Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Simpleton am 19.11.2007, 8:25 Uhr

Zeitmangel?? Bräuchte mal Euren Rat.

Guten Morgen,

im Moment läufts mit meinem Sohn (8)nicht so rund :-(
Er trödelt Morgens beim Waschen und Umziehen und wenn ich dann 3 mal was sage werd ich auch ein wenig lauter weil es einfach nur nerft hinter ihm herzulaufen als wenn er noch ein kleines Kind wäre. Ihn nervt es auch und dann ergibt ein Wort das andere.

Mit der Kinderpsychologin hatten wir einen Plan ausgemacht wo er sich Sterne verdienen kann das er wenn er eine gewisse Punktzahl zusammen hat was schönes bekommt.
Leider interessiert es ihn momentan wenig ob wer was bekommt oder nicht und dementsprechend macht er auch nicht mit.
Den nächsten Termin haben wir erst wieder Donnerstag wo ich das auch noch mal anspreche.

Heute morgen kams dann wieder das er meint er hätte zu wenig Freizeit (was ja auch ein wenig stimmt) Warum ich ihn bei so vielen Terminen angemeldet habe obwohl er ja keine Lust dazu hatte. Und spielen könnte er ja auch zu Hause (bei der Ergo und bei der Psychologin wird nun mal gespielt)
Auf Logopädin hat er natürlich gar keine Lust weil er da lesen und schreiben und so muss.
Dann hat er noch 2 Mittagstermine in der Schule. Ja alles im allen hat er wenn nur den Freitag früh Zeit aber da machen dann die anderen Kinder was mit der Familie (ich bin AE) und am We haben die meisten Kinder auch keine Zeit.

Nun habe ich mir überlegt ob ich vielleicht 2 Termine alle 2 Wochen machen soll damit er wenigstens mal 2 TAge hat wo er sich mit anderen verabreden kann. Aber dann lasse ich die Leine wieder zu lang und habe Angst das er das als Erfolg ansieht und nicht das ich ihm was Gutes damit tun möchte.

Ich weiss im Moment nicht genau was ich machen soll. Auf der einen SEite versuche ich ihm das Lernen leichter zu gestallten da ich Hilfe hole auf der anderen SEite komme ich mir vor wie eine RAbenmutter weil er halt so wenig Zeit hat.

Was meint Ihr? Wie würdet Ihr das regeln?
Und wie gesagt ich werde das Donnerstag auch ansprechen und mal schaun was die Psychologin dazu sagt.

LG

 
12 Antworten:

Ich finde es tatsächlich etwas viel.

Antwort von Trini am 19.11.2007, 8:35 Uhr

Vor allem, weil es alles Therapie ist und nichts selbstgewähltes.
Bei festen Terminen der freiwilligen Art (Sport, Musik) sehe ich das etwas anders.

Habt Ihr denn schon mal nach der Ursache für die "gesundheitlichen" Probleme gesucht???

Bei meinem Große hat sich herausgestellt, dass noch einige frühkindliche Reflexe vorhanden sind, die dazu führen, dass ihn Leistung mehr anstrengt.

Lies mal da:
http://www.ponygarten-deilingen.de/1706809.htm

Die Übung nimmt abends 5 Minuten in Anspruch. Wir machen es jetzt seit 8 Wochen und es hilft.

Trini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zeitmangel?? Bräuchte mal Euren Rat.

Antwort von glückskinder am 19.11.2007, 9:01 Uhr

Wenn man als Mutter vor dem Kind einsieht, dass man zu viel in den Tag des Kindes gepackt hat, ist es ein Zeichen von Stärke, dies vor dem Kind einzugestehen und nicht ein Sieg des Kindes über die Mutter.
Wenn du ihm erklärst, dass du auch siehst, dass er zu wenig Zeit für sich hat, du aber gleichzeitig die notwendigkeit der Therapieen siehst, frage ihn doch mal nach einem Lösungsvorschlag. Vielelicht kommt ihr gemeinsam zu der zweiwöchigen Reglung? Dann fühlt er sich verstanden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zeitmangel?? Bräuchte mal Euren Rat.

Antwort von mini99 am 19.11.2007, 9:50 Uhr

Hallo!
Du solltest deinem Kind wirklich mehr Freizeit einbauen, Kinder brauchen Zeit für sich selbst um zur Ruhe zu kommen. Sprich mit der Psychologin darüber, vielleicht hat sie einen Vorschlag, wir ihr alles unter einen Hut bekommt.
Aber ich denke es ist nicht hilfreich, wenn sich dein Sohn durch den Wochenablauf überfordert und unwohl fühlt.
Lg
Traude

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zeitmangel?? Bräuchte mal Euren Rat.

