Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Nuraiana am 17.03.2020, 9:32 Uhr

Rhythmus

Hallo, mich würde mal interessieren, was ihr derzeit zu Hause mit euren Kindern für einen Rhythmus habt. Steht ihr zur selben Zeit wie vor den Schulschließungen auf, weckt eurer Kind früh und dann müssen sie was machen? Oder schlaft ihr (wie wir jetzt noch) länger und euer Kind startet erst so am Vormittag? Ich versuche irgendwie, einen Rhythmus in unseren Alltag zu Hause zu bringen. Weil jetzt ist alles durcheinander. Zu spät aufstehen, zu spät Mittagessen... Irgendwie gerade ganz schön zäh. Muss ich wohl etwas mehr durchorganisieren.

 
14 Antworten:

Re: Rhythmus

Antwort von FCB2011 am 17.03.2020, 11:12 Uhr

Bei den Kindern hat sich nicht viel geändert, meine sind allerdings auch Frühaufsteher d.h. in der Regel sind sie immer so um sechs rum wach. Allerdings ist es halt insgesamt nicht so stressig. Ich schaue schon, dass meine Große ihre Schulsachen gleich in der Früh erledigt, bisher ist es allerdings nicht so viel. Angesetzt wären 2 Stunden jeden Tag, was ich von Haus aus nicht sooo viel finde, da sie ja in der Schule viel länger wäre + Hausaufgaben. Gestern war sie nach 1 1/2 Stunden fertig und da hat sie aber schon getrödelt. Denke das muss sich alles erst noch einspielen. Aber ich finde auch, dass ein bisschen Struktur bleiben muss.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Rhythmus

Antwort von erbsi1 am 17.03.2020, 11:18 Uhr

Bei uns dürfen die Kinder ausschlafen, müssen aber trotzdem rechtzeitig abends ins Bett. Da es erst Tag 2 ist und die Schulaufgaben jetzt erst da sind, muss sich alles einspielen, unsere Tochter geht freiwillig lernen und Aufgaben machen, habe sie jetzt genötigt Pause zu machen und ab in den Garten. Es sind zwar keine Ferien aber auch keine Schule, daher gehen wir entspannt an die Sache ran. Mal schauen was ich sage am Tag 35

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Rhythmus

Antwort von Damabru am 17.03.2020, 11:45 Uhr

Wir haben alle Wecker aus (mann in Home Office) und ausgemacht, um 9 Uhr beginnen die "Hausausgaben", bis dahin muss auch gefrühstückt und umgezogen etc sein.
Sonst kommen die Kinder um 12 erst (noch immer im Schlafanzug) zum Frühstücken. Das ist dann wieder am WE OK.
Ich denke ein Rhythmus ist wichtig und auch die Trennung von Schultagen und WE.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Rhythmus

Antwort von Jomol am 17.03.2020, 11:50 Uhr

Naja, extra zeitig aufstehen, wenn man nicht muß, machen wir nicht. Aber die Aufgaben sollten in der Woche vormittags gemacht werden. Wir sind erst Tag zwei, aber das wäre so mein Ziel. Danach raus in den Wald oder sowas. Müssen wir schauen.
Grüße,
Jomol

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Rhythmus

Antwort von janthu am 17.03.2020, 13:15 Uhr

Bei uns klingelt der Wecker um 7:00. "Schule" beginnt um acht. Die Kinder arbeiten dann mit einer halben Stunde Pause bis 11:00. Die Zeit brauchen sie aber auch, weil es wirklich viele Aufgaben von der Schule gab.

Mir ist es halt wichtig, den Kindern zu vermitteln, dass eben kein schulfrei ist.
Wochenende und Ferien werden hier auch Wochenende und Ferien bleiben, aber unter der Woche ist für mich Schule.
Ich weiß das es nicht viele so machen, aber für uns passt diese Arbeitsweise sehr gut.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Rhythmus- Nachtrag

Antwort von Jomol am 17.03.2020, 13:50 Uhr

Wir sind lauter Eulen in der Familie. Ich glaube, daß unsere Kinder besser lernen können, wenn sie nicht so zeitig morgens damit anfangen müssen. Da wir unter dem Diktat der Lerchen leben, geht die "Schule für alle" eben um halb acht los. Zu Hause mache ich das dann aber nicht. Dafür geht es dann eben mittags etwas länger. Insgesamt ist der Unterricht ja intensiver und man wird wahrscheinlich mit drei Kindern (Tochter und Klassenfreundinnen, damit die Eltern wenigstens abwechselnd etwas arbeiten können, Kontakt hatten sie eh) nicht so lange brauchen wie mit 25 in der Klasse.
Grüße,
Jomol

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Rhythmus

Antwort von Birte0504 am 17.03.2020, 17:37 Uhr

Ihr kriegt täglich Aufgaben für 3 Stunden? Wow. Bei uns gibt es normale Hausaufgaben, dauern zwischen 30 und 60 Minuten pro Tag. Ich fänd es gut, wenn es so wie bei euch wäre.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Rhythmus

Antwort von cashew1 am 17.03.2020, 21:02 Uhr

Wir haben die Wecker aus, sind aber eh früh wach. Tochter setzt sich direkt früh auch dran. Es gab Wochenarbeitspläne und Dinge für die drei Wochen. Sie teilt es selbst ein.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Rhythmus

