Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Marion mit Flo & Nessi am 24.01.2007, 11:19 Uhr

Wie kann das sein???? Zeugnis....

Hallo

Florian hat in Musik 2 Arbeiten geschrieben. Eine über Mozart und einen Noten-Test. Beide mit 0 Fehlern. In seiner Mappe hat er auch eine 1, sein mündliche Mitarbeit und seine Liebe zur Musik werden extra erwähnt und er bekommt eine 2 auf dem Zeugnis.
Begründung der Lehrerin: Sie gibt keine 1sen.

Das war auf den letzten beiden Zeugnissen auch schon so. Nur da war die Begründung das man ja noch nicht sagen könnte ob die Leistung so bleibt.
Na dafür gibt es doch 2 Zeugnisse pro Schuljahr und wenn die Leistung nicht bleibt gibt es hat auf dem Nächsten Zeugnis eine 2.

Kann mir jemand sagen ob ich dagegen etwas machen kann?

In Englich hat man Flo in einer sehr gut geführten Mappe eine 3 gegeben damit man ihn keine 1 auf dem Zeugnis geben muß.

LG
Marion mit Flo 6 Nessi

 
22 Antworten:

Ich finde es müssig...

Antwort von alex001 am 24.01.2007, 11:32 Uhr

wegene solcher Zwischenfälle eine Aktion zu starten.

Einw zwei ist eine gute Note, Musik ist ein zu vernachlässigendes Fach (wenn es um die Wichtigkeit des Faches geht, meine ich). Im Zweifelsfall schadest du deinem Kind mit einem Aufstand, denn es muss mit dem Lehrer noch weiterhin auskommen und kein Lehrer lässt gern an sich rummäkeln.

Fakt ist, dass es unfair ist, aber es ist keine zum Himmelschreiende, deinen Sohn in seiner Schullaufbahn benachteiligende Ungerechtigkeit, deshalb würde ich es gut sein lassen. Wenn man etwas gar nicht hinnehmen kann, bin ich auch als erster am einsatzort, aber bei sowas nutze ich die gelegenheit, meinen kindern klarzumachen, dass die Schullaufbahn und auch das Leben einem immer wieder ungerechtigkeiten serviert und das man bei kleineren Sachen besser die faust in der tasche macht als sich an sowas zu verausgaben (und das musste ich auch erst lernen).

LG, alex

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie kann das sein???? Zeugnis....

Antwort von sun1024 am 24.01.2007, 12:14 Uhr

Wenn es versetzungsrelevant war, war es ein Verwaltungsakt und du kannst dagegen klagen.

Da ich das nicht annehme, kannst du nur mit den jeweiligen Lehrern reden (was du anscheinend schon getan hast?), und wenn du mehr tun willst, dich an deine Elternvertreterin wenden oder an die Klassenlehrerin oder Rektorin (oder das jeweilige männliche Pendant ;)).

LG sun

LG sun

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ist eine Frechheit

Antwort von mini99 am 24.01.2007, 12:21 Uhr

Hallo!
Also alles Hinnehmen würde ich auch nicht. Was heißt bitte sie gibt keine Einser im Zeugnis??? Was ist denn das für eine Lehrkraft?
Wenn sich ein Kind bemüht und eine 1 verdient, dann hat es die auch zu bekommen. Sprich mal mit anderen Eltern darüber, vielleicht haben die auch Probleme damit.
Und ich finde es absolut demotivierend für ein Kind, wenn es in einem Fach wo es absolut sehr gut ist, eine 2 bekommt, weil für was soll es sich dann soviel Mühe geben, für eine 2 kann man dann auch gleich nachlassen.
Finde ich bescheuert!
Liebe Grüße
Traude

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Bei uns gibt es auch (fast) keine Einsen.

Antwort von Trini am 24.01.2007, 12:25 Uhr

Nur bei 100 %iger Leistung - und die erbringt doch keiner.

War für mich schwer, umzulernen, aber ich kann mich jetzt mit meinem Sohn über Zweien freuen.

Trini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie kann das sein???? Zeugnis....