Antwort von IngeA am 19.11.2007, 10:29 Uhr

Hallo,

ich habe auch ein sehr stures Kind, das wirklich aus ALLEM versucht einen Machtkampf zu machen.
Aber ehrlich: der Zeitplan von deinem Kurzen ist sehr straff und ich würde ihn schon etwas entrümpeln (meine Tochter wär schon lang in Streik getreten). Die Angst, daß er das dann als Sieg werten könnte ist zwar berechtigt, aber seine Beschwerde ist auch berechtigt. Auf Teufel komm raus sich über ihn hinwegsetzen, nur damit er nicht den Triumph davonträgt kann auch nicht das wahre sein, dann hast du sicher bald einen Machtkampf aus dem du kaum noch rauskommst. Noch ist es wohl kein Machtkampf, schließlich geht er, wenn auch motzend, noch überall hin und arbeitet mit, also ist es sicher besser jetzt zu kürzen und nicht erst, wenn er sich total verweigert.

LG Inge

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:@Trini

Antwort von Simpleton am 19.11.2007, 10:36 Uhr

Hallo Trini,

bei meinem Sohn ist auditive Wahrnehmungsstöhrung festegestellt worden.
Der erste HNO wollte erst viel später die Polypen entfernen lassen (er hat immer durch die Nase geredet und hat schlecht gehört und meine Mutter hat schon über ein Jahr darauf gepocht es wären die Polypen)
Nach langem hin und her hat ein anderer Arzt sie dann ganz schnell herausgeholt (da war er aber nicht mehr lange im Kindergarten) und so musste er sehr viel nachholen.
Er ist auch sehr unkonzentriert und lässt sich schnell ablenken und mit mir möchte er nicht viel lernen :-(

Im Kindergarten und nachher auch in der Schule haben mir die Mitarbeiter gesagt das er die Therapien nötig hätte (und es wird ja auch besser)

Wo kann man frühkindliche Reflexe testen lassen?
Ich werde mir das mal durchlesen.
Habe auch den verdacht das er hyperaktiv ist aber da möchte mir auch keiner so recht helfen.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Auf der Seite ist eine ...

Antwort von Trini am 19.11.2007, 10:51 Uhr

Therapeutenliste.
Lies sie einfach mal in Ruhe durch.

Trini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zeitmangel?? Bräuchte mal Euren Rat.

Antwort von sun1024 am 19.11.2007, 10:55 Uhr

Hallo Simpleton,


was den Plan mit den Sternen angeht:

- Wie schnell kann er sich so eine Belohnung verdienen? Kann er, wenn er sich anstrengt, schon nach 3 Tagen oder gar nach einem die Sterne gegen eine Kleinigkeit einlösen? Oder, wenn er möchte, die Sterne für eine größere Belohnung sammeln?
Manche Kinder brauchen schnell erreichbare Ziele, um sich zu motivieren, und müssen erst mal jeden Tag oder jeden zweiten belohnt werden, bis sie im Laufe der Zeit lernen, auf Dauer zu sammeln.

- Sind es materielle Belohnungen, oder auch mal Unternehmungen / "Zeit" mit Mama? Also sowas wie eine Runde Karten spielen, ein Waldspaziergang, eine halbe Stunde zusammen basteln, ein Kinobesuch? Oft wirken solche Anreize mehr als reine "Geschenke".


Ist er schon mal zu spät gekommen durch seine Trödelei? Wie ging es ihm damit? Hat er sich am nächsten Tag mehr beeilt?


Könnt ihr vielleicht zwei der Therapie-Termine auf einen Tag legen, dadurch wird ja schon mal ein Tag frei?
Den dritten Termin dann vielleicht nur alle 14 Tage... und lässt sich was von den Terminen auf freitags verschieben, wenn er sich an dem Tag eh nicht gut mit Freunden treffen kann?


Viel Erfolg - und Respekt, was du für deinen Sohn alles tust!

LG sun

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @sun1024

Antwort von Simpleton am 19.11.2007, 11:24 Uhr

Hallo Sun,

also zu dem Plan.

Er muss an einem Tag 3 Sterne bekommen
-morgens zügig waschen und anziehen
-in der Schule bekommt er dann von der Lehrerin einen Punkt wenn er zügig seine Aufgaben macht und nicht so zappelig im Unterricht ist
-dann den restlichen Tag das ich nicht mehr als 2 mal was sagen muss.

Hat er seine 3 Sterne zusammen bekommt er ein Hot Wheel (habe ihm bei einer heftigen Auseinandersetzung seine Kiste aus dem Zimmer geholt und jetzt kann er sich diese wieder zurückholen)

Wir haben jeden Tag eine halbe Stunde wo wir spielen (also Zeit mit Mama) das hat er sich bei der Psychologin gewünscht nur ab und an hat er auch darauf keine Lust :-( Spazieren gehen ist für ihn die Hölle *g*

Zu spät zur Schule kommt er nicht da ich schon drauf achte das er noch früh genug aus dem Hause kommt(steh dann halt hinter ihm und sag ihm jeden Schritt den er machen muss *nerv) und dann sag ich auch nun musst Du dich aber dranhalten.
Am nächsten Tag ist die gleiche Trödelei da.
Es ging eine Zeitlang sehr gut da hat das alles schön gefunzt nur jetzt ist es wieder voll die Katastrophe und ich weiss nicht warum.
Er hat auch nicht den Anreiz sich die Autos zu verdienen obwohl er sie liebt.