Antwort von aeonflux am 18.03.2020, 23:20 Uhr

Hallo,
meine Kinder werden morgens geweckt, sonst machen sie die Nacht zum Tag. Sie sind 6 und 11 Jahre alt, aber neigen wie ich zum lange schlafen und abends nicht ins Bett kommen. Da mein Mann früh raus muss zur Arbeit und morgens ein weiteres Kind zur Betreuung zu uns kommt, werfe ich die Kids um 7:30 Uhr aus dem Bett. Dann frühstücken wir zusammen und dann geht es an die Schulsachen und dann in den Garten.
Alles Gute und bleibt gesund!
Gruß Aeonflux

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Rhythmus

Antwort von Lillimax am 19.03.2020, 9:29 Uhr

Mein Sohn darf ausschlafen, solange er möchte. Denn er muss normalerweise sehr früh aufstehen, zum Bus gefahren werden, in die Nachbarstadt fahren (wir wohnen ländlich), dort nochmal laufen, und der Unterricht beginnt schon um 7.50 h. Er ist morgens immer ganz blass und fertig. Ich gönne es ihm, dass er den Stress jetzt mal nicht hat, und er genießt es sehr.

Die Aufgaben aus der Schul-Cloud holt er sich dann am späten Vormittag. Er arbeitet dann noch etwa 1,5 Stunden, manchmal ein weiteres Mal am Nachmittag, falls er nicht fertig wurde, das ist eigentlich bisher ziemlich lässig. Zwischendurch hat er dann noch Gitarrenunterricht per Skype, fährt Fahrrad, ist im Garten etc.

Rhythmus haben wir durch eine feste Mittagessens- und Abendessenszeit. Dazwischen ist zur Zeit alles einfach anders als sonst, und ich finde das nicht schlimm. Mein Sohn darf z. B. abends auch länger aufbleiben.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Rhythmus

Antwort von Loretta1 am 20.03.2020, 9:13 Uhr

Hallo,

ich stehe auf wie immer, die Kinder etwas später (da sie ja nicht auf den Bus müssen). Es läuft zeitlich sonst wie immer: frühstücken, Bad, dann gehen die Schularbeiten los und ich gehe zur Arbeit.

Länger schlafen ginge nicht, dann müsste ich auch später zur Arbeit, das geht nicht - wäre Chaos total *lach*

Die Kinder gehen abends somit auch wie gewohnt ins Bett. Die letzten Tage lief das so richtig gut und deshalb behalten wir es unter der Woche so bei.

Lg, Lore

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Rhythmus

Antwort von Korya am 21.03.2020, 10:58 Uhr

Unsere Schule führt den Unterricht online weiter durch, insofern hat sich an den Anfagszeiten wenig geändert. Aber da wir uns so die Anfahrt mit der Bahn sparen, stehen sie etwa 40 Minuten später auf als vorher.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Rhythmus

Antwort von trekkie am 21.03.2020, 16:32 Uhr

Hallo,

Mein 15 jähriger hat für ca. 4 Stunden am Tag Material. Da er morgens entspannt ist hat das zur Folge das er kam Wochenende was machen muss. Selber schuld würde ich sagen.
Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Rhythmus

Antwort von David_Ki am 01.04.2020, 15:27 Uhr

Hallo zusammen,
ich möchte mal was positives berichten.
Ich bin ae und arbeite halbtags bei freier Zeiteinteilung, aktuell im Homeoffice. Bei uns klingelt um 6:30 Uhr der Wecker, heißt: Waschen und anziehen. Nach dem Frühstück machen die Jungs (8 und11) ihre Aufgaben, die sie online von den Schulen bekommen haben. Ich kann in dieser Zeit Homeoffice machen. Es kommt recht selten vor, dass mal einer zwischendurch reinkommt, weil er nicht klar kommt. In der Regel benötigen sie am Vormittag ca. 2 Stunden, mal mehr mal weniger.. Anschließend spielen sie, je nach Wetterlage im Zimmer oder im Garten. Als klar war, dass die Schulen dicht machen, kam von den beiden der Wunsch auf, abends länger aufzubleiben.
Ich habe den Vorschlag (mehr aus Spaß) gemacht, dass sie dafür Mittagsruhe halten. Dass das in dieser Form klappt, habe ich selbst nicht für möglich gehalten. Nach dem Mittagessen ziehen sich die beiden den Schlafanzug an und verschwinden in ihren Zimmern im Bett. Ich mache ihnen dann die Jalousien runter und wenn ich nach ca 15 Minuten nach Ihnen schaue, schlafen sie tatsächlich. Wir haben zwei Stunden vereinbart, meistens kommen sie nach 2,5 - 3 Std wieder raus.
Abends dürfen sie dann bis 22 Uhr - 22:30 aufbleiben.
Während der Mittagsruhe arbeite ich im Homeoffice oder genieße einfach mal die Zeit.
"Ist zwar ein komisches Gefühl mittags bei Sonnenschein ins Bett zu gehen, aber auch irgendwie cool," meinen die beiden.
Ich würde das nicht um jeden Preis durchziehen, aber solange sie das freiwillig mitmachen, genieße ich das auch. Mal sehen, wie es funktioniert, wenn die Schule wieder losgeht... Sind schon zwei tolle Jungs!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule
Anzeige
Saulus - Kindervital

Anzeige

Scout Schulranzen

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.