Antwort von Birgit 2 am 24.01.2007, 13:22 Uhr

Hallo,
bei uns gibt es auch nur sehr schwer eine 1, aber sie gibt es.
Ich finde es auch eine Frechheit, das dein Sohn da keine 1 bekommen hat. Denn bei der Notenvergabe sollte man auch die Kinder differenziert benoten können und was bekommt dann einer, der in den Tests zweien geschrieben hat? Bestimmt auch keine 3 sondern genauso eine 2 und das fände ich unfair. Wozu soll er sich da noch Mühe geben? Es gibt nun mal die NOtenskala von 1 bis 6 und die Noten sollte man auch alle vergeben können. Das immer alles 100% ist, wird es wohl in den wenigsten Fällen geben. Aber das ein Kind eben besser ist, als einer, die nie 100% hat, dafür aber immer 95% ist doch klar, finde ich.

Machen kannst du nicht viel, denke ich. Außer mit dem Lehrer sprechen und das hast du ja glaube ich...

Gruß
Birgit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie kann das sein???? Zeugnis....

Antwort von Graupapagei3 am 24.01.2007, 14:11 Uhr

Also bei uns gibt es in Musik wesentlich mehr Einzelnoten. Neben den Kontrollarbeiten auch noch Leistungskontrollen im Singen und tanzen.

Also ich würde zur Lehrerin gehen , mir alle Einzelnoten geben lassen und die Berechnung erklären lassen. Wenn wirklich alle Teilnoten 1 sind, dann muss sie die 1 geben, die Frage ist eben, ob das so ist!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich finde es müssig...zu alex´ erklärung

Antwort von 58er am 24.01.2007, 18:03 Uhr

hi Alex,

ich verstehe deinen gedankengang. du hast vollkommen recht. also wenn du sinngemäß den aspekt quasi "fürs leben lernen", also auf ungerechtigkeiten vorbereiten, hervorhebst. aber mit dem selben argument, also "fürs leben lernen", kann man auch dem kind vorleben, dass man sich gegen ungerechtigkeiten wehren sollte. den vorliegenden fall halte ich persönlich für schwerwiegend genug, hier mal bei der entsprechenden lehrkraft "einzuhaken". entweder es wird sich bei der notengebung an die arithmetik gehalten oder wir vergessen das ganze trara um noten. wie soll man einem kind verklickern, dass es zwar lauter einsen schreiben kann, dass das aber unterm strich noch lange keine eins ist? absurd. also da verwirrt und verunsichert man kinder ja komplett.


grüße von old mama

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

zu trinis erklärung

Antwort von 58er am 24.01.2007, 18:13 Uhr

es gibt nur bei 100%iger leistung eine eins? bei mir wurde in den 70ern auf dem gymnasium das punktesystem eingeführt:
Note 6 = 0 Punkte
5 = 1-3 punkte
4 = 4 - 6 p.
3 = 7 - 9 p.
2 = 10 - 12 p.
*** 1 = 13 - 15 p. ***

das heisst bei uns damals hatte die eins einen ziemlichen spielraum. ist das heut nimmer so?

ich kann das natürlich auch alles philosophisch sehen und sagen: hinieden auf erden gibt es keine vollkommenheit, also auch keine 1 für die lösung von aufgaben. aber dann sollte man die 1 auch konsequenterweise abschaffen. ich kann noch ketzerischer sein: die vollkommenheit der beantwortung setzt die vollkommenheit der fragestellung voraus. dass letztere auch eher selten vorkommt, wurde in diesem forum des öfteren thematisiert...;-))


grüße von old mama

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: was soll denn davon der Sinn sein,

Antwort von SilvanaR am 24.01.2007, 18:44 Uhr

dass es keine 1er geben kann? Wenn überall in den Leistungskontrollen eine 1 geschrieben wurde, hat das Kind bewiesen, dass es den Stoff kann.
Warum soll man den die kinder frustrieren? Jetzt kommt mir bitte keiner, nur so kann man sie aufs Leben vorbereiten... Zeigen, dass sie trotz Leistung nicht gut genug sind?
So züchten wir uns die Amokläufer von morgen heran

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: zu trinis erklärung

Antwort von Graupapagei3 am 24.01.2007, 19:30 Uhr

Auf dem Gym ist es heute noch genauso - es geht nach dem 15 Punkte System. Das wird exakt so gehandhabt, wie Du es geschrieben hast.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ja, so sind sie halt, unsere Lehrer.....

