+2)

Liebe Frau Höfel, nachdem ich die letzten Tage ziemliche Unterleibs- und Rückenschmerzen/Kontraktionen/harten Bauch/durchfallartigen Stuhl hatte, liegt mein Baby lt heutiger Untersuchung (28+2 SSW) schon ziemlich tief im Becken und drückt mit dem Kopf auf dem Muttermund, ...

von Liony 07.06.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: im Becken, liegt

Sind die Schmerzen im Scharmbereich durch das tief im Becken liegende Kind?

Hallo Am 1.2 soll mein 3.tes Kind per KS geboren (ebenfalls der 3te da ich ein Mußverhältniss im Becken habe). Bei meiner letzten VU am 7.1 (35+2) sagte die Frauenärztin dass das Kind schon sehr tief im Becken sitzt, dies bestätigte eine Hebamme auch nochmal....nun ist es so, ...

von Sarah+Krümels-Mama 18.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: im Becken

Kopf sehr tief und jetzt auch fest im Becken kann es bald los gehen?

Guten Abend, ich weiß man kann sowas nie wirklich sagen...aber vor drei Wochen hat mein Arzt gesagt, dass mein Kleiner mit dem Kopf schon sehr tief (zu tief für die Woche) liegen würde und hat mir Arbeitsverbot gegeben...Jetzt bin ich mittlerweile sowieso im Mutterschutz und ...

von ilove 05.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: im Becken

Ab wann sollte das Köpfchen im Becken sein?

Liebe Frau Höfel, ich erwarte im November mein erstes Kind und bin jetzt Ende 36. SSW. Bei der Vorsorge gestern meinte mein Gynäkologe, dass das Köpfchen des Babys noch gar nicht abgesenkt sei und dass es sein kann, dass mir das Krankenhaus dann schon bald deswegen einen ...

von lieselotte1310 30.10.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: im Becken

Kind noch nicht fest im Becken

Hallo, Ich bin ab morgen in der 39.woche und mein Baby liegt noch nicht fest im Becken, aber in SL, daher habe ich fragen zu dem Nabelschnurvorfall und Liegentransport Ich bin irgendwie total verunsichert wie ich mich verhalten soll wenns los geht und habe Angst was falsch ...

von Jenny612 23.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: im Becken

38. Ssw Kopf fest im Becken

Hallo Frau Höfel, Bin in der 38. SSW. War heut bei meiner Hebamme zum messen etc. Sie tastete das Köpfchen und meinte es sitzt tief und fest im Becken. Sie meinte ich solle bei der Dammmassage selbst mal fühlen. Das Tat ich aus Neugier auch und fühlte etwas Hartes. Nun ...

von Claud 19.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: im Becken

39 SSW Kopf noch nicht fest im Becken

Hallo, ich komme gerade von der VU, bin 9 Tage vor ET. Vor 6 Tage ( 1Tag vor geplantem KS wegen BEL) hat sich der krümmel in SL gelegt.Seitdem habe ich immer mal wieder Wehen so,dass ich kaum laufen kann!! Der Wehenschreiber im KH und auch bei meinem Arzt hat bereits ...

von Ole020304 21.05.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: im Becken

Die letzten 10 Fragen an Hebamme Martina Höfel
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.