Ich werde das Donnerstag wieder mal ansprechen und dann muss ich echt mal gucken das ich die Termine anders lege und dann mal schaun ob sich was ändert.

Danke das Du uns Erfolg wünschst- und das mit dem Respekt. Ich glaube jede Mutter möchte nur das Beste für Ihr Kind und würde Himmel und Hölle in Bewegung setzten und das fürs Kind tun.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Belohnung

Antwort von RenateK am 19.11.2007, 11:29 Uhr

Hallo,
wir haben auch mal mit einem solchen Belohnungssystem gearbeitet. Es ging darum, dass er die Hausaufgaben in der Nachmittagsbetreuung komplett erledigt (ist zeitlich kein PRoblem), jedes Mal wenn das der Fall ist, bekam er einen Strich auf die Liste und nach 30 Strichen durfte er sich ein richtig dickes Buch kaufen. Das dauerte also tatsächlich 6 Wochen, trotzdem hat es geklappt. Das Problem bei Euch finde ich, dass er nichts wirklich bekommt, sondern nur etwas zurück, was Du ihm weggenommen hast. Ich finde wegnehmen von Dingen, die dem Kind gehören, eh problematisch und das dann als Belohnung zurückgeben kann glaube ich gar nicht funktionieren. Da wäre ich als Kind auch sauer und würde so was einfach boykottieren. Ich würde ihm seine Sachen zurückgegeben, einfach so, und für die Sternchen etwas anderes nehmen.
Gruß, Renate

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @sun1024

Antwort von Julia+Christopher am 19.11.2007, 13:08 Uhr

Ich erkenne in deinen Beschreibunngen sehr meinen Sohn wieder. Er ist auch so ein Trödler, man kann alles 5mal sagen, er hat keinen Ehrgeiz, ist schnell frustiert, hat zumindest Tendenzen zu ADS. Seit einem Jahr macht er psychomotorisches Training. Dort macht er nach Aussage der Leiterin auch gute Fortschritte. Für mich sind die Fortschritte noch nicht richtig erkennbar... aber OK es macht ihm auch Spaß und ist nur einmal die Woche.

Vor zwei Wochen habe ich mit bei einem Arzttermin von mir mit meiner HÄ darüber gesprochen und sie meinte kommen sie mal bei mir vorbei. Sie macht sehr viel mit Homöpathie, Bachblüten usw.
Sie hat ihm dann drei Mittel aufgeschrieben, die er jetzt sei einer Woche nimmt. Und ich sehe jetzt schon teilweise Unterschiede. Es gab schon mehrmals Situationen da dacht ich, huch was was das?
Gestern kam meine Mutter um uns abzuholen. Ich "Christopher, zieh bitte deine Schuhe an, wir wollen weg." Christopher: "Die Schuhe, ach ja die sind unten." Flutsch runter gerannt, angezogen, fertig. Dies war nur einen Situation von mehreren. Ich habe jetzt sehr start die Hoffnung, dass ihm das wirklich weiter hilft.

Gruß Julia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @sun1024

Antwort von dani_j_j am 19.11.2007, 13:44 Uhr

mit meinem war das auch so, katastrophal, ich hab mich teilweise selbst gehasst, als Mutter wie ich sie nie werden wollten, immer Stress morgens... jetzt haben wir psychosomatische Energetik gemacht (da gibt Tropfen jeden Tag) und dann haben wir von der Ergo Übungen für jeden Tag nach SI und bitte halt mich nicht für bescheuert, aber es läuft plötzlich, er zieht sich an, putzt Zähne und steht in den Schuhe und Jacke, das mir die Kinnlade runterfällt...
lg
Dani

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zeitmangel?? Bräuchte mal Euren Rat.

Antwort von Machri am 19.11.2007, 21:41 Uhr

Wirklich toll, dass Du dir soviel Mühe machst. Also 2 freie Tage in der Woche wären schon sinnvoll. Es müssen ja auch keine Verabredungen sein, es kann auch ja auch rumgammeln sein, aus Langeweile heraus entwickeln sich oft die besten Ideen. Oder Ihr Zwei macht einfach mal was gemeinsam, muss nicht spielen sein, kann ein Ausflug sein, Spielplatzbesuch, Bummeln durch die Stadt, Schwimmen, usw. Nun ich kenne kaum ein Kind, dass sich morgens von allein zügig fertig macht. Meine sind auch nicht besser. Ich muss schon ein Auge drauf haben. Aber ich finde das normal, ich war früher genauso..... und heute bin ich fix mit dem Anziehen.... Belohnungen sollten schon was Besonderes sein, vielleicht Kinobesuch, Go Kart Fahrt oder so, damit kann man Jungs eher locken ....

Machri

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.