Antwort von like am 24.01.2007, 21:18 Uhr

Ich reg mich auch immer am meisten über die Noten in den "subjektiven" Fächern wie Musik, Kunst, Reli etc. auf. Meist sind die Noten in den Hauptfächer gut begründet und nachvollziehbar durch die häufigen Tests - Heftführung, Mitarbeit etc. wirkt sich zwar aus, aber nur im Zehntelbereich. In den Nebenfächern aber ist die "Willkürmöglichkeit" durch eine schlechte Heftführungs- oder Mitarbeitsnote doch recht groß und so wird aus einer 1 beim Reli-Test (für die sich das Kind echt ins Zeug gelegt hat und auch noch aus Wikipedia Infos gesammelt) halt ne 2, weil das Heft "nicht sauber genug" geführt wurde. Toller Ansporn, auf die nächste Arbeit wieder was zu tun und sich auch über den im Unterreicht behandelten Stoff für die Sache zu interessieren.....(ne 2 hätt er in dem Test wohl auch ohne Lernen gekriegt). Manchmal denke ich, es muss den Lehrern irgendwie weh tun, wenn sie grad in solchen Nebenfächern, die ja oft auch noch Spaß machen und bei einem in den Hauptfächern evtl. nicht so starken Kind zur Gesamtmotivation entscheidend beitragen könnten, eine gute Note zu geben....Vielleicht haben sie Angst, dass, wenn die Noten recht gut sind, die Eltern denken, das Fach sei weniger wert, unwichtiger (was es tatsächlich ja ist)???

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Eine 1 heißt doch nicht....

Antwort von Vio-1 am 24.01.2007, 22:32 Uhr

...daß alles 100% sein soll.
Ich steh hier grad auf dem Schlauch.
Ich finde es eine ziemliche Ungerechtigkeit und ich würde auch das Gespräch suchen.

Für mich war eine 1 immernoch ein "Sehr gut" und "sehr gut" ist nicht das gleiche wie perfekt oder 100%.

Denn dann dürfte es eigentlich nie eine 1 geben, auch nicht in Arbeiten, denn da könnte man ja sagen, alles richtig, aber der vorletzte Buchstabe war etwas schräg geschrieben - zack -weg die 1.

Wenn eine 1 nie gegeben wird, dann sollen sie sie doch ganz weglassen.
Mich würde das schon auch aufregen und ich würde ziemlich ratlos vor meiner Tochter stehen, ohne zu wissen, was man darauf sagen soll.

Hmmmmm. Blöd.
Alles Gute,
Vio

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Eine 1 heißt doch nicht....

Antwort von Eleanamami am 25.01.2007, 7:04 Uhr

Jede Note ist ungerecht und ich frage mich fast täglich ( zur Zeit ganz stark, weil ich zeugnisse schreiben muss)warum es überhaupt Noten geben muss! Die taugen zu nichts..........nur zum drüber ärgern!!!!!
Ich bespreche mit meinen Kinder jede erbrachte Leistung, wir beraten was schon toll klappt, was noch zu tun ist, am Lernstand des Einzelnen. Ich denke, meine Kinder wissen wo sie stehen und bräuchten die noten nicht.....
Ich treffe mit keiner einzogen Note wirklich ins schwarze.....und das macht traurig....

Lg Astrid

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Auszug aus der Leistungsbeurteilung für Ö

Antwort von schnecke71 am 25.01.2007, 8:14 Uhr

"Mit Sehr gut sind Leistungen zu beurteilen, mit denen der Schüler die nach Maßgabe des Lehrplans gestellten Anforderungen in der Erfassung und in der Anwendung des Lehrstoffes sowie in der Durchführung der Aufgaben in weit über das Wesentlich hinausgehendem Ausmaß erüllt und, wo die möglich ist, deutliche Eigenständigkeit bzw die Fähigkeit zur Slebständigen Anwendung seines Wissens und Könnens auf für ihn neuartige Aufgaben zeigt."


Wenn das genau eingehalten wird, gibt es praktisch keine Sehr gut....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

doch eine Eins heißt 100%

Antwort von Claudia36 am 25.01.2007, 8:44 Uhr

zumindest hier an der GS.
Bei 1/2 Fehler gab es schon keine Eins mehr.
Deswegen sind Einser auch schwer zu bekommen im Grundschulalter.
Es ändert sich auf der weiterführenden Schule, da gibt es auch noch Einser bei 1-2 Fehler. Sie haben ein anderes Benotungssystem, ist aber auch alles viel schwerer.

Claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: doch eine Eins heißt 100%

Antwort von RenateK am 25.01.2007, 9:15 Uhr

Hallo,
das ist an unserer Grundschule nicht so, bei geübten Diktaten gibt es bei einem halben Fehler noch eine 1, bei ungeübten bei einem Fehler. In Mathe gibt es ab 96% aufwärts eine 1, bei Sachkunde ist es ähnlich.
Gruß, Renate

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Unterschreibe bei Old Mama

Antwort von tinai am 25.01.2007, 11:44 Uhr

Gruß Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Viel Dank für die vielen Antworten....

Antwort von Marion mit Flo & Nessi am 25.01.2007, 14:02 Uhr

Es ist so das Flo in Musik sogar mehr als 100 % hat, da er in seiner Mappe noch Zusatzmaterial über Mozart und Vivaldi gesammet hat.
Als Bemerkung wird auch wieder stehen wie sehr er an der Musik interessiert und wie gut er im Untericht mitmacht.

Aber es gibt keine 1sen in Musik :-(

Heute habe ich einen Termin bei der Klassenlehrerin (Beratungsgespräche zur Schullaufbahnempfehlung
) und werde sie mal fragen was die dazu meint.

Flo braucht diese 1 nicht, er hat auch so ein super Zeugnis. Aber es ist einfach ungerecht.

LG
Marion mit Flo & Nessi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: kaufe noch ein "en" für Vielen :-)

Antwort von Marion mit Flo & Nessi am 25.01.2007, 16:11 Uhr

Habe leider zwei kaputte Finger, da ist es mit dem Tippen echt schwer

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: halt uns

Antwort von SilvanaR am 25.01.2007, 17:37 Uhr

auf dem laufenden, ja?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Heute hatte ich einen Termin bei der Klassenlehrerin....

Antwort von Marion mit Flo & Nessi am 25.01.2007, 20:10 Uhr

wegen der Schullaufbahnempfehlung und da habe ich sie wieder auf dieses Thema angesprochen.
Sie ist selber auch erstaunt darüber das in der ganzen Klasse keiner eine 1 in Musik hat und wird nochmal mit der Musiklehrerin darüber spechen. Sie findet es auch sehr ungerecht den Kindern gegenüber, wer Leistung bring soll dafür auch belohnt werden.

LG
Marion mit Flo & Nessi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Das ist ungerecht und ich würde es nicht so hinnehmen!

Antwort von sechsfachmama am 26.01.2007, 18:40 Uhr

Die Zensuren auf dem Zeugnis errechnen sich aus den Teilzensuren.
Wenn der Durschnitt bis 1,49 ist, heißt das, dass es eine 1 gibt. Und wenn die Lehrerin das nicht macht, dann wäre ich ganz schnell zuerst bei ihr, dann beim Direx und wenn das nicht reicht, beim Regionalschulamt.
Das hat nix damit zu tun, dass man sich wegen jeder "Kleinigkeit" aufregt, sondern damit, dass die Lehrerin sich nicht an die Vorschriften hält.
Sicher sind grad in künstlerischen Fächern viele Noten Ansichtssache, aber wenn die Noten feststehen und sich daraus dann eine 1 ergibt, kann die Lehrerin nicht einfach sagen: es gibt bei mir keine Einsen.
Wozu verdient man sich dann im Schuljahr gute Zensuren